Sponsor




Landespokal 2.Hauptrunde
Sonntag, 07.09.2014
Anstoß 14:00 Uhr
in Manebach
SV Germania Ilmenau
BSV Eintr. Sondershausen
Abonnieren

Freundschaftsspiel der Alten Herrren

SV Germania Ilmenau – SV  Nahetal Hinternah 2:1 (2:1)

Die beiden Mannschaften, die sich seit Jahren in freundschaftlichen Begegnungen gegen­über­stehen, bedienten sich erneut einer sehr fairen Gangart. Spielerisch blieb einiges auf der Strecke. Es waren vor allem die Gastgeber, die vorwiegend in der ersten Halbzeit den Ton angaben, aber viele Torgelegenheiten ausließen. Dass dabei zweimal Latte und Pfosten im Wege standen, ändert an der Feststellung nichts. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Anlässlich des Benefizspeles des FC Rot/Weiß Erfurt in Marksuhl gegen den Marksuhler SV zeichneten der Geschäftsführer von Lotto Thüringen Jörg Schwäblein, der Vizepräsident des TFV Peter Brenn und der Vorsitzende des Spielausschusses des TFV Gerhard Frankenstein die Gewinner im Lotto-Fairplay-Wettbewerb 2013/14 aus. Diese Ehrung erfuhr die Verbandsliga-Mannschaft der Frauen der SG SV Germania Ilmenau, die sich als fairste Mannschaft der Verbandsliga erwies.

 

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Frauen

Vereinsbrauerei-Pokal Mittelthüringen – 1. Runde

TSV Zollhaus II – SV Germania Ilmenau II 4:3 (2:2)

Germania Ilmenau musste in Kamsdorf verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten und  konnte das Spiel zunächst nur zu Zehnt beginnen. Nach 20 Minuten vervollständigte man sich durch Henrik Schnei­der. Die Ilmenauer trafen auf einen Gegner, der ihnen zwar spie­lerisch unterlegen war, dafür aber den körperlichen Einsatz mehrfach überzog. So wurde in der zweiten Halbzeit Mike Hertel des Feldes verwiesen, der Jonas Knüpper mit dem Fuß am Kopf verletzte, der daraufhin nicht weiterspielen konnte. Nach anfänglich ausgegliche­nem Spiel gelang Dirk Dietzel nach einer weiten Flanke mit einem Kopfball die Führung für Zoll­haus. Den Ausgleich besorgte Phi Phuc Trong, der eine Kombination erfolgreich ab­schloss. Erneut mussten die Gäste einen Rückstand hinnehmen. Manuel Mock vollendete einen Alleingang zum 2:1. Mittels Elfmeter stellte Trong kurz vor der Halbzeitpause den erneuten Gleichstand her. Nach Wiederbeginn kamen die Gastgeber durch Michael Kopf und Mike Knopf zu zwei weiteren Treffern zum 4:2. Sie waren der Unaufmerksamkeit der Ilme­nauer Abwehr geschuldet. Danach übernahm Germania das Zepter und hielt die Kamsdorfer in deren Hälfte fest. Schneider gelang aber nur noch der Anschlusstreffer zum 3:4. Er war nach einem schönen Angriffszug der Vollender. Einen weiteren Gegentreffer verhinderte Germa­nia-Keeper Sebastian Bulla, der einen Gewaltschuss über die Querlatte lenkte. Er bot wäh­rend des gesamten Spieles eine souveräne Leistung. Etwas unglücklich schied Germania aus dem Vereinspokal aus.

Zollhaus 2:      Scheller, Kohlberg, Neuse, Knopf, Zemitzsch, Geneuß, Mock, Kopf, Necke, Dietzel, Hertel (71. RK) – Knorr.

Germania 2:    Bulla, Bröhmel, Winter, Biehl, Görtler, Polowy, Appenroth, H. Schneider, Trong, Pakulsky, Knüpper (71. verletzt).

Schieri:            Paul Sandel

Tore:               1:0 Dietzel (17.), 1:1 Trong (23.), 2:1 Mock (35.), 2:2 Trong (45. Elfmeter), 3:2 Kopf (46.), 4:2 Knopf(49.), 4:3 Schneider (76.).

 

17.8.2014  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

Köstritzer Landespokal – 1. Hauptrunde

SV Germania Ilmenau – SV SCHOTT Jena 7:5 (1:1/3:3/3:3/n. 11m-Sch.)

Die Vertretung der Oberliga des Nordostdeutschen Fußballverbandes SV SCHOTT Jena war mit der Empfehlung nach Manebach gekommen, in der vorletzten Saison 2012/13 im End­spiel um den Thüringer Landespokals den FC Rot/Weiß Erfurt mit 1:0 besiegt zu haben und damit Landespokalsieger geworden zu sein. Gegenwärtig nimmt die Mannschaft den 11. Ta­bellenplatz in der Süd-Staffel ein.

Die Zuschauer sahen in der Anfangsphase eine voll auf Offensive eingestellte Gästemann­schaft, die aber gegen eine gut eingestellte Ilmenauer Abwehr nur zu wenig verheißungs­vollen Torgelegenheiten kam. Germania war voll auf Konterangriffe eingestellt. Als Chris­topher Thurau steil angespielt wurde, erhielt er im Doppelpass mit Marc Fernando den Ball wieder zurück, lief allein dem Gästetor entgegen und überwand deren Keeper Lewandrowski mit einem Flachschuss in die linke Torecke zum 1:0. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer
  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

Freundschaftsspiel der Alten Herren

SV Germania Ilmenau – Suhler Kickers 4:1 (1:0)

Beide Mannschaften wären am liebsten in den Kabinen geblieben, als Schiedsrichter Dieter Gertloff sie auf den Manebacher Rasen rief, denn der Himmel hatte voll seine Schleusen geöffnet. Es wäre schade gewesen. Das folgende Spiel war ansehenswert trotz mancher Wasserpfützen. War es in der ersten Halbzeit noch ausgeglichen, erspielten sich die Gastge­ber nach der Pause eine leichte Überlegenheit, die zu Toren genutzt wurde. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Testspiel

SpVgg Kranichfeld 1861 II – Germania Ilmenau II 0:8

Nach dem Übungsspiel gegen die eigene Alte Herrenmannschaft, das mit 4:2gewonnen wurde, absolvierte die neu gebildete zweite Mannschaft des SV Germania Ilmenau ein weiteres Testspiel in Kranichfeld gegen die zweite Vertretung der Spielvereinigung, die in der 2. Kreisklasse Weimar beheimatet ist.

Germania bestimmte von Anbeginn das Spiel, beherrschte seinen Gegner und gewann verdient mit 8:0.

Die Tore erzielten Gietl 3, Appenroth 2, Pachulski 2 und Knüpper.

Die Mannschaft spielte mit Bulla, Biehl, Appenroth, Abamu, Gietl, Knüpper, Gustin, Schatz,

Pachulski, Phuc, Polowy. Eingewechselt wurden Rischmüller, Handrik Schneider, Winter und Füßl.

Verantwortlich für die Mannschaft ist Martin Görtler.

 

10.8.2014  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

  • Share/Bookmark
Kommentare deaktiviert
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau – TSV Bad Blankenburg 2:0 (0:0)

Beide Mannschaften hatten ihre Auftaktspiele verloren. Deshalb gingen sie von Anbeginn auf dem Manebacher Sportplatz mit großem kämpferischen und läuferischen Einsatz zu Werk. Dabei gelang zunächst im spielerischen Bereich nicht alles. Germania versuchte mit weiten Diagonalpässen aus der Abwehr heraus das Mittelfeld zu überbrücken und kam damit der kopfballstarken TSV-Verteidigung entgegen. Mit einer ähnlichen Spielweise warteten die Gäste auf. Torgefährliche Aktionen hatten zunächst auf beiden Seiten Seltenheitswert. Als Mitte der ersten Halbzeit sich einige gute Kombinationen anzubahnen schienen, hatte der Schiedsrichter nicht das glückliche Händchen. Er pfiff die Mannschaften zurück. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

Testspiel

SV Germania Alte Herren – SV Germania Ilmenau II 2:4 (2:1)

Eigentlich erwarteten die Ilmenauer Alten Herren den FSV 07 Lauscha zum Freundschafts­spiel auf dem Manebacher Sportplatz. Der hatte wegen einer eigenen kulturellen Veranstal­tung in Lauscha abgesagt. Deshalb stellte sich die eigene zweite Mannschaft als Gegner zur Verfügung. Sie erhielt aus den Reihen der Senioren Unterstützung. Es war der erste Auftritt der in der zweiten Kreisklasse eingeordneten Ilmenauer Reserve. Sie hinterließ vor allem in der zweiten Halbzeit einen guten Eindruck. Da hatten die Senioren, die zunächst gut kombi­nierten und zur Pause in Front lagen, Kraft gelassen. Die weitaus jüngeren Reservisten nutz­ten ihre Schnelligkeit und kamen zu Toren. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren, II. Männer