TROTZ ÜBERLEGENHEIT RÜCKSTAND NICHT AUFGEHOLT

Testspiel

SV Germania Ilmenau AJ – SV Luisenthal I 1:2 (0:2)

Die Männer-Mannschaft aus dem Kreis Gotha begann auf dem glatten Geläuf mit schnellen Angriffen, die die Ilmenauer Mannschaft zunächst in Schwierigkeiten brachte. Die Gastgeber fanden zunächst nicht ins Spiel und mussten zwei Gegentore durch einen Foulelfmeter und nach einem Eckball hinnehmen. Nach Wiederbeginn lief es bei Germania besser. Es wurden mehr Zweikämpfe gewonnen und das gegnerische Tor verstärkt unter Druck gesetzt. Maximilian Walch konnte auf 1:2 verkürzen. Zu mehr reichte es nicht, weil die vorhandenen Gelegenheiten ungenutzt blieben. So traf Grimm unter anderem nur den Pfosten.

Germania: Niehhoff, Elle, Neumann, Hopf, Ulrich, Herzog, Rose, Reimann, Menzel,
Grimm, Walch

GERMANIA ILMENAU WURDE TURNIERSIEGER

Turnier des FSV Martinroda für B-Junioren

Zum Turnier traten mit Eckstedt, Gehren/Großbreitenbach, Martinroda und Ilmenau vier Mannschaften an, die in einer Doppelrunde den Turniersieg ausspielten. Die Ilmenauer Jungen verloren kein Spiel, gewannen viermal und spielten zweimal Remis. Damit sicherten sie sich den Turniersieg vor der SG Gehren/Großbreitenbach. Sebastian Stolze wurde mit 11 Treffern bester Torschütze. Als bester Torwart wurde Nils Bradsch(Martinroda)und als bester Spieler Gunnar Betz (Gehren) ausgezeichnet.

Eckstedt – Gehren 1:5/2:2 Ilmenau – Martinroda 1:0/4:1
Gehren – Ilmenau 2:2/1:5 Martinroda – Eckstedt 3:1/4:1
Gehren – Martinroda 3:0/3:0 Ilmenau – Eckstedt 7:1/1:1

1. SV Germania Ilmenau 20:6 14
2. SG Gehren/Großbreitenbach 16:10 11
3. FSV Martinroda 9:13 6
4. SV Eckstedt 7:23 2

Germania: Hanf, Raatzsch, Arlt 2, Skotnicki 3, Hellmuth 2, Stolze 11, Schneider 1,
Buse 1.

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: A-Junioren, Allgemein

0 Kommentare