Sponsor




Testspiel
Sonntag, 31.07.2016
Anstoß 15:00 Uhr
SV Germania Ilmenau
SV Siebleben

Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

News: I. Männer

Berichte und Neuigkeiten zur 1. Herrenmannschaft des SV Germania

Sparkassen-Cup ging nach Geraberg

Ilmenau  – Das war ein höchst kurzweiliger fußballerischer Wochenendauftakt am Freitagabend im Hammergrund. Und das nicht nur im übertragenen Sinne, denn die vier angesetzten Blitzturnier-Spiele über je eine Halbzeit wurden kurz vor Beginn nochmal blitzartig auf je 30 Minuten verkürzt: Ausrichter und Ansetzer waren wie vom Blitz getroffen, als sie realisierten, dass man für die zeitgleich angedachten Spiele um Platz drei und das Finale ja sechs Schiedsrichter gebraucht hätte … (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: Allgemein, I. Männer

SV Germania Ilmenau  -  FC Rot-Weiss Erfurt U19  5 : 2 (1:2)

Mit der U19 – Juniorenmannschaft des FC Rot-Weiss Erfurt stellte sich eine laufstarke und spieltechnisch starke Mannschaft vor, die den Gastgeber in der 1. Halbzeit vielmals einen Schritt voraus war und ein gekonntes Lauf- und Passspiel zeigte. Dies änderte sich aber in Hälfte zwei, da der Gast den hohen Temperaturen Tribut zollen mußte und Ilmenau hier klar mehr zum zusetzen hatte. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau  -  SV 08 Steinach  0 : 3 (0:0)

Im dritten Testspiel für die neue Saison stellte sich mit dem SV Steinach ein Landesklassenvertreter der Staffel  3 im Hammergrund vor.

Ilmenau absolvierte am Vormittag schon eine intensive Trainingseinheit, was man mit zunehmender Spieldauer dem Spiel der Gastgeber auch anmerkte.  Die Trainer stellten diesmal die Viererkette neu auf mit Walch und Elle auf den Außenpositionen und Schlott und Ma. Wolfenstetter in der Innenverteidigung.  In der spielgestaltenden Zone fehlte Finn, sodass Hörhold und Linse, hier vor der Abwehr spielend, die spielerischen Impulse setzen sollten. Amarell über die linke Außenbahn und Thurau über rechts sollten die beiden Spitzen Hemming und Fernando mit Flankenläufen in Szene setzen. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau – 1. Suhler SV 06 5:1 (2:1)

In einem spannenden und gutklassigen Testspiel wartete die Ilmenauer Germaniaelf mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auf und erkämpfte sich gegen den Suhler SV 06, Vorjahresfünfter der Landesklasse Staffel 3, einen klaren Sieg. Zunächst gaben aber die Suhler Gäste mit ihren temposcharfen Angriffen den Ton an. Mit weiten Pässen aus der eigenen Abwehr heraus setzten sie ihre schnellen Angreifer in Szene, die die Germaniaabwehr einige Male in Verlegenheit brachten, Torwart Nils Bradsch zu Glanzparaden forderten und nach Vorarbeit von Jens Kühnstein durch Ibrahim El Hajj aus wenigen Metern in Führung  gingen (9.). (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

SV Germania Ilmenau – 1. FC Lok Leipzig 1:6 (1:2)

Außerordentlich achtbar mit 1:6 (1:2) zog sich am Sonntag Germania Ilmenau von der Fußball-Landesklasse beim Freundschaftsspiel gegen den Regionalliga-Aufsteiger 1. FC Lok Leipzig aus der Affäre.

Ach, wie schön kann doch der Fußball sein, wenn sich alle daran beteiligten Leute auf und vor allem neben dem Platz ordentlich benehmen! Offiziell 400 Zuschauer im Stadion, dabei die halbe neue Hammergrund-Tribüne voll von Lok-Fans in gelb-blau – und nicht eine einzige Pyro-Aktion oder sonstiges störendes Beiwerk! Ja, nicht einmal ein einziger dieser gegrölten Sprechchöre war zu hören, die sonst zum üblichen Erscheinungsbild des höherklassigen Fußballs gehören! Nein – wegen dieser Lok-Anhänger ist das Spiel vor Jahresfrist bestimmt nicht abgesagt worden … (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

Vorbereitung der Landesklassenmannschaft des

SV Germania Ilmenau auf das Spieljahr 2016/17

(Vorläufig)

Mo       04.7.    Trainingsbeginn

So        10.7.    Sportfest des SV Germania

Mi        13.7.    Suhl – Ilmenau (eventuell in Ilmenau)

Sa        16.7.    Ilmenau – Steinach

Mi        20.7.    Ilmenau – FC RW Erfurt U19

Frei      22.7.    Sparkassen-Cup in Ilmenau

Sa        23.7.

So        24.7.    Gräfinau/Angstedt – Ilmenau

Mi        27.7.    Ilmenau – Dachwig/Döllstedt

So        31.7.    Ilmenau – Siebleben

Sa        06.8.    Saisonbeginn

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

Am letzten Spieltag der Saison führte die Reise zum schon gesicherten Neuling SV 1910 Kahla.

Das Hinspiel hatte Ilmenau mit 7:0 für sich entschieden, dem höchsten Sieg für Ilmenau. Mit einem erneuten Sieg wollte man sich die Minimalchance auf den Staffelsieg und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga erhalten.

Die Trainer begannen die Partie mit der gleichen Mannschaft wie in der Vorwoche gegen Stadtilm. Der Gastgeber, wissend um die Offensivqualitäten der Ilmenauer, war hervorragend von seinemTrainer auf den Gegner eingestellt. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau – FSV B/W Stadtilm 4 : 2 (3:1)

Bei besten äußeren Bedingungen galt es für Ilmenau im letzten Heimspiel der Saison, die Entscheidung um den Staffelsieg weiterhin offen zu halten und mit einem deutlichen Sieg das Torverhältnis zum Konkurrenten günstiger zu gestalten. Das letztlich „nur“ ein 4:2 zu Buche stand, ist der schlechten Chancenverwertung und dem starken Niveauabfall in der 2. Halbzeit bei Ilmenau geschuldet.

Das Spiel der Hausherren lebte von M. Fernandos Tordrang mit vier Treffern und dem unermüdlich im Mittelfeld rackernden Ph. Hörhold. In der Abwehr erlaubte sich Ilmenau Schaltpausen, die der Gast zu seinen zwei Treffern nutzte und mit mehr Abgeklärtheit in den letzten 20 Minuten wäre hier sogar eine Überraschung möglich gewesen. In der 73. Minute verschoss Oswald einen Foulelfmeter, Bradsch hält. 81. Minute: nach einer Ecke konnte Weber mühelos den Ball zum 4:2 einschießen. Die Ilmenauer Abwehr hier im Tiefschlaf. In der 85. Minute verpasste Kuck allein vor Bradsch knapp ein Anspiel und in der Schlussminute schoss Weber unbedrängt knapp am Germaniator vorbei. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Neustadt/Orla – SV Germania Ilmenau 2 : 5  (2:3)

Mit diesem Auswärtssieg bleibt es im Fernduell mit Meuselwitz II um den Staffelsieg weiterhin spannend. Spieler des Nachmittags war diesmal Ch. Thurau, der mit 4 Treffern Ilmenau zum Sieg schoss. Gegenüber der Vorwoche mussten die Trainer den berufsbedingten verhinderten M. Amarell und den trainingsverletzten A. Kumm ersetzen. Für sie begannen Ph. Gietl und Ch. Werner in der Startelf.

Der Gastgeber, seit acht Spieltagen ungeschlagen, begann die Partie furios. Mit einem schnell ausgeführten Freistoß aus der eigenen Hälfte wurde Ilmenaus Abwehr überrascht. Engler konnte mühelos auf die Grundlinie laufen und bei seinem präzisen Querpass auf Wunderlich hatte dieser keine Mühe zur frühen Führung einzuschieben (2. Minute). (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau I – SV Schott Jena II 4:2 (1:0)

Mit großem Beifall belohnten die Ilmenauer Fußballfans nach dem Schlusspfiff die guten Leistungen ihrer Germaniakicker, die sich einen schwer erkämpften 4:2-Sieg sicherten.  Die Jenaer Gäste erwiesen sich als eine technisch versierte und meist auf hohem Tempo spielende Mannschaft, die zunächst mehr vom Spiel  hatte und vor allem durch ihren wieselflinken Angreifer Herold für Torgefahr sorgte. Nach einem Pass spurtete Herold allein in Richtung Tor, aber der herauslaufende Torwart Nils Bradsch war schneller am Ball (2.). (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

Post SV Gera – SV Germania Ilmenau  0:4  (0:2)

Der 26. Spieltag führte Germania Ilmenau bei bestem Sommerwetter zum Tabellenletzten Post SV Gera, der bereits als erster Absteiger aus der Landesklassenstaffel feststand.

Für den leicht angeschlagenen Nils Bradsch stand zum ersten Mal sein Bruder Dominic im Germaniator. Ansonsten konnte das Trainerduo Eckardt/Meyer die gleiche Formation aufs Feld schicken wie in der Vorwoche gegen Bad Blankenburg.

Nach den ersten Spielminuten war die Zielstellung beider Mannschaften an diesem Tag für den Zuschauer klar erkennbar. Der Gastgeber nur auf die eigene Torsicherung bedacht, ohne Zug zum gegnerischen Tor und die Gäste das Spiel kontrollieren und über schnelles Passspiel den Erfolg suchen. Gera hatte im gesamten Spiel keine einzige Torchance, der Ilmenauer Torhüter musste nur kurz vor der Pause einmal sein Torraum energisch verlassen, um einen weiten Pass aus der Geraer Hälfte im Strafraum zu klären. Sonst war er nur mit Rückpässen seiner eigenen Spieler ins Spiel eingebunden. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau – TSV Bad Blankenburg 4 : 1 (4:0)

 

Bad Blankenburg hatte in der Hinrunde den Ilmenauern eine schmerzliche Niederlage beschert. Wegen diesem Fakt und der ungenügenden Leistung der Vorwoche in Silbitz forderten die Trainer eine deutliche Reaktion von ihrer Mannschaft ein. Mit der Rückkehr von Finn, Thurau und Elle in die Startformation und Amarell auf der Wechselbank waren personell die Vorausetzungen für ein erfolgreiches Spiel gegeben. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

 SG Silbitz/Crossen – SV Germania Ilmenau  3 :0 (1:0)

Die Vorzeichen in Silbitz, die Tabellenführung zu verteidigen, standen vor dem Spiel nicht gerade günstig. Durch die Ausfälle von Finn (verletzt), Elle (beruflich verhindert), Thurau, Amarell (erkrankt), auch Fernando ging stark erkältet in das Spiel, mußten die Trainer die Mannschaft neu aufstellen. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

Germania Ilmenau  -  SV 09 Arnstadt 2:1

Das Ilm-Kreis-Derby in der Fußball-Landesklasse (Staffel 1) endete am Freitagabend vor der stattlichen Kulisse von 450 Zuschauern mit dem erwarteten, aber knappen Sieg für den Ilmenauer Spitzenreiter.

Ilmenau  – Dass da unmittelbar nach dem Schlusspfiff im Hammergrund ein Regenschauer niederging, machte ihm überhaupt nichts aus: Marc Fernando rannte wie ein Stehaufmännchen durch den Innenraum und holte sich die Glückwünsche für seine beiden entscheidenden Tore ab. Nach so vielen vergebenen Chancen in den Spielen zuvor präsentierte sich Ilmenaus Top-Stürmer diesmal mit gnadenloser Effizienz – und das immerhin gegen einen der routiniertesten und immer noch besten Torhüter dieser Staffel. „Gegen Christian Apel habe ich auch mein erstes Tor in der Thüringenliga geschossen“, erinnerte sich der nunmehrige 29-Tore-Mann der Germania. Na, wenn das kein gutes Omen ist! (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

ZFC Meuselwitz II – SV Germania Ilmenau 1 : 3  (1:2)

 

Im Vorfeld der Partie in Meuselwitz war den Verantwortlichen und den Spielern von Ilmenau bewusst, dass diese Partie richtungsweisend für das Erreichen des Saisonziels ist. Nur mit einem Sieg erhielt man sich die Chance auf den Staffelsieg. Dementsprechend stellte Co-Trainer Erhardt Meyer, er vertrat den privat verhinderten Trainer Mike Eckardt, die Mannschaft auf einen spielerisch starken Gegner ein, dem man von der ersten Minute an konzentriert und geschlossen entgegentreten musste.

Wie die Mannschaft dies größtenteils umsetzte nötigte dem Betrachter des Spiels Respekt ab.

Für den gelbgesperrten Philipp Hörhold rückte Michael Wolfenstetter in die Innenverteidigung. Von Beginn an legte der Gastgeber ein enormes Tempo vor und ließ Ilmenau keine Zeit sich in der Abwehr zu sortieren. Schüsse von May (2.min) und Kügler (4.Min) verfehlten noch ihr Ziel. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau – 1. FC Greiz 1:1 (0:1)

Die Ilmenauer Germaniakicker sind in den sechs Begegnungen der zweiten Halbserie zwar unbesiegt, kamen aber nach den Spielen gegen Zeulenroda (3:3) und in Stadtroda (1:1) auch gegen Greiz (1:1) über ein Remis nicht hinaus und büßten im Kampf um den Staffelsieg sechs wichtige Punkte ein.

Wer von den Ilmenauer Fans am Samstagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein einen klaren Sieg ihrer Germaniaelf erwartet hatte, musste sich bald eines Besseren belehren lassen. Es waren nicht die Einheimischen, sondern die leidenschaftlich um jeden Ball kämpfenden Gäste, die in der ersten Halbzeit den Ton angaben. Mit ihrer taktischen Marschroute, den Spielaufbau der Ilmenauer durch meist robustes Agieren am Mann zeitig zu stören und schnelle Gegenangriffe zu starten, erkämpften sie sich klare Torchancen. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer


 Landesklassen-Fußballer vom SV Germania Ilmenau spielen nach starker zweiter Hälfte beim FSV Stadtroda nur 1:1.

Christopher Thurau (links), hier gegen Zeulenroda, erzielte den Ausgleich. Archiv-Foto: Andreas Heckel Christopher Thurau (links), hier gegen Zeulenroda, erzielte den Ausgleich. Archiv-Foto: Andreas Heckel

Die Zuschauer sahen ein Spiel, dessen Halbzeiten nicht unterschiedlicher hätten verlaufen können. So dominierten die Gastgeber ganz klar die ersten 45 Minuten. „Die haben uns mit ihrem Stürmer Christian Reimann ganz schön unter Druck gesetzt“, so Mannschaftsleiter Uwe Frank. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

Germania Ilmenau – SG Bad Lobenstein/Helmsgrün 3:2 (2:0)

Nach wechselhaftem Spielverlauf triumphiert Germania Ilmenau im Spitzenspiel der Fußball-Landesklasse (Staffel 1).

Manchmal gleichen sich im Fußball gewisse Dinge eben sehr schnell wieder aus: Mussten die Ilmenauer vor zwei Wochen gegen Zeulenroda noch zwei Verlustpunkte nach einem  Gegentor kurz vor Schluss beklagen,  so gelang ihnen in diesem Spitzenspiel Dritter gegen Erster das Siegtor kurz vor Schluss. Und sah sich die Germania vor zwei Wochen noch veranlasst, ein irreguläres Gegentor zu reklamieren, so zeigte sich diesmal der Schiedsrichter beim spielentscheidenden Elfmeterpfiff   (86.) äußerst großzügig. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

SV Jena-Zwätzen – SV Germania Ilmenau 0:2 (0:1)

Am dritten Rückrundenspieltag musste sich Ilmenau erstmals in diesem Jahr auf Naturrasen beweisen. Beim Zustand der Spielfläche waren hier durchaus auch die kämpferischen Tugenden gefragt. Wie die Gäste hier die Vorgaben der Trainer umsetzten, nötigte auch dem neutralen Betrachter Respekt ab, zumal man die gesamte zweite Hälfte in Unterzahl bestritt.

Mit der gleichen Anfangsformation wie in der Vorwoche ließ man in der eigenen Hälfte kein Kombinationsspiel der Gastgeber zu und versuchte selbst mit schnellem Spiel über die Außenpositionen (Thurau, Kumm) auf dem großen Platz zum Erfolg zu kommen. Dies gelang in der ersten Halbzeit überzeugend, ohne sich aber die ganz großen Chancen zu erarbeiten. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

(weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

SV Roschütz – SV Germania Ilmenau 1 : 2  (0:1)

Zum Auftakt der Rückrunde hatte Ilmenau in Gera beim Tabellenvorletzten SV Roschütz anzutreten. Das Spiel wurde kurzfristig auf den Kunstrasenplatz in Gera-Heinrichsgrün verlegt. Bis auf den privat verhinderten Kapitän Gerhardt konnte Trainer Mike Eckardt sein starkes Aufgebot ins Spiel schicken, mit Fernando u. Gietl im Angriff.  Roschütz begann das Spiel  furios mit starker Laufarbeit und Einsatz gegen den Gegner. Bereits in der 4. Minute musste Hörhold auf der Torlinie für seinen schon geschlagenen Keeper eine schnelle Führung der Gastgeber verhindern. Germania fand zunächst nicht ins Spiel. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau – FSV Eintracht Hildburghausen  0 : 1 (0:1)

Trainer Mike Eckardt wollte gegen den Sechsten der Landesklasse Süd mit der Mannschaft beginnen, die auch eine Woche später den Rückrundenbeginn in Roschütz bestreiten soll. Kleinere Blessuren von Fernando und Gietl unter der Woche machten diesen Plan aber zunichte. So rückten Buse und Fischer in die Startformation, Kapitän Gerhardt fehlt zwei Wochen wegen privater Verpflichtungen. Der stundenlange Schneefall vor dem Anpfiff stellte an die Spieler erhöhte Anforderungen an die Ballbehandlung und die Standsicherheit. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

Testspiel

SV Germania Ilmenau – SV 1880 Unterpörlitz 7:0 (3:0)

Bei frostigen Temperaturen und leicht schneebedecktem Boden traf Germania Ilmenau auf den Kreisligisten Unterpörlitz. Die zwei Klassen tiefer spielenden Gäste waren von ihrem Trainer Nico Amarell gut auf die Ilmenauer Landesklassenvertretung eingestellt worden.

Sie stellten sich defensiv vor, verstanden es aber auch einige Male gefährlich zu kontern. Dabei kamen ihnen die glatten Bodenverhältnisse zu Pass, die bei den Gastgebern zu einigen Ballverlusten führten, die die Unterpörlitzer zu Gegenangriffen nutzten. Sie konnten unter­bun­den werden. Die Gastgeber waren spielbestimmend und offensiv ausgerichtet. Eine kompakte Gästeabwehr verhinderte ein höheres Ergebnis. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, I. Männer

VfL Meinigen – SV Germania Ilmenau  0 : 4 (0:1)

Ohne Amarell, Thurau (beide leicht angeschlagen) u. Fernando (privat verhindert) trat Germania beim Tabellenführer der Kreisoberliga Rhön-Rennsteig an. Co-Trainer E. Meyer, der den im Urlaub weilenden Trainer M. Eckardt vertrat, spielte mit Ph. Gietl als einziger Sturmspitze und einem verstärkten Mittelfeld. Dies gelang überzeugend, wobei sich Fischer, Ma. Wolfenstetter und Kumm immer wieder in die Angriffe mit einbrachten. Meiningen bemüht den Ball in den eigenen Reihen zu halten, ohne torgefährliche Aktionen zu starten, wollte so den Gast nicht ins Spiel kommen lassen. Das klappte auch ganz gut, außer in der 6. Minute. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

SV Germania Ilmenau – SG Herpf/Helmershausen  2 : 1 (1:0)

Mit der Mannschaft der SG Herpf/Helmershausen hatte man zum zweiten Mal binnen einer Woche einen Gegner der Landesklasse Staffel Süd im Hammergrund. Ilmenau bis auf die fehlenden Werner u. Mi. Wolfenstetter fast in Bestbesetzung auflaufend begannen die Partie mit hohem Tempo. Folgerichtig kam man zu hochkarätigen Chancen. 6. Minute Rückpass Fernando von der Grundlinie auf Gietl, der in bester Schußposition von 16 Meter über das Tor schießt. 10. Minute Thurau wird zentral freigespielt, läuft allein auf Torwart Möhring zu, scheitert aber an ihm. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer