TSV Grün-Weiß Sünna –  SG Ilmenau / Arnstadt  3 : 5

Ein sehr ungewöhnliches Spiel fand in Sünna in der Landesklasse Süd der Frauen statt. Die SG, in den letzten beiden Spielen sieglos, reiste ins kühle Sünna um endlich wieder einen Sieg einzufahren. Dieses Mal waren auch wieder Nadine Miehlisch und Susanne Köhler an Bord und dies machte sich auch bemerkbar. Der Anstoß der SG eröffnete das Spiel. Man spielte den Ball in den eigenen Reihen. Susanne Schneider, welche vor dem Spiel noch als beste Torschützin der Vorsaison ausgezeichnet wurde, setzte nach und eroberte sich kurz vor dem Strafraum den Ball und schoss diesen zur schnellen Führung für die Gastgeberinnen ein. Die SG zeigte jedoch sofort eine gute Reaktion und setzte die Sünnaer Abwehr sofort unter Druck. In der 5.min wurde Michaela Brückner unsanft im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lisa Fliedner im Nachsetzen zum Ausgleich. Die SG Spielerinnen wollten sofort nach legen. Jedoch scheiterten sie immer wieder an der gut funktionierenden Abseitsfalle der Gastgeber Abwehr. In der 16.min dann der nächste Schock für die SG. Susanne Schneider erkämpfte sich an der Außenlinie erneut den Ball und umkurvte zwei Abwehrspielerinnen und schob zur erneuten Führung für Sünna ein. Aber wiederum ließ die Reaktion der Spielerinnen der SG nicht lange auf sich warten. So setzte sich die fleißige Maria Schwarz über Rechts durch und Flankte auf Susanne Köhler, welche an der Sünnaer Torfrau scheiterte. So erarbeitete sich die SG bereits mehrfach bis zur Halbzeit beste Torchancen. Diese wurden entweder leichtfertig vergeben oder von Sünnas Torfrau, welche sich im weiteren Spielverlauf zum wahren Rückhalt ihrer Mannschaft entwickelte, vereitelt. Dazu kam, dass man wiederholt ins Abseits lief und kein Mittel fand, um darauf zu reagieren. Nach der Halbzeitpause kam die Spielerinnen um Trainer Marco Zelle mit hohem Schwung aus der Kabine. Und bereits in der 48.min wurde dieser Schwung belohnt. Susanne Köhler setzte auf Rechts durch und flankte präzise in die Mitte, wo Michaela Brückner keine Mühe hatte den Ball zum hoch verdienten 2:2 ein zu schieben. Die SG drängte nun auf die Führung. So hatten Susanne Köhler, Michaela Brückner und Stefanie Bredow mehrfach gute Einschussmöglichkeiten und Anika Ortlof´s Kopfball nach Ecke landete nur am Pfosten. In der 57.min entschied Schiedsrichter Leimbach, nach einem überstürzten Einsatz der SG Abwehr im eigenen Strafraum auf Elfmeter für Sünna. Erneut war es Susanne Schneider, die den fälligen Strafstoß, zur erneuten Führung für Sünna sicher verwandelte. Bereits 3 Minuten später konnte die SG erneut ausgleichen. Lisa Fliedner setzte sich gegen drei Abwehrspielerin durch und vollendete mit straffen Schuss. Erneut Lisa Fliedner brachte die SG auf die Siegerstraße. Mit Ihrem dritten Treffer krönte sie ihre starke Leistung. Nach Querpass von Anne Friedrich schob sie den Ball gekonnt an Torfrau Fischer vorbei. Anne Friedrich war es, welche den Endstand erzielte, nach dem sie sich gegenüber zwei Abwehrspielerinnen durchsetzten konnte, versenkte sie den Ball im Dreiangel des Sünnaer Tors. Kompliment der SG, dass sie nach den jeweiligen Rückständen sich immer wieder ins Spiel zurück kämpfte und so hochverdient die 3 Punkte mit in den Ilmkreis brachten. Wobei man klar sagen muss, dass bei konsequenteren Ausnutzen der zahlreichen Torchancen, sich und ihrem Trainer den Sonntagnachmittag hätten ruhiger gestalten können.

Das nächste Punktspiel findet nicht wie ursprünglich in den Ansetzungen vorgesehen in Ilmenau statt, sondern in Dillstädt. Anstoß in Dillstädt ist bereits 13 Uhr.

SG Ilmenau / Arnstadt

Stange, Köhler, Ortlof, Luther,  Schwarz, Bredow(70. Friedrich), Döllner, Hofmann, Fliedner, Brückner  (80. Brückner), Miehlisch

TSV Grün-Weiß Süna

Fischer, Mittelsdorf, Lotz, Gutgesell, Schneider, Wugl, Weiser, Hübel (83. Anschütz), Göbel, Leder, Mann

Tore:

1.min 1:0 Schneider,    5.min 1:1 Fliedner,   16.min 2:1 Schneider,   48.min 2:2 Brückner,  57.min 3:2 Schneider,  60.min 3:3 Fliedner,   77.min 3:4 Fliedner,    80.min 3:5 Friedrich

Schiedsrichter: Leimbach, Ralf

Zuschauer: 10

mc

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Frauen

0 Kommentare