Zum ersten Punktspiel in der neuen Saison empfingen die Damen der SG Ilmenau / Arnstadt die Mannschaft aus Bad Salzungen. In der vergangenen Saison konnte man lediglich 1 Punkt  gegen die spielstarken Gäste erzielen. So stand die SG gleich im ersten Spiel einer erwartet starken Mannschaft gegenüber. Man wollte jedoch von der ersten Minute die Gäste von der Werra unter Druck setzen. Dies gelang auch in den ersten 10 Spielminuten sehr gut. Die SG Spielerinnen ließen gut den Ball laufen und beherrschten den Gegner. Jedoch vermochten Sie es nicht klar Torchancen sich zu erarbeiten und um so in Führung zu gehen. In der 10. Minute erhielten die Gäste auf halb linker Position ein Freistoß zu gesprochen und der von Katrin Ströder geschossene Ball landete hinter Torfrau Peggy Stange zur Überraschung aller im SG Tor. Der Schock des Rückstandes sah´s Tief bei der SG und man vermochte nicht an die ersten Minuten des Spieles anzuknöpfen und so kamen die Gäste besser ins Spiel. Mit ihrer reifen Spielanlagen ließen sie den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Die SG kam so nur zu wenigen Ausgleichschancen. Lediglich Lisa Fliedner konnte durch Fernschüsse glänzen. In der 34. min der nächste Schock für die SG, als  Elisabeth Specht zielstrebig einem Steilpass erlief und sicher zum 0:2 vollendet. Die SG Abwehr spekulierte geschlossen auf Abseits und verpasste so den Gegentreffer zu verhindern.

Nach Wiederbeginn merkte man den SG Spielerinnen den Willen deutlich an, das Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen. Jedoch bis auf einige wenige Torchancen lief offensiv bei der SG in diesem Spiel nicht viel zusammen. Die guten Ansetze im Spielaufbau verpufften oft durch zu ungenaues Spiel in die Spitze. Immer wieder reagierte die Abwehr aus Bad Salzungen Gedanken schneller und zielstrebiger. Das Fehlen einiger Spielerinnen bei der SG und der Einsatz von 5 Neuzugängen machte sich im Laufe des Spiels immer stärker bemerkbar. Fehlende Abstimmungen und Missverständnisse hemmten das SG Spiel. Trainer Marco Zelle schaut jedoch zuversichtlich in Zukunft, weil die Mannschaft an Potential gewonnen hat und es nun gilt die Neuen in die Mannschaft zu integrieren und er hofft auf die baldige Rückkehr der verletzten Spielerinnen. Am kommenden Sonntag empfängt die SG erneut im heimischen Hammergrund in Ilmenau den SV 08 Westhausen und kann die Auftaktniederlage gleich wieder vergessen machen.

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

0 Kommentare