Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

FC Einheit Bad Berka  -  SV Germania Ilmenau  11 : 2  (5:2)

Im ersten Auswärtsspiel in der Kreisoberliga wollte man mit einem besseren Ergebnis die Heimpleite der Vorwoche vergessen machen. Die personellen Voraussetzungen dafür waren aber alles andere als gut. Mit Alzoughbi musste man neben L. Schäfer verletzungsbedingt auf einen weiteren Leistungsträger verzichten. Roesch und Steinacker waren im Urlaub und Kempf ging angeschlagen ins Spiel. So rückte Helbing in die Innenverteidigung neben D. Müller. M. Schäfer und Stobrawa, in seinem ersten Spiel für Ilmenau, komplettierten die Viererkette. Kempf und Hergesell als Sechser, Biehl und Udeh auf den Außen. Gustin sollte mit Keil von den Alten Herren die Offensivakzente setzen. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer
AH: FSV Gräfenroda vs. SV Germania Ilmenau 3 : 4 ( 2:4 )
Nach holprigem Start , die angestrebte Philosophie, den Ball und den Gegner laufen zu lassen, wurde anfänglich nicht von allen Spielern umgesetzt, entwickelte sich in der 1. Halbzeit ein schnelles Spiel, daß den Gast im deutlichen Vorteil sah. (weiterlesen …)
  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren, Mannschaften

SG Siebleben  -  SV Germania Ilmenau  4 : 2  (2:1)

Im vorletzten Testspiel in Vorbereitung auf die Kreisoberligasaison konnte Ilmenaus Trainer wieder nicht seine Wunschformation aufs Feld schicken. Mit Alzoughbi, M. Schäfer, den Osmani Brüdern und Barth fehlten ihm fünf Spieler. Was die Mannschaft aber beim Landesklassenabsteiger zeigte, kann man als gelungenen Test bewerten, auch wenn das Ergebnis eine andere Sprache spricht. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

Nach dem sportlichen Abstieg von Germania Ilmenau aus der Landesklasse ging nach 53 Jahren die längste Periode zu Ende, in der ein Südthüringer Fußballverein mindestens auf höchster Bezirksebene spielte. Ein Grund dafür war, dass in den letzten Jahren viele wichtige Spieler aus den unterschiedlichsten Gründen den Verein verlassen haben. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau  -  TSV Kerspleben  3 : 0  (1:0)

Zum ersten Testspiel in Vorbereitung der Kreisoberligasaison empfing Ilmenau den Kreisoberligisten TSV Kerspleben aus dem Kreis Erfurt-Sömmerda.

Für die erste Hälfte setzte Ilmenau die Marschroute, in der eigenen Hälfte kompakt zu stehen und den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen, gut um. Chancen für den Gast ließ man nicht zu, lediglich einen Distanzschuss von Seefeld in der 14. Minute.  Mit D. Müller und Kempf in der Innenverteidigung sowie J. Schäfer als Sechser zeichnet sich schon die Variante für die zentrale Defensive ab. Auffallend die Lauffreudigkeit von Udeh und Alzoughbi, die von ihren Gegenspielern nur schwer zu stellen waren. Alzoughbi trat hier auch noch als dreifacher Torschütze in Erscheinung. Die größte Chance auf einen Treffer der Gäste vergab Weiß in der 53. Minute. Nach Flanke von Seefeld landete sein Kopfball nur am Torgebälk. Insgesamt bemühte sich der Gastgeber um ein schnelles Spiel nach vorn, gerade nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte. Das hier noch Ungenauigkeiten im Passspiel zu sehen waren, ist dieser Spielweise geschuldet, aber zukünftig abstellbar. Der Gegner war für Ilmenau kein wirklicher Prüfstein, konnte er doch keinen echten Druck auf das Ilmenauer Tor entwickeln. Die vielen Wechsel auf Gastgeberseite zeigten Ilmenaus neuem Trainer die Möglichkeiten seiner Spieler sich ins Mannschaftsgefüge einzubringen.

Ilmenau: Volz (46. B.Müller); Alzoughbi, Hergesell, Steinacker ( 46. Osmani), Udeh, D. Müller, Fröhlich (46. Populzai), Kempf, Rösch (60. Biehl), J. Schäfer, M. Schäfer (65. Torno)

Kerspleben: Becker; Fuhr, Weiß (72. Tissaoui), Balven, Sander (52. Alhusseini), Seefeld, Ahmadi, Zebisch, Müller, Lorenz (72. Schlücke), Brendel

Schiedsrichter: Mecklenburg (Haarhausen)

Zuschauer:  20

Tore: 1:0 (33.) Alzoughbi, 2:0 (63.) Alzoughbi, 3:0 (77.) Alzoughbi

Uwe Frank

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

Es gibt sie noch – die Fußballfeste im Hammergrund! (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: Allgemein, Allgemeine News, D-Junioren

Es war einer dieser berühmten Tage, an denen ein weinendes und ein lachendes Auge bleibt… (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Allgemeine News, C-Junioren, C-Junioren News

Das Sportbüro ist am 25.06.2019 wegen Urlaub geschlossen.

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein

D1-Junioren 2018/19 Talenteliga

Thüringer Mastersturnier – Germania Jungen sind dabei und brauchen Eure Fanunterstützung

D1 Junioren 2018/19 spielen um Thüringenmeisterschaft mit

Am 23.06.2019 spielen ab 11:00 Uhr 8 Mannschaften den Thüringenmeister im Mastersturnier der D-Junioren (U13) aus.

Aus der in der Saison 18/19 erstmals gegründeten Talenteliga qualifizierten sich:

Rot-Weiß Erfurt, Carl Zeiss Jena, JFC Gera und Germania Ilmenau.

Weiterhin qualifizierten sich die 4 Staffelsieger der Verbandsligen:

FSV Sömmerda, SV Wacker 04 Bad Salzungen, FSV Schleiz und SV Schott Jena

Für Fans der Fussballer von Morgen verspricht dieses Turnier des Thüringer Fußballverbandes ein echter Leckerbissen zu werden. Kommen sie und feuern sie unsere Talente mit an, denn solche Wettkämpfe bieten eine große Chance für alle teilnehmenden Mannschaften. Wenn auch die Nachwuchsleistungszentren aus Erfurt und Jena mit einem breiten, qualitativ hochwertigen Kader aufwarten können, werden die anderen Mannschaften alles daran setzen zu siegen. Auch der Jugendfußballclub aus Gera, der insgesamt 3 D-Juniorenmannschaften in dieser Altersklasse in verschiedenen Ligen stellt, könnte mit seinem D1-Team ein gehöriges Wörtchen mitreden.

Weitestgehend unbekannt für unser Team (ausser Bad Salzungen, denen wir im Pokalviertelfinale unterlagen!) sind die Staffelsieger der Verbandsligen. Betrachtet man aber die Ergebnisse dieser Mannschaften in der Meisterschaft sowie die Pokalergebnisse, gibt es von dieser Seite die Garantie, dass sie alle bereit sind den Titel zu holen.

Ilmenaus Talente werden vermutlich wieder als jüngstes Team auflaufen und versuchen mit ihrem technischen Können Spiele für sich zu entscheiden.

Jeder Punkt zählt und deshalb auf geht’s Jungs ! Alles ist möglich.

 

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren, D-Junioren News, Junioren

SV Germania Ilmenau  -  SV Roschütz  1 : 3  (0:3)

Im letzten Heimspiel dieser Saison wollte sich Ilmenau mit einer ansprechenden Leistung im Hammergrundstadion verabschieden. Dies gelang vornehmlich in der zweiten Halbzeit, da war das Spiel aber weitestgehend schon entschieden.

Ilmenau, nach dem Spiel gegen Jena-Zwätzen in der Innenverteidigung erstmals mit Daniel Müller, nach seiner langen Verletzung, neben Barth beginnend. Dazu Olivieri und Hergesell in der Viererkette, Fischer und Ma. Wolfenstetter davor. Das Mittelfeldtrio mit Reimann, Alzoughbi und Mohammad. Diallo wieder als einzige Spitze. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer