E-2-Junioren – Kreisliga 7. Spieltag

SG Gehren / Großbreitenbach – SG SV Germania Ilmenau II       1:3 (1:2)

Anders als in der Vorwoche versuchten die Germania-Kicker sofort, die Spielkontrolle zu übernehmen. Das gelang auch, allerdings blieben die ersten Angriffe in der Abwehr der Gastgeber hängen. Die SG Gehren / Großbreitenbach versuchte, erstmal Sicherheit in der Abwehr zu bekommen und nach Ballgewinn mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Mit zunehmender Spielzeit häuften sich dann aber die Germania-Chancen. Nach einer guten Viertelstunde war es dann soweit. Erik Peterhänsel hämmerte einen Freistoß unhaltbar in den Winkel. Kurz darauf erhöhte Marlon Brömel auf 2:0, als er einen Abstoß der Gastgeber abfing und überlegt in die rechte Torecke einschob. Kurz vor der Pause, als die Ilmenauer bei einer Ecke aufgerückt waren, verkürzten die Gastgeber durch einen ihrer Konter. Kurz nach der Pause wurde Eric Adam auf der rechten Seite frei gespielt. Seine Eingabe  lenkte Steven Röhner weiter zum völlig frei stehenden Michel Späth und dieser erzielte aus Nahdistanz das 3:1. Das einzige, was an diesem Tag zu bemängeln gab, war die Chancenauswertung. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können. Die Gastgeber kämpften aber bis zum Schluss und verhinderten auch mit ein wenig Glück weitere Gegentore.

SG Gehren / Großbreitenbach

Tim Henkel, Jonny Hartmann, Luis Burchardt, Niklas Freytag, Leon Schmidt, Niklas Aust, Toni Weinert, Jessica-Marie Bauer – Tim Kollwitz

SG Ilmenau II:

Janis Krüger, Marvin Wunderlich, Michel Späth, Marvin Korn, Erik Peterhänsel, Jonas Henneberg, Eric Adam, Marlon Brömel – Julian Grabley, Steven Röhner

Tore:

0:1 Peterhänsel (17.), 0:2 Brömel (19.), 1:2 Freytag (23.), 1:3 Späth (29.)

Zuschauer:              30

Nach dem Spiel in Großbreitenbach

05.04.11 / mp

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

0 Kommentare