Freundschaftsspiel der Alten Herren

SV Germania Ilmenau – FSV 07 Lauscha 1:2 (0:2)
In diesem Spiel zweier befreundeter Mannschaften fanden die Gastgeber nie zu ihrer eigentlichen Form. Obwohl man zeitweilige Feldvorteile hatte, ermöglichten Fehlabspiele und Ballverluste den Gästen gefährliche Konterangriffe, die die Heiko Probst und Nebenleute auch zu nutzen verstanden. Andererseits kamen die Ilmenauer nur zu wenigen erfolgreichen Kombinationen und so blieben Chancen Mangelware.

Es war deshalb nicht verwunderlich, dass der FSV 07 durch zwei schnell vorgetragene Angriffe bis zur Pause mit 2:0 in Führung lag. Torwart Schelhorn hatte da keine Abwehrmöglichkeit. Nach Wiederbeginn kam mit dem Anschlusstreffer von Jens Heubach bei Germania Hoffnung, das Spiel noch zu wenden. Es blieb aber bei dem letztlich verdienten 2:1-Erfolg der Gäste, weil die Ilmenauer wenig Konstruktives zeigten und die Lauschaer keine große Mühe hatten, das Spiel über die Runden zu bringen.

Danach saß man in der Sportlerklause vor der Fernsehleinwand bei der Übertragung des Bundesligaspiels Kaiserslautern – Bayern München noch in geselliger Runde zusammen und fachsimpelte.
Dieter Gertloff leitete das sehr faire Spiel gut.
Germania spielte mit Schelhorn, Winkelmann, Heyn, Heiko Lessau, Frank Lessau, Kobe, Bischof, Heinrich, Zöllner, Weißenborn, Heubach – Müller, Zaft, Stauch,Baumbach.

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare