Am Sonntag fand in Plaue die 3. Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft der E-Junioren statt. Dabei trafen die Germania-Jungs auf die JSG Arnstadt II, die SG Rennsteig/Manebach und die SG Geratal. Im ersten Turnierspiel gegen Arnstadt war Ilmenau drückend überlegen, konnte seine Chancen aber zunächst nicht verwerten. Beim ersten Angriff der Arnstädter erzielten diese dann das 0:1. Kurz darauf traf Germania zum 1:1. Die Arnstädter gingen noch zweimal in Führung, bevor Erik Peterhänsel mit seinem dritten Tor doch noch den Siegtreffer zum 4:3 erzielte. Im zweiten Spiel gegen die SG Rennsteig/Manebach nutzten die Ilmenauer ihre spielerische Überlegenheit schnell zu einer sicheren 4:0-Führung, das Spiel endete dann 4:1. Im letzten Spiel gegen die SG Geratal hätte bereits ein Unentschieden zum Turniersieg und somit zur Endrunden-Qualifikation gereicht. Die Germania-Junngs wollten aber unbedingt gewinnen. Anfangs taten sie sich aber schwer, verhinderten aber mit hohem Einsatz einen Rückstand. Schließlich war es Marlon Brömel, der mit zwei Toren für den Ilmenauer Sieg sorgte. Daran konnte auch der zwischenzeitliche Ausgleich nichts ändern. Mit 9 Punkten wurde Germania Erster. Auf den weiteren Plätzen folgten Arnstadt (6 Punkte), Geratal (3 Punkte) und Rennsteig/Manebach (0 Punkte). Germania Ilmenau hat sich aufgrund der spielerischen Leistung verdient für die Endrunde qualifiziert, wobei dann die Abwehrarbeit der gesamten Mannschaft etwas konzentrierter sein muss.

Die Endrunde findet am Samstag, den 18.12.2010 ab 9.30 Uhr in der Arnstädter Jahn-Sporthalle statt.

Ilmenau spielte mit:

Valentin Kunze, Marvin Wunderlich, Michel Späth (2 Tore), Erik Peterhänsel (4), Marlon Brömel (4), Eric Adam, Valentino Weßling und Julian Grabley

06.12.10/mp

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

0 Kommentare