Germania mit starkem Schlussspurt

SV 08 Oehrenstock – SV Germania Ilmenau 2:6 (1:1)

Beide Mannschaften lieferten sich bei starkem Seitenwind eine Stunde lang eine ausge­gli­chene Partie, wobei durch viele Fehlabspiele dem Zufall Tür und Tor geöffnet wurden. Zum Schluss ließen aber bei den Gastgebern die Kräfte nach. Den Ilmenauer gelangen einige sehenswerte Spielzüge, die zu Tore führten. Ihre schnellen Angreifer Christian Müller, Hans-Dieter Seifferth und Jens Morgenroth überliefen mehrfach die Oehrenstö­cker Abwehr und schufen Gefahrenmomente. Seifferth und Morgenroth erzielten je zwei Treffer und gaben für Wolfgang Schelhorn, der die weiteren Tore schoss, die Vorlagen.

Auf Seiten der Gastgeber war Mario Lünser ebenfalls zweimal erfolgreich. Die erste große Gelegenheit, in Führung zu gehen hatten die Oehrenstöcker. Sebastian Hotzel scheiterte zweimal an Germania-Keeper Thomas Lange.  Der Schuss von Chaled Ben Achour ging über den Querbalken. In Front gingen die Ilmenauer. Schneider schickte Seifferth nach vorn und der überwand Jens Achermann mit einem Flachschuss in die lange Ecke. Der Ausgleich gelang Mario Lünser mit einem sehenswerten Kopfball unter den Balken nach Rechtsflanke von Bernd Malsch. Lünser war es auch, der eine Unstim­mig­keit in der Germania-Abwehr nutzte und im Alleingang das 2:1 erzielte. Danach ging es Schlag auf Schlag. Schelhorn verwandelte eine Eingabe direkt in die rechte Ecke. Nach guter Vorarbeit von Müller markierte Seifferth das 2:3. Kay Zöllner spielte den Ball von links auf Schelhorn, der zum 2:4 einschoss. Dann gelang Wolfgang Stauch ein feines Zuspiel auf Morgenroth, der Achermann beim 2:5 keine Chance ließ. Schließlich startete Morgenroth aus dem Mittelfeld heraus einen Alleingang. Seinen ersten Schuss wehrte Achermann noch ab. Beim Nachschuss zum 2:6 war er keine machtlos. Das faire Spiel bereitete Volker Seeber bei dessen Leitung keine Probleme.

SV 08: Achermann, Ben achour, Brokmann, Neundorf, Wolfram, Polika, Schönherr, Malsch, Hotzel, Marco Lünser, Heinze – Reimann, Mario Lünser.

Germania: Lange, H. Lessau, Winkelmann, Morgenroth, Baumbach, Heyn, Schneider,Zöllner, Heinze, Bischof, Seifferth – Müller, Frank, Schelhorn, F. Lessau, Stauch.

Schieri: Volker Seeber, Oehrenstock

Zuschauer: 50

Tore: 0:1 Seifferth (18.), 1:1/2:1 Mario Lünser (35./46.), 2:2 Schelhorn (59.), 2:3 Seifferth (64.), 2:4 Schelhorn (66.), 2:5/2:6 Morgenroth (74./77.).

18.6.2010  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Alte Herren

0 Kommentare