Souverän ins Viertelfinale eingezogen

In der 2. Runde des Kreispokals traf Germania Ilmenau auf den 1. SV 1950 Dienstedt/Hettstedt, einer Mannschaft aus der anderen Kreisligastaffel. Die Ilmenauer gingen von Beginn an in die Offensive und setzten ihren Gegner unter Druck. Doch das erste Tor schossen die Gäste. Die beste Gästespielerin, Linda Stauffer, nahm einen Befreiungsschlag auf, überlief die aufgerückte Germania-Abwehr und vollendete zur Gästeführung. Der Ilmenauer Ausgleich entstand, als Erik Peterhänsel nach einem Einwurf an der Mittellinie den Ball hoch in den Strafraum spielte. Der Ball sprang vor dem Gästekeeper auf und über ihn hinweg ins Tor. Jetzt rollte die Ilmenauer Angriffswelle. Die Gäste konnten sich kaum noch aus ihrer Hälfte befreien. Alle Offensivspieler der Germania kamen zu Torchancen, doch Tore erzielte vorerst nur Erik Peterhänsel. Seine drei weiteren Tore ähnelten sich in ihrer Entstehung. Nach Ballgewinn im Mittelfeld spielte er seine Gegenspieler aus, drang in den Strafraum ein und vollendete überlegt. Nach der Pause erhöhte Marvin Korn per Doppelpack die Ilmenauer Führung. Die Vorlagen kamen jeweils von Eric Adam. In den letzten zehn Minuten kamen die Gäste noch mal zu zwei Torchancen. Diese brachten aber nichts mehr ein. Kurz vor Schluss stellte der aufgerückte Libero Marvin Wunderlich mit einem Fernschuss den Endstand her. Es war ein verdienter Sieg, der bei besserer Chancenverwertung noch höher hätte ausfallen können.

SG Ilmenau II:

Niklas Popp, Marvin Wunderlich, Julian Grabley, Marcel Weiß, Erik Peterhänsel, Michel Späth, Eric Adam, Marlon Brömel – Marek Senglaub, Marvin Korn

1. SV 1950 Dienstedt/Hettstedt:

Justin Reifenberg, Robin Hoffmann, Sophie-Marie Reif, Oliver Döbert, Martin Trefflich, Linda Stauffer, Tim Stauffer, Marvin Schmidt – Yannik Adomeit, Marvin Schmidt, Sophie Döbert

Tore:

0:1 Stauffer, L. (5.), 1:1, 2:1, 3:1, 4:1 Peterhänsel (7., 12., 16., 25.), 5:1, 6:1 Korn (27., 29.), 7:1 Wunderlich (47.)

weitere Spiele:

Kirchheim – Ilmtal II               10:0

Geratal – Langewiesen          4:1

Großbr./Gehren II     – Arnstadt II

Rennsteig/Manebach  – Ilmtal I 0:7

Freilose: Ilmenau I, Arnstadt I, Großbr./Gehren I

Das Viertelfinale findet Anfang November statt.

05.09.2010 Maik Peterhänsel

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

0 Kommentare