Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

News: I. Männer

Berichte und Neuigkeiten zur 1. Herrenmannschaft des SV Germania

FC Saalfeld  -  SV Germania Ilmenau  2 : 2 (1:2)

Die Konstellation vor dem Spiel war für Ilmenau klar vorgegeben. Mit einem Sieg beim starken Aufsteiger Saalfeld würde man Tabellenplatz 3 erreichen und so eine unbefriedigende Saison letztlich noch versöhnlich abschließen.  Saalfeld selber brauchte noch einen Punkt für den dritten Platz. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau  -  FC Thüringen Weida  2 : 5  (1:4)

Zum letzten Heimspiel der Saison empfing Ilmenau den Tabellenführer aus Weida. Das Hinspiel hatte man mit einer tadelsfreien Mannschaftsleistung in Weida 1:0 gewonnen. Auch im Hammergrund wollte man sich vor dem eigenen Publikum mit einer ordentlichen Leistung präsentieren und dem Gegner alles abverlangen. Das es letztlich nicht so kam, ist dem Agieren der drei Akteure (Heimmannschaft, Gastmannschaft und Schiedsrichter) auf dem Spielfeld geschuldet. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Jena- Zwätzen  -  SV Germania Ilmenau  2 : 0 (1:0)

Ohne echte Torchance in der zweiten Hälfte zeigt, wie hilflos Ilmenau versuchte, den Rückstand aus der ersten Halbzeit zu egalisieren. Trotz mehr Ballbesitz und numerischer Überlegenheit nach der gelb-roten Karte für den Jenaer Marten nach 75 Minuten.

So kassierte man im sechsten Aufeinandertreffen die erste Niederlage gegen Jena-Zwätzen. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SG FC Motor Zeulenroda  -  SV Germania Ilmenau  2 : 1 (0:0)

Nach einer beeindruckenden kämpferischen Leistung und den Sieg fast sicher vor Augen, letztendlich dann aber doch mit leeren Händen dazustehen, war eine neue Erfahrung, die die Ilmenauer Mannschaft und deren Verantwortlichen erleben mussten. In einer über 90 Minuten mit rassigen Zweikämpfen geführten Partie, in der auch der Schiedsrichter voll gefordert war (sechs gelbe Karten), siegte letztlich glücklich die kaltschnäuzigere Mannschaft. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

Germania Ilmenau – SV 1910 Kahla 3:1 (3:0)

Problem-, aber auch weit gehend glanzlos löste Germania Ilmenau in der Fußball-Landesklasse (Staffel 1) eine weitere Heimaufgabe gegen einen Abstiegskandidaten.

Ilmenau – Das Ergebnis wurde im Hammergrund von Mannschaft, Trainern und Anhängern allenthalben als angemessen und normal abgehakt. Die Gäste spielten zwar deutlich besser als noch beim Gastspiel unlängst in Stadtilm (1:1), waren aber dennoch weitgehend unterlegen. Der Germania genügte eine „geniale Viertelstunde“ bis zur Mitte der ersten Halbzeit, um die Verhältnisse klarzustellen: Beim 1:0 verschaffte sich Fernando nach einem Anspiel aus dem Mittelfeld mit einer schönen Ballmitnahme per Hacke den entscheidenden Vorsprung vor Gegenspieler Hort und vollstreckte frei vor dem Torhüter (10.). Beim 2:0 bediente Ma. Wolfenstetter nach einem Ballgewinn im Mittelfeld den durchstartenden  Thurau, der schneller am Ball war als der herauslaufende Kahlaer Keeper und danach das leere Tor vor sich hatte (21.). Und beim 3:0 wurde wieder Fernando durch einen Pass aus dem Mittelfeld in Szene gesetzt – diesmal versetzte er den Torwart und traf platziert ins lange Eck (24.) Ilmenau kam dabei entgegen, dass die Viererkette der Gäste oft schlecht stand und dadurch noch mehr Chancen ermöglichte (Gietl/3., Fernando/42., Finn/45.). Die balltechnische Überlegenheit der Gastgeber stach ebenso sofort ins Auge, wodurch es viele Ballgewinne gab. Die Abwehr stand sicher und bediente sich vor allem der Abseitsfalle, in die speziell der schnelle Achabakh immer wieder hinein tappte. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

FSV Grün-Weiß Stadtroda  -  SV Germania Ilmenau  0 : 0

Sich für die erlittene 2:3 Niederlage im Hinspiel zu revanchieren, war das erklärte Ziel der Ilmenauer in diesem „Spitzenspiel“ Zweiter gegen Dritter. Für den Gastgeber stand da mehr auf dem Spiel, sollte doch der Rückstand zum Tabellenführer Weida  (3 Punkte) nicht größer werden und somit die Chance auf den Staffelsieg gewahrt bleiben. Dass es für beide Mannschaften nicht zum erhofften Dreier reichte, lag an starker Defensivleistung und taktischer Disziplin der Kontrahenten. So entwickelte sich eine an Höhepunkten arme Partie, in der der Gast mehr Zug zum gegnerischen Tor zeigte und auch die etwas feinere spielerische Klinge schlug. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

Germania Ilmenau – Blau-Weiß 90 Stadtilm 5:0 (3:0)

Ilmenau – Eine derart einseitige Punktspiel-Partie zugunsten der Ilmenauer hat man schon lange nicht mehr im Hammergrund-Stadion erlebt! Auch nicht gegen die Stadtilmer – im Gegenteil: Im Vorjahr hatten die Blau-Weißen (die aber schon seit längerem in rot spielen) den Ilmenauern im Hinspiel beim 1:1 einen am Ende schmerzlichen Punktverlust zugefügt und auch das Rückspiel war mit einem 4:2 und vielen weiteren Stadtilmer Chancen gar nicht so eindeutig gewesen. Davon aber war diesmal nichts mehr zu spüren. „Ilmenau war klar besser und hat völlig verdient gewonnen“ – mehr sagen musste und konnte Gästetrainer Markus Lauth nach dem Abpfiff nicht. Zwar war die Besetzung am Ende doch deutlich besser ausgefallen als zunächst befürchtet. Aber mit dem (angekündigten) Fehlen von Abwehrchef Körner – bis zum Winter noch bei Ilmenau – und dem nach wie vor verletzt ausfallenden Schubert taten sich beim Gast Löcher auf, die nicht zu schließen waren. Vor allem in der Defensive nicht. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

SV BW 90 Neustadt/Orla -  SV Germania Ilmenau  1 : 0  (1:0)

Mit dieser erneuten Niederlage ist man im Ilmenauer Fußballlager den eigenen Ansprüchen nun ein Stück weit entrückt. Ideenlos und ohne den letzten Biss stand man diesmal nicht ganz zu unrecht nach dem Spiel mit leeren Händen da.

Mit Neustadt/Orla hatte man einen Gegner, der nicht gerade vor Selbstbewusstsein strotzte. In diesem Jahr noch ohne Sieg, lediglich zwei Unentschieden, da wollte man die erfolgreiche Ilmenauer Auswärtsbilanz weiter fortschreiben. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau  -  FSV Schleiz  1 : 2 (0:1)

Nach einer hergeschenkten 1. Halbzeit kämpfte sich Ilmenau in die Partie zurück. Chancen, selber in Führung zu gehen, waren vorhanden, aber ein blitzsauberer Konter der Gäste, dem ein Fehler des Schiedsrichters vorausging, bescherte die vierte Heimniederlage in der Saison. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SG Elstertal Silbitz  -  SV Germania Ilmenau  1 : 4  (0:4)

Dass die Ilmenauer Mannschaft zur Halbzeitpause das Spiel faktisch zu ihren Gunsten entschieden hatte, ist ein positives Novum der Rückrunde. War man im Ilmenauer Lager doch nicht gerade verwöhnt mit Torerfolgen in den Spielen davor, trotz reichlich vorhandener Tormöglichkeiten. Diesmal war es anders.

Aufgrund von Umbauarbeiten der Umkleide- und Sanitäranlagen in Silbitz wurde das Spiel nach Königshofen verlegt. Dort trafen beide Mannschaften auf einen holprigen Rasen, der nicht unbedingt einer technisch versierten Mannschaft entgegenkam. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau  – SG VfR Bad Lobenstein 1:0 (0:0)

Nur durch einen Strafstoß, aber hochverdient gewinnt Germania Ilmenau sein Heimspiel in der Fußball-Landesklasse (Staffel 1).

Das Spektakulärste dieses arg verregneten Fußball-Nachmittags kam erst nach dem Abpfiff: Als nämlich die Ergebnisse der Konkurrenz bekannt wurden: Weida nur remis, Stadtroda und Saalfeld verloren – die Germania hatte die beiden beim Greiz-Spiel eingebüßten Punkte wieder rausgeholt.

Dagegen blieb in den 90 Minuten zuvor eigentlich nur eine Frage interessant: Würde der Gastgeber seine eindeutige optische und spielerische Überlegenheit irgendwann auch mal in Zählbares ummünzen können? 70 Minuten dauerte es, da setzte Verteidiger Philipp Hörhold zu einem langen Solo über rechts und in den Strafraum an. „Man muss auch mal das Tempo etwas variieren“, meinte er hinterher verschmitzt. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

 

Am  Sonntag,  den 12.03.2017 war die Anspannung im Germania-Lager groß, denn es stand das Derby gegen Arnstadt an.

Zur Einstimmung gab es ein Frühstück im Hotel Mara. Hier gilt ein besonderer Dank unserem Hauptsponsor Marek Schramm für die Neuausstattung unserer Mannschaft.

Unser Team wollte unbedingt gewinnen und das konnte man auch auf dem Platz sehen. Die Jungs belohnten sich mit einem 3:1 Sieg. Die Freude darüber war riesig und in der Kabine nicht zu überhören.

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

 

Auch das vierte „große“ Ilm-Kreis-Derby   in der Fußball-Landesklasse (Staffel 1) gewinnen die Ilmenauer – und zwar verdient.

SV 09 Arnstadt – Germania Ilmenau 1:3

Am Ende war auf dem Kunstrasen Obertunk der berühmte Silvesterspruch fällig: „The same procedure as last year“ – das Gleiche wie im letzten Jahr. Wieder gewann die Germania, obwohl der SV 09 auch seine Chancen gehabt hatte. Matchwinner hatte der Gast gleich drei: Zum einen Marc Fernando mit zwei Toren – eines nach typischer Manier, eines eher als Abstauber (48., 45.). Zum zweiten Torwart Nils Bradsch, der kurz nach Fernandos Tor zum 1:2 einen von ihm selbst an Voigt verursachten Strafstoß parierte. Ruschke hatte zwar platziert, aber eben flach ausgeführt – Ilmenaus Keeper war sowohl in der richtigen Ecke als auch rechtzeitig unten (52.). (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

SV Germania Ilmenau  -  1.FC Greiz  1 : 1  (1:1)

 

Nach den gezeigten Leistungen in Vorbereitung auf die Rückrunde war man im Ilmenauer Lager optimistisch, mit einem Sieg in die Rückrunde zu starten, zumal die Partie in Greiz mit 4:2 siegreich gestaltet wurde.

Dass es letztlich nur zu einem Punkt reichte, lag an einem kämpferisch starken Gegner, der vornehmlich in der zweiten Halbzeit den Hausherren mehr und mehr den Schneid abkaufte. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau  – 1. Suhler SV 06   2 : 0

Nach den witterungsbedingten Absagen der vergangenen Wochen sollte es nun endlich stattfinden, das erste Testspiel in Hammergrund. Eine knappe Halbzeit ließ das Wetter und der Schiedsrichter die Mannschaften bei Regen und zunehmendem Sturm spielen. Die Entscheidung die Gesundheit aller beteiligten zu schützen, rechtfertigte den Spielabbruch kurz vor der Pause. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

FC Rot-Weiss Erfurt U19  – SV Germania Ilmenau   3 : 0 (1:0)

Da die Witterung in Ilmenau noch kein Fußballspielen zuläßt, wurde kurzfristig gegen die U19 Mannschaft des FC Rot-Weiss Erfurt auf dem Kunstrasenplatz am Wustrower Weg  in Erfurt ein Testspiel vereinbart. Die Trainer waren durch privat bedingte Ausfälle wieder gezwungen die Mannschaft auf einigen Positionen gegenüber der Vorwoche umzustellen. Auf den Sechserpositionen agierten Linse und Kumm, davor Finn, Elle und Hemming im Mittelfeld und Fernando als einzige Spitze. Lediglich die Viererkette mit Schlott, Mi. Wolfenstetter, Hörhold und Th. Wolfenstetter spielte in unveränderter Aufstellung. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

SV Blau-Weiss Büßleben  -  SV Germania Ilmenau  4 : 4  (1:3)

Da im Ilmenauer Hammergrund die Witterung noch kein Fußballspielen zuließ, wurde das Spiel in Erfurt auf dem Kunstrasenplatz der Spvgg Eintracht Erfurt ausgetragen.

Mit gerade mal elf Stammspielern, die den Trainern zur Verfügung standen, stellte sich die Mannschaft quasi selber auf. Für die Wechselbank wurden drei A-Juniorenspieler eingeladen, die hier erste Erfahrungen im Männerbereich sammelten und deren Aufritt vielversprechend  verlief. Lukas Mitzschke hatte in der 89. Minute sogar die große Möglichkeit auf einen Torerfolg, aber allein vor dem Büßlebener Keeper verzog er.

Ilmenau spielte mit Schlott, Hörhold, Mi. Wolfenstetter und Werner in der Viererkette, auf den Sechserpositionen Linse und Amarell sowie Walch, Ma. Wolfenstetter und Th. Wolfenstetter im Mittelfeld und als einzige Spitze Fernando. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

 

 

Zum Start in die Rückrunde haben unsere Jungs  der 1. Mannschaft am Wochenende ein intensives dreitägiges Trainingslager absolviert.  Dabei standen am Freitag ein Körper- und ein Lauftest sowie eine Trainingseinheit zum Kickelhahn auf dem Programm. Mit Hanteln, Medizinbällen und Schlitten bewaffnet, war besonders Teamarbeit gefragt und den Jungs wurde einiges abverlangt. Weiter ging es am Samstag mit je 2 anspruchsvollen Einheiten Lauf- und Krafttraining. Nach einer intensiven Laufeinheit am Sonntag Vormittag bildete ein gemeinsames Frühstück im Hotel Mara einen gelungenen Abschluss für ein erfolgreiches Wochenende!

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau  -  FC Saalfeld  3 : 1  (1:0)

Am letzten Hinrunden – Spieltag stellte sich mit dem Aufsteiger FC Saalfeld der Tabellendritte der bisherigen Saison vor. Lediglich eine Niederlage gegen Neustadt/Orla ließ man zu und befand sich durchgehend in der Spitzengruppe der Tabelle. Für Ilmenau also ein echter Prüfstein und die Gelegenheit zum Gegner Boden gut zu machen. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

FC Thüringen Weida  – SV Germania Ilmenau  0 : 1  (0:0)

Geschichten, die der Fußball schreibt: Saisonübergreifend war der FC Thüringen Weida in 43 Punktspielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage datiert vom 13. Juni 2015 in Weida. Der Gegner damals Germania Ilmenau. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: I. Männer

Germania Ilmenau – TSV Bad Blankenburg 1:2 (0:1)

Gegen den Drittletzten der Fußball-Landesklasse (Staffel 1) verliert Germania Ilmenau schon zum dritten Mal in dieser Saison auf eigenem Platz.

Bei Minusgraden konnten sich die wenigen Zuschauer am gut bespielbaren Hammergrund-Rasen nicht an der Leistung ihrer Mannschaft erwärmen, denn sie erlebten nicht nur die bereits dritte Heimniederlage   dieser Saison (nach Neustadt/Orla und Stadtroda), sondern auch eine weit gehend enttäuschende Vorstellung. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

SV Schott Jena II – SV Germania Ilmenau  0:6  (0:3)

Der 12. Spieltag führte die Ilmenauer Mannschaft zum noch sieglosen Tabellenletzten SV Schott Jena II. Dies sollte nach den 90 Minuten auch so bleiben. Der Spielbeginn wurde auf 16:00 Uhr verschoben, sodass auf dem Kunstrasenplatz Nr. 5 im Sportkomplex Oberaue unter Flutlicht gespielt wurde. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau  -  SV Jena-Zwätzen  1 : 0  (0:0)

Die Ilmenauer Anhänger hätten einen schönen Fußballnachmittag gehabt, wenn der Gastgeber in der ersten Halbzeit seine klaren Einschussmöglichkeiten zur Spielentscheidung genutzt hätte. So aber gab man in der zweiten Hälfte das Spiel mehr und mehr aus der Hand und überließ den nie aufsteckenden Jenaern die Initiative. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau – SG FC Motor Zeulenroda  2 : 0  (0:0)

Nach den letzten unbefriedigenden Ergebnissen sollten gegen Zeulenroda die Punkte im Hammergund bleiben, um nicht weiter den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Wegen Krankheit (Finn) und Verletzung (Schlott) waren die Trainer gezwungen, die Mannschaft gegenüber der Vorwoche umzustellen. Elle rückte in die Viererkette, dafür spielte Amarell im Mittelfeld und im Angriff begann wieder Thurau neben Fernando. Auf der Bank saß erstmals nach langer Verletzung der aus Stadtilm gekommene Körner. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV 1910 Kahla – SV Germania Ilmenau  0 : 0

Vor 4 Monaten gelang es Ilmenau in der Nachspielzeit noch den Siegtreffer in Kahla zu erzielen, diesmal nutzten auch 5 Nachspielminuten nicht, die spielerische und numerische Überlegenheit für einen Treffer zu nutzen. Chancen dafür waren vorhanden.

Weil der Hauptplatz in Kahla gesperrt war, wurde auf dem Nebenplatz gespielt, der sich recht holprig präsentierte und so der Heimmannschaft wohl eher entgegenkam als den Gästen.

Ilmenaus Trainer mussten auf den erkrankten Ma. Wolfenstetter verzichten und begannen mit Werner und Mi. Wolfenstetter in der Innenverteidigung, dafür rückte Hörhold neben Fernando spielend ins Mittelfeld. Schlott und Walch komplettierten die Abwehr, Elle und Kumm das Mittelfeld und Hemming spielte in der Spitze. Thurau, Finn Amarell und Gietl zunächst auf der Bank. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer