Sponsor




Landesklasse
Sonntag, 02.11.2014
Anstoß 14:00 Uhr in Manebach
SV Germania Ilmenau
FSV Stadtroda
Abonnieren
Leonie Evers hat für den Länderpokal der u 13 des NOFV vom 17.10. – 19.10. in Lindow eine Einladung vom verantwortlichen Verbandstrainer des TFV Christian Kucharz erhalten.
Das ist für sie eine große Auszeichnung und Würdigung für ihre spielerische Leistung in der Verbandsliga-Mannschaft der D-Junioren des SV Germania Ilmenau.
John Schmidt
  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein

2. Kreisklasse Gruppe D – Nachholespiel 4. Spieltag

SV Germania Ilmenau 2 – SV Rennsteig 2 5:0 (4:0) – Abbruch

Der SV Rennsteig beklagt gegenwärtig den Ausfall mehrerer Spieler wegen Verletzungen. Davon betroffen sind beide Männermannschaften. Das war der Grund, dass dessen zweite Mannschaft zu Beginn des Spieles nur acht spielfähige Aktive zur Stelle hatte. Als sich kurz vor der Halbzeitpause Hannes Krämer noch verletzte und ein weiterer Spieler ausfiel, stellten die Gäste den Antrag, das Spiel abzubrechen. Dem kam der Schiedsrichter kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit nach.

Angesichts der Unterzahl der Rennsteigler gingen die Gastgeber das Spiel lax an. Der SV Rennsteig wiederum war bedacht, möglichst lange ohne Gegentor zu bleiben und ab und zu einen Konterangriff zu starten. Die wenigen liefen zumeist über Krämer, der einmal Bulla im Tor Germania prüfte, während Marcus Tabella bei einem weiteren Versuch den Ball neben das leere Tor schoss. Ansonsten lief das Spiel in Richtung Gästetor. Als gleich zu Beginn Philipp Muth im Strafraum gefällt worden war, verwandelte Trong Phi Phuc  den fälligen Elfmeter zum 1:0 in die linke Torecke. Sven Biehl setzte einen zurückprallenden Ball aus Nahdistanz zum 2:0 ins leere Tor. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite, die über Muth zu Hendrik Schneider lief, war Letzterer zum 3:0 erfolgreich. Danny Brömel traf die Querlatte. Dann lief Tim Appenroth über links zur Grundlinie. Seinen Rückpass setzte Niklas Rausch zum 4:0 ins Tor. In der Halbzeitpause stimmte der Unparteiische der Been­digung des Spieles zu, musste aber zunächst noch einmal anpfeifen. Das nutzte Biehl zum 5:0. Erlief im Alleingang dem Gästetor zu und überwand mit einem Schrägschuss Gäste-Keeper Ramon Hilbig.

Germania:       Bulla, Tino Schneider, Winter, Muth, Krug, Hendrik Schneider, Appenroth, Brömel, Rausch, Phi Phuc, Biehl.

SV Rennsteig: Hilbig, Tabella, Krämer, Krauß, Hartleb, Möller, Schneider, Grünwald.

Schieri:            Tim Stöcklein, Gossel

Zuschauer:      15

Tore:               1:0 Phi Phuc (7. Strafstoß), 2:0 Biehl (21.), 3:0 Schneider (32.), 4:0 Rausch (42.), 5:0 Biehl (46.)

 

12.10.2014  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

Frauen Landesklasse Ost – 4. Spieltag

SV Germania Ilmenau – 1. FFC II Saalfeld 2:3 (1:2)

Vor dem Spiel wurde der Mannschaft mitgeteilt, dass ihr Trainer Norbert Apel seine Tätigkeit beendet hatte. Das wirkte sich nicht besonders fördernd auf den folgenden Spielablauf aus. Die Ilmenauer junge Mannschaft hat ein gutes individuelles spielerisches Vermögen. Sie ver­steht es momentan nicht, dieses auf dem Platz umzusetzen. Ihr fehlt die taktische Orientie­rung. Das machte sich gegen das ebenfalls junge Saalfelder Team bemerkbar. Sowohl die Gegentore und die ausgelassenen Torgelegenheiten sind darauf zurückzuführen. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Frauen

SV Germania Ilmenau – SG FC Motor Zeulenroda 1:0 (0:0)

Die Ilmenauer Mannschaft hatte sich gut auf den Tabellenzweiten eingestellt, der sich ob seiner Torgefährlichkeit bisher sehr erfolgreich erwiesen hat. Deshalb waren die Gastgeber zwar zunächst auf Torsicherung bedacht, drückten aber durch eine offensive Grundein­stel­lung dem Spiel ihren Stempel auf. So hatten die Gäste kaum einmal Gelegenheit, vor dem Ilme­nauer Tor zu einer Erfolg versprechenden Aktion zu kommen. Germania beherrschte das Mittelfeld, startete schnelle Kombinationen über die Außenpositionen und kam zu Torge­legenheiten. Dass man nicht vorzeitig in Führung ging, verhinderte zweimal kurz hinter­ein­ander der rechte Torpfosten und zum Spielende hin die Querlatte. Recht spät fiel der Sieges­treffer. Er kam noch rechtzeitig. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

2. Kreisklasse Gruppe D – 6. Spieltag

SV Germania Ilmenau 2 – SG SV Fortuna Griesheim 2   5:0 (2:0)

Das Spiel wurde überwiegend von den Gastgebern bestimmt. Aus einer guten Mannschafts­leistung ragte Hendrik Schneider heraus, der hintereinander vier Tore erzielte. Den abschlie­ßenden fünften Treffer steuerte Danny Brömel bei. Die Gäste verzeichneten einige Angriffs­aktionen, die ihnen nichts einbrachten. Die Ilmenauer Abwehr war durch Mike Polowy und Ralf Kitzing gut organisiert. Treibende Kräfte im Mittelfeld waren Tim Appenroth und Kevin Pachulsky, über die die meisten Kombinationen liefen.

Es dauerte bis zur 26. Minute, ehe den überlegenen Ilmenauern die Führung gelang. Schneider überwand mit einem 20Meter-Schrägschuss Steven Sachweh zum 1:0. Hendrik Stötzer konnte seine Gelegenheit nach Fehler von Polowy zum Ausgleich nicht nutzen. Er stand Germania-Keeper Sebastian Bulla allein gegenüber, brachte aber den Ball nicht an ihm vorbei. Nach Steilpass von Appenroth schlenzte Schneider die Kugel zum 2:0 ins Tor.

Appenroth gab auch die Vorlage zum 3:0, das Schneider mit einem Schuss von rechts in die lange Ecke erzielte. Schließlich ermöglichte Appenroth mit einem Querpass Schneider das 4:0. Letzterer schoss den Ball ins leere Tor. Mit einer feinen Einzelleistung besorgte Brömel den 5:0-Endstand. Er startete aus dem Mittelfeld einen Alleingang, spielte auch noch den Tor­wart aus und schob den Ball über die Torlinie. Damit übernahm die Ilmenauer Mann­schaft die Tabellenführung.

Germania:       Bulla, Kitzimg, Winter, Görtler, Schneider, Polowy, Brömel, Füßl, Phi Phuc, Pachulsky, Appenroth.

Fortuna:          Sachweh, Lindig (60. Limprecht, Schütze, Fischer, Scheit, Lampe, Stötzer, Kopp, Elsässer, Fuchs.

Schieri:            Lars Roth, Neustadt, Rstg.

Zuschauer:      30

Tore:               1:0/2:0/3:0/4:0 Schneider (26./41./50./70.), 5:0 Brömel (79.).

 

4.10.2014  John Schmidt

 

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

 2.Hauptrunde im Landespokal      

SG SV Germania Ilmenau – VfB Oberweimar     9:1  (4:0)

 

Verbandsliga Staffel 2

SG Herpfer SV 07 – SG SV Germania Ilmenau  2:3  (1:0)

 Nach fast zweiwöchiger Spielpause standen für unsere D1-Junioren am Donnerstag und am Samstag 2 wichtige Pflichtspielbegegnungen auf dem Programm. Am 2.10. war der VfB Oberweimar in der 2.Hauptrunde des Landespokals Gast unserer Jungen. Am 4.10. hatten sie das Punktspiel in Herpf gegen die SG Herpfer SV 07 zu bestreiten. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren

SV Jena-Zwätzen – SV Germania Ilmenau 1:1 (0:0)

Germania war sich dessen bewusst, dass in Jena eine schwierige Aufgabe auf die Mannschaft warten würde. Zwätzen hatte sich bisher gut geschlagen und sich mit 23 erzielten Toren im Vor­derfeld der Tabelle platziert. So standen auf eigenem Platz hohe Siege gegen Unterwel­lenborn und Weimar II, sowie in Camburg und Lobenstein zu Buche. Die Ilmenauer dagegen konnten bisher auf keinen Auswärtssieg verweisen. Auch dieses Mal kamen die Gäste zu Beginn des Spieles schwer in Tritt und mussten sich zunächst der Angriffe der Zwätzener erwehren. Diese bedienten sich einer einfachen Spielweise. Sie schlugen aus dem Rückraum die Bälle hoch in Richtung Ilmenauer Strafraum und brachten die Gäste in Schwierigkeiten. Bei denen häuften sich Stellungs- und Abspielfehler. Es war ihrem Torhüter Nils Bradsch zu verdanken, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Nach zwanzig Minuten hatte man das Spiel im Griff und nach Wiederbeginn zur zweiten Halbzeit kam Germania immer besser zum Zuge. Den 0:1- Rück­stand, der durch einen krassen Deckungsfehler zustande gekommen war, steckte die Mann­schaft weg. Die verbleibenden 30 Minuten gingen klar an sie. Nach mehreren Möglich­keiten gelang kurz vor Spielende Philipp Gietl der verdiente Ausgleich. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: Allgemein, I. Männer


Am gestrigen Abend reiste die F Juniorenmannschaft des SV Germania Ilmenau nach Gräfenroda, um beim Tabellenfünften das Nachholespiel des 2. Spieltages zu bestreiten. Die Gastgeber hatten vor diesem Spiel auch schon 2 Siege einfahren können, dies allerdings nicht gegen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel. Das bis dahin erzielte Torverhältnis von 9:3 lies jedoch erahnen, das Ilmenau sich an diesem Tage auf einen abwehrstarken Gegner, der aber auch erfolgreiche Konter fahren kann, einstellen musste.
(weiterlesen …)

  • Share/Bookmark

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren


Am Dienstag, den 30.09. um 17.30 Uhr empfing die E II der SG Unterpörlitz-Ilmenau den Tabellenneunten Niederwillingen auf dem Sportplatz am Martinrodaer Weg. Der Gastgeber war auf Grundlage der bisherigen Ergebnisse der noch jungen Saison für diese Begegnung favorisiert.

In der gleichen Startformation, wie am Sonntag beginnend, übernahm die SG gegen die junge Gästemannschaft sofort die Initiative und lies keinen Zweifel daran aufkommen, wer am Ende die 3 Punkte einfahren würde. Die Angriffe wurden unter Regie von Benny und Rodion gut eingeleitet, die auch oft selbst im gegnerischen Strafraum für Torgefahr sorgten. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

2. Kreisklasse, Gruppe D – 5. Spieltag

SV BW Niederwillingen II – SV Germania Ilmenau II  1:6 (1:2)

Die Gäste nutzten ihre individuellen Stärken und gewannen auch in dieser Höhe verdient. Die Blau-Weisen hielten bis zur Halbzeitpause noch mit und verkürzten auch durch Chris Kister auf 1:2, mussten dann aber im zweiten Spielabschnitt dem höheren Tempo Germanias Tribut zollen. Kevin Pachulsky und Tim Appenroth trafen je zweimal, Tom Hellmuth und Sven Biehl steuerten die weiteren zwei Tore bei.
SV BW 2:         Heinz, Kritzmann (56. Krieck), Utsch (66. Vogler), Knauf, Labs (68. Kleiber), Kauka, Macholdt, Hemme, Roth, Kister, Scheit.

Germania 2:   Bulla, Kitzing (86. Krug), Muth, Winter, Polowy, Hellmuth, Füßl, Phi Phuc, Pachulsky, Biehl, Appenroth.

Schieri:            Stefan Rohm, Arnstadt

Zuschauer:      40

Tore:               0:1 Biehl (8.), 0:2 Pachulsky (22.), 1:2 Kister (43.), 1:3 Hellmuth (55.) 1:4

Appenroth (60.), 1:5Pachulsky (62.), 1:6 Appenroth (77.).

 

28.9.2014  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer