Foto: Michael Doppel(Foto: Michael Doppel)

Die Trainer: (v.l.n.r.) Heiko Kambach, Stefan Lutherdt, Dr. Uwe Geishendorf

Die Spieler: (v.l.n.r.) Pawel Möhwald, Eik Pessekel, Nick Renda, Ian Prociw, Jasper Hunger, Elias Lutherdt

Am 19.02. fand die Endrunde der Hallen-Kreismeisterschaft in der Schobsehalle in Gehren statt. Neben Germania Ilmenau hatten sich dafür der FSV Martinroda, die JSG Arnstadt, der FSV Plaue und der SV Langewiesen qualifiziert.

Gespielt wurde jeder gegen jeden. Ilmenau gelang gleich im ersten Turnierspiel ein verdienter 4:0-Sieg gegen Langewiesen. Im zweiten Spiel gerieten sie gegen Plaue in Rückstand und taten sich schwer, zu ihrer Linie zu finden. Immerhin gelang noch der Ausgleich. Im Spiel gegen Martinroda fanden die jüngsten Germania-Kicker wieder zu mehr Spielstärke und nutzten ihre Chancen konsequenterund gewannen mit 4:0. Das Spiel gegen Arnstadt war dann ein echtes Endspiel, in dem die Arnstädter mit einem Sieg an Ilmenau vorbeigezogen wären und für Ilmenau ein Unentschieden für den Turniersieg gereicht hätte. Auch hier geriet Ilmenau in Rückstand, konnte aber mit einer starken kämpferischen Leistung zunächst ausgleichen und dann in Führung gehen. Groß war der Jubel bei den Ilmenauer Spielern und Eltern, als nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Arnstädter noch der Siegtreffer zum 3:2 Endstand gelang. Die Tore für Ilmenau erzielten: Jasper Hunger (3), Ian Prociw (7), Nick Renda (2).  Außerdem spielten: Eik Pessekel, Elias Lutherdt und Pawel Möhwald.

Die anderen Ergebnisse: Arnstadt-Martinroda: 1:0; -Plaue:1:0; -Langewiesen:1:2; Plaue-Martinroda:1:0; -Langewiesen:1:1; Langewiesen-Martinroda:0:6

Abschlusstabelle:

Platz Mannschaft Tore Punkte
1. Ilmenau 12:3 10
2. Arnstadt 5:5 6
3. Plaue 3:3 5
4. Langewiesen 3:12 4
5. Martinroda 6:5 3
Keine Kommentare
Kategorien: G-Junioren

0 Kommentare