Freundschaftsspiel der Alten Herren in Rudolstadt

FC Einheit Rudolstadt –  Germania Ilmenau 1:1

Die Ilmenauer Alten Herren trafen im Rudolstädter Stadion an der Saale auf ihren langjährigen Spielpartner FC Einheit Rudolstadt, mit dem man sich immer spannende und niveauvolle Spiel geliefert hatte. Im letzten Jahr trennte man sich im Hammergrund mit einem 2:2-Remis. Frank Heinrich hatte beide Tore für Ilmenau erzielt. Auch dieses Mal begegneten sich beide Mannschaften auf einem guten und fairen Niveau. Die Gäste bestimmten das Spiel in der ersten Halbzeit. Sie gingen frühzeitig durch Carsten Wedekind mit 1:0 in Führung. Er profitierte von einem Abschlag des Ilmenauer Keepers Thomas Lange. Der Ball wurde von Wedekind mit dem Kopf zu Müller verlängert, der allein auf das gegnerische Tor zulief und auf Ersteren zurückpasste. „Wede“ setzte den Ball in die lange Ecke. Leider musste später der Rudolstädter Torwart nach einem Zweikampf mit Müller verletzt ausscheiden. Ihm die Ilmenauer Spieler wünschen gute Besserung. Weitere Gelegenheiten, vorwiegend durch den in der Angriffsspitze operierenden Müller blieben ungenutzt. Auch die Gastgeber konnten ihre gegebenen Chancen vorerst nicht in Tore umwandeln. Die Ilmenauer Abwehr stand gut und Thomas Lange, der in der letzten Woche seinen 40. Geburtstag feierte, bewies erneut sein Können. Nach Wiederbeginn erhöhte Rudolstadt seinen Angriffsdruck und versuchte vorwiegend nach Flanken auf ihre hochgewachsenen Stürmer durch Kopfbälle zum Erfolg zu kommen. Das gelang schließlich in der 50. Minute. Ein Flankenball von der rechten Seite wurde von 12 Metern an den linken Innenpfosten geköpft, von dem er zum 1:1-Aus¬gleich ins Tor sprang. Danach begnügten sich beide Mannschaften mit dem Ergebnis.

Germania: Lange, Stauch, Heinze, Heyn, Heiko Lessau, Teschke, Voigt, Frank Lessau, Wedekind, Zöllner, Müller.

17.9.2010 John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren, Mannschaften

0 Kommentare