Sponsor




Testspiel 1. Mannschaft
Donnerstag, 09. Juli 2015
Anstaoß: 19:00 Uhr
SV Germania Ilmenau
1. Suhler SV 06
Abonnieren

News: F-Junioren

Berichte und Neuigkeiten zur Mannschaft der F-Junioren

Felix bei einer Aktion gegen den SV Arnstadt

Nach dem Sieg beim Turnier von Grün-Weiß Erfurt in der Vorwoche, reisten die F Junioren von Germania Ilmenau am 05.07.15 zu dem, als größten Nachwuchsturnier Thüringens titulierten MC Donald Cup nach Gräfentonna, wo ein Teilnehmerfeld von 12 starken Mannschaften gemeldet war. Die Gluthitze dezimierte das Turnier im Vorfeld dann zwar auf “nur” 6 Mannschaften, die nicht nur im Spiel “Jeder gegen Jeden” zu bestehen hatten. Für alle Teams war an diesem Tag die unerbittlich scheinende Sonne mit Temperaturen im Schatten von nahezu 40 Grad, der wahrscheinlich größte Gegner und eine Herausforderung unter schwierigen äußeren Bedingungen Durchstehvermögen zu beweisen.
Gräfentonna war jedoch bestens auf diesen Umstand, sprich diese Wetterlage vorbereitet, baute für die Kids einen Beregnungspark auf und sorgte mit Crash-Eis in Isolierbehälter, das für jede Mannschaft bereit stand, für Kühlmöglichkeit der Getränke und der erhitzten Gemüter.
Dennoch galt es in diesem Turnier sich taktisch so auszurichten, das lange Laufwege minimiert werden und verstärkt der Doppelpass zur Anwendung kommen sollte. Die Devise lautete, möglichst schnell ein Tor erzielen, danach klug die Kräfte einteilen, lies sich freilich nicht immer 1 zu 1 einhalten.
Germania Ilmenau startete mit einem ungefährdeten 4:0 Sieg gegen den Bollstedter SV ins Turnier, brauchte aber erst die 2. Halbzeit um die Treffer von Felix (2), Ben, und Moritz zu erzielen. In den ersten 5 Minuten wurden mehrfach die besten Chancen leichtfertig vergeben. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren, Mannschaften

Die späteren Turniersieger bei dem zwischenzeitlichen Fototermin

9 meist hochkarätige F-Juniorenteams der Kreisoberliga Erfurt-Sömmerda, 4 Spitzenteams des KFA Mittelthüringen mit Staffelsieger und Kreispokalsieger SC 03 Weimar, 2 Mannschaften von Schwarza/Rudolstadt, jeweils Staffelsieger in ihren Staffeln beim KFA Mittelthüringen, Germania Ilmenau, 2. der Staffel 3 des KFA Mittelthüringen und der weitgereiste Gast aus Halle Neustadt, 6. der Stadtliga Halle bildeten das Teilnehmerfeld des heutigen Sommercups von Grün-Weiß Erfurt. Überwiegend spielstarke Mannschaften, mit einer, wie sich herausstellen sollte, leistungsmäßig sehr gleichmäßig besetzten Staffel 2, aus der später 3 Teams ins Halbfinale einzogen. Wahrhaftig keine leichte Aufgabe für die Ilmenauer Jungens, denen man schon im Turnierverlauf ansah, das sie nicht mehr im Spielrhythmus stehen. So wurde Germania auch punktgleich mit Borntal Erfurt und Halle Neustadt “nur” 3. seiner Vorrunde, da man unglücklich durch einen direkt verwandelten Freistoß der Borntaler Jungens 3 Punkte an den Staffelsieger abgeben mußte. Physische Nachteile gegen alle bespielten Teams glich Ilmenau mit schon weit entwickelten technischen Fähigkeiten und ab Viertelfinale auch mit der nötigen Portion Kampfgeist gekonnt aus. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren, Mannschaften

Punktspiel F Junioren Kreisliga Staffel 3: Germania Ilmenau gegen SV Fortuna Griesheim: 8:1

Michel im Kopfballduell

Die in der Überschrift aufgezählten Attribute sind allgemein kennzeichnend für einen guten Stürmer, ob nun in der Bundesliga oder in den zahlreichen Spielklassen im Unterbau des DFB, diese Merkmale sind prägnant für erfolgreichen Angriffsfußball.
Am gestrigen Tag waren diese Merkmale durchaus zutreffend für unseren noch G Junioren Finn, der allein für 4 schöne Treffer gegen Fortuna Griesheim sorgte. Klein, aber oho, noch klein vom Wuchs her, setzte er sich gegen körperlich viel weiter entwickelte Griesheimer Abwehrspieler mehrfach gut in Szene und bewies dabei, das er auf einem guten Weg ist, ein erfolgreicher Stürmer zu werden. Natürlich waren die guten Zuspiele seiner Mitspieler für diese Erfoge maßgeblich ausschlaggebend. Sehr gute Flanken und Vorlagen gab es in Vielzahl, was ausdrücklich für die Leistung der Nebenleute von Finn in den Reihen der F Junioren des SV Germania spricht. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren, Mannschaften

Punktspiel F Junioren, Kreisliga KFA Mittelthüringen, Staffel 3: FSV Martinroda gegen SV Germania Ilmenau: 0:0

Am Ende der Hinrunde deutete sich an, das der heutige Spieltag in dieser Staffel die Entscheidung über den Staffelsieg zwischen 2 der stärksten Mannschaften Mittelthüringens und der Staffel 3, die sich lange Zeit ein Kopf an Kopf Rennen lieferten, werden würde.
Es sollte jedoch ganz anders kommen. Der Endspielcharakter war schon seit ca. 3 Wochen verflogen, da die Auslegung des § 14 der Spielordnung des TFV durch den KFA sich darin äußert, das 2 krankheitsbedingt ausgefallene Spiele mit Beteiligung des SV Germania gegen Germania, also als verloren gewertet wurden, alle anderen ausgefallenen Spiele der Staffel, welch Wunder auch immer, neu angesetzt und auch ausgespielt wurden. Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Mir dieser Regelung des KFA Mittelthüringen wurde somit die Entscheidung um den Staffelsieg am “Grünen Tisch” herbei geführt und eine sportliche Entscheidung dieses Duelles von vornherein unmöglich gemacht.
Dieses Urteil, zu Ungunsten des SV Germania, sollte man sich erst mehrmals auf der Zunge zergehen lassen, bevor man es herunter schluckt, es ist wohl in seiner Art einmalig weit und breit und dazu fern jeder Logik, da in beiden Fällen, nachweisbar kein schuldhafter Nichtantritt vorlag.
Somit ging es heute nur noch um die “Goldene Ananas”, sprich die Ehre in diesem Spiel zu zeigen, das beide Teams zu Recht das Niveau der Staffel bestimmten. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

Etwas mehr Hirn bitte: Eine Einladung zur Wiederentdeckung der Freude am eigenen Denken und der Lust am gemeinsamen Gestalten… so heißt das neueste Buch des Hirnforschers Prof. Dr. Gerald Hüther,  dessen Ideen das Training der F-Junioren in Ilmenau stets begleiten.

Über allem steht unbestritten:

Der Wechselfehler des verantwortlichen Germania-Trainers ist nicht wegzureden, er war einer von vielen Regelverstößen im Halbfinale Ilmenau gegen Schwarza …

Allerdings war es der einzige Fehler, der bei der Bewertung herangezogen wurde. Formaljuristisch regelgerecht.

Ja, so is es manchmal. Auch Trainer machen Fehler. Aufgrund der vielen,  in den letzten Tagen entstandenen Fragen möchten wir hier mal unsere Sicht der Dinge darlegen. Der Wechselfehler ist passiert, nur wie es dazu kam, ist durchaus eine Erklärung wert – zumindest aus Sicht der Eltern und des Trainerteams unserer F-Junioren.

Es ist schade, wie verdienstvolle Vereinsmitglieder mit wenigen, ihnen verfügbaren Informationen über die Situation urteilen. Wer hören will, wie die Situation sich aus Trainersicht darstellte, darf sich diese Info aus dem 11min. Video gern entnehmen. Ich, als Vater und Mitglied des Trainerteams, finde es vermessen von den Schwarzaer Verantwortlichen, diesen Schritt gegangen zu sein. Der Trainer der Schwarzaer hat die Situation gesehen, die Überforderung des Schiedsrichters und die Fehlentscheidungen erlebt, die Überlegenheit unseres deutlich jüngeren Teams gesehen, dies auch verbal sogar in der Kabine anerkannt und bei der Begründung des Protestes, die Eltern der Schwarzer Kinder als maßgeblich angegeben.

 

 

Traurig finde ich das Verhalten des Sportgerichts sowie von Sportfreunden im Verein, die sich äußern, ohne den kompletten Sachverhalt zu kennen. Das Sportgericht kann nur so urteilen, das steht ausser Frage, nur die Kommentare das man in Ilmenau “Regelprobleme” hat … lassen auf eine gewisse Voreingenommenheit schliessen. Ein persönliches Gespräch, oder durch Rücksprache mit dem Schieri und den Schwarzaern hätte man zumindest den Sachverhalt klären können und dann in der Art und Weise auch Verständis zeigen können. Die Leistung unserer F-Junioren, die an diesem Tag über sich hinauswuchsen, wurde von Funktionären und dem gegnerischen Trainer einfach mit Füßen getreten. Rechtlich gibt es nichts zu kritisieren – formaljuristisch könnt ihr Euch hinter dieser Entscheidung verstecken. Ich als Trainer frage mich jetzt, was soll ich künftig machen, bei derartigen Fehlentscheidungen? Spielabbruch, Neuansetzung, verbale Entgleisungen … Ich würde mir eine Empfehlung wünschen, weil ich immer noch meine, dass der Weg des verantwortlichen Trainers moralisch, sportlich und kostenmässig die beste Lösung war. Und in dieser Altersklasse Spielabbrüche herbeizuführen, scheint mir ein aberwitziger Weg. Und wo sollen junge Schieri’s denn lernen wie es geht, wenn nicht hier.

Ein erfahrener Schieri an seiner Seite, zumindest in der Endphase entscheidender Wettbewerbe, wäre ein möglicher Weg. In diesem Fall ist es traurig, wenn dann Kinder um ihren verdienten Lohn gebracht werden, weil ihre Trainer den Spielabbruch nicht herbeigeführt haben, da ein klarer Regelverstoss des Schieri die Ilmenauer Jungs benachteiligte. Die regelgerechten 4Wechsel wären ohne die Sperre des Spielers mit der Brille ausreichend gewesen.  Oder würde irgendjemand als Trainer freiwillig ein blindes Kind immer wieder aufs Feld stellen, weil  die 2 jungen, körperlich sehr hart attackierten Kindern eine kurze “Tränentrocknungspause” brauchten, da auch das harte Einsteigen nicht unterbunden wurde. Schämen muss sich nur derjenige in Schwarza, der diesen Weg gefordert hat, nicht das Sportgericht. Dieses Wiederum sollte mehr Objektivität und Fingerspitzengefühl im Ablauf beweisen. Es sind  Beisätze vom Sportgericht wie …. “in Ilmenau kennt man die Regel nicht” ….oder “man gibt nur das weiter was man für richtig hält”, diese erwecken eben keinen neutralen Eindruck. Das ist einzig und allein die Kritik am Sportgericht.

Und im Video erläutern und zeigen wir die Regelverstösse des Schiedsrichters, die wir hingenommen haben, weil wir es sportlich lösen wollten und gelöst haben. Ganz am Ende des Artikels dürfen interessierte Leser mal einen ganz kleinen Einblick in die Grundlagen unserer Trainingsarbeit nehmen. Wer wissen will, was die Basis unserer Ausbildung ausmacht, dem füge ich ganz unten auch noch ein paar Hinweise zum Thema Ausbildung von Kindern, Schulsystem in Deutschland und der Wirkung von Begeisterung im Trainingsbetrieb bei. Nur ob das bei jedem ankommt, kann ich nicht versprechen. Hier ist schon etwas Interesse an einer ganzheitlichen Entwicklung von Kindern notwendig!

Achtung: Rechtstipps sind kein Bestandteil unserer Ausbildung.

(weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
4 Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren

Kreisliga F Junioren Staffel 3: SV Gehren gegen SV Germania Ilmenau : 1:7

Willi und Lucas im Laufduell mit einem Gehrener

Nach wenigen Spielminuten war in Gehren lautstark zu vernehmen: ” Das sieht richtig gut aus Jungens, weiter so “. Das waren aber nicht etwa die Worte der Ilmenauer Trainer, sondern die, des Trainers der hoch motivierten, also couragiert zu Werke gehenden Gastgeber. Sichtlich von diesem laufstarken und aggresiven Spiel der körperlich überlegenen Gehrener beeindruckt, wurden die Germania-Spieler überall auf dem Spielfeld sofort bei Ballannahme gestört und mit schnellen, überfallartigen Kontern konfontriert. Ein Spielfluss kam somit in den Reihen der Gäste über weite Strecken der 1. Halbzeit nicht zu Stande. Dazu trug allerdings auch der holprige Rasen des alten Gehrener Rasenplatzes wesentlich bei. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

Pokalhalbfinale 2015 F Junioren KFA Mittelthüringen: SG Schwarza I gegen SV Ilmenau: 2:3 nach Neunmeterschießen; (1:1)

Neumeterheld Janis wird beglückwünscht


Am 02.05. standen sich ab 10.30 Uhr in Schwarza, der Gastgeber Schwarza I und der SV Germania Ilmenau im Halbfinale des Pokalwettbewerbes des KFA Mittelthüringen gegenüber.
Schwarza, durchgängig besetzt mit Spielern des Jahrganges 2006, ist aktuell bei 11 ausgetragenen Spielen souveräner Tabellenführer der Staffel 5, hat 31 Punkte auf dem Habenkonto und ein Torverhältnis von 96:5. Zusätzlich wurde das Team Hallenkreismeister.
Der Gast Ilmenau, besetzt mit 4 Spielern des Jahrganges 2006, 3 Spielern des Jahrganges 2007 und 2 Spielern im G Juniorenalter, ist aktuell Tabellenzweiter der Staffel 3, hat bei, im Moment 12 in der Wertung stehenden Spielen 30 Punkte bei einem Torverhältnis von 94:6 in der Statistik stehen.
Ilmenau wurde zudem Dritter der Hallenmeisterschaften.
Obwohl Schwarza zweifelsohne vor der Begegnung einen Bonus durch den Heimvorteil hatte, sprachen die anderen Statistikzahlen von nahezu ausgeglichenen Mannschaftsleistungen, die ein Spiel auf Augenhöhe erwarten liesen. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

Punktspiel Kreisliga F Junioren KFA Mittelthüringen, Staffel 3:
SV Germania Ilmenau gegen SV 09 Arnstadt I : 7:0 (3:0)

Michel auf Tuchfühlung mit seinem Gegenspieler

Obwohl wiederum ein vom Ergebnis her sicherer 7:0 Erfolg in diesem Heimspiel heraus sprang, war es doch zu offensichtlich, das die Imenauer Jungens noch der sehr guten Form der Hinrunde und der Hallensaison hinterher laufen.
Lauffreudige Arnstädter Kids hielten in der 1. Halbzeit bis zur 17. Minute ihren Kasten sauber. Bei einer Aktion zu Beginn des Spieles lag sogar ein Tor für die Gäste in der Luft, aber im Fallen kam Janis irgendwie doch noch an den Ball und lenkte ihn ins Toraus.
Immer wieder verstanden es die Arnstädter den ballführenden Ilmenauer Spieler durch personelle Überzahl in Ballnähe in Bedrängnis zu bringen und damit ungenaue Abspiele oder überhastete Torabschlüsse zu provozieren. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

Felix kann den vom Keeper geklärten Ball nicht erreichen, im Nachschuss vollendet Moritz zum 0:5.

F Junioren KFA Mitteltüringen, Staffel 3: Gräfinau-Angstedt gegen Germania Ilmenau: 0:6

Nach den 14 tägigen Osterferien mit keinem Punktspiel war das heutige Spiel in Gräfinau für die F Junioren des SV Germania eine willkommene Standortbestimmung, die Aufschluss über das momentane Leistungsvermögen des Teams geben konnte.
Wieder einmal stand der Mannschaft leider kein Wechselspieler zur Verfügung, da Dustin nicht zum Spiel anreiste und aus dem Nachwuchskader seitens des Trainerkollektives kein weiterer Spieler für dieses Spiel vorgemerkt war. Damit ging eine Umstellung der Mannschaftsaufstellung in der Form einher, das beide G Junioren auf den Außenverteidigerpositionen und Tristan auf dem linken Flügel zum Einsatz kamen.
Da auch mit Moritz und Felix 2 für die Spielgestaltung wichtige Stammkräfte krankheitsbedingt nicht ihr wahres Leistungsvermögen abrufen konnten, wurde es schließlich ein leistungsmäßig durchwachsenes Kampfspiel, das im Niveau bei weitem nicht an frühere spielerische Leistungen heran reichen konnte. Bei beiden Schlüsselspielern waren Körper und Seele unter diesen Umständen einfach nicht in Einklang. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

Dustin beim Torschuss, beobachtet von Felix, Willi und Moritz

Pokalviertelfinale F Junioren, KFA Mittelthüringen: SV Germania Ilmenau gegen: SG SV 90 Umpferstedt: 12:0 (5:0)

Leichte Regenschauer hielten die F Junioren nicht davon ab, an die spielerische Leistung des letzten Punktspieles anzuknüpfen. Auch der unter der Woche kranke Kapitän Moritz stand wieder zur Verfügung und präsentierte sich, wie üblich, laufstark sowohl in der Abwehr, als auch beim Spielaufbau und im Spiel in Strafraumnähe der Gäste.
Umpferstedt kam mit der Empfehlung des aktuellen und souveränen Tabellenführers der Staffel 1 der Kreisliga nach Ilmenau und deutete in mehreren Aktionen des Spielverlaufes auch an, das hier ebenfalls eine gute Nachwuchsarbeit geleistet wird. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

Kreisliga Mittelthüringen F Junioren, Staffel 3: Germania Ilmenau gegen Grün-Weiß Plaue 14:0 (9:0)

Dustin in Aktion im Strafraum Plaues


Am Samstag, den 21.03. ab 09.30 Uhr konnten die F Junioren des SV Germania endlich ihr erstes Punktspiel nach der Winterpause auf dem Kunststoffbelag des Hammergrundstadions austragen. Es wurde nun Gewissheit, ob die Jungens die Form der Hallensaison auch analog auf das Kleinfeld im Freien übertragen konnten. Voll konzentriert, mit viel Tempo und Energie ging Germania in diese Begegnung, so dass nach wenigen Minuten schon absehbar war, das das ein Spiel auf 1 Tor, nämlich das der Gäste werden würde. Zur spielerischen Überlegenheit Ilmenaus, kam auch sehr schnell die direkte Torgefahr für das Plauer Gehäuse hinzu. 9 Tore in der 1. Halbzeit, davon 5 durch Felix, 3 durch Moritz und 1 Treffer durch Dustin, sind Beleg für einen rundum gelungenen Start auf dem Kleinfeld. Die Plauer Gäste waren zwar oft gegenüber dem jeweiligen ballführenden Ilmenauer Angreifer in der Überzahl, zweifelsohne ein Beleg des an den Tag gelegten Eifers der Plauer Jungens, sehr oft kamen sie jedoch in ihren Aktionen gegen die Germaniaspieler einen, das heist den berühmten Tick zu spät. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark

Seiten: 1 2

2 Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

Bei dem am Samstag ausgetragenen F Juniorenturnier in Waltershausen wurden die Jungens von Germania Ilmenau im Endspiel und dort nur “vom Punkt” bezwungen, sprich sie verloren das nach einem torlosen Spielverlauf notwendige Neunmeterschießen. Das Turnier begann unter keinem guten Vorzeichen.
Durch den kurzfristigen Ausfall von Felix und Tristan reisten wir mit nur einem Wechselspieler an. Mit Finn und Michel, stand somit immer ein G-Junior in der Startformation.
Michel war die ganze Woche krank und Moritz ging ebenfalls stark angeschlagen in das Turnier. So galt es bei allem Ehrgeiz, die Gesundheit der Kinder im Auge zu behalten. Wir starteten mit einem nicht erwarteten 5:0 gegen den späteren Turniersieger Eisenach, einer Mannschaft, die komplett mit einem 2006er Jahrgang am Start war und körperlich ebenfalls sehr präsent wirkte.
Im 2.Spiel folgte ein 6:0 gegen das 2.Team des Gastgebers und auch das 3.Spiel wurde klar gewonnen. Es deutet sich aber an, dass Moritz zwar spielerisch die Gegner nach belieben beherrschte, aber der Infekt unaufhaltsam an seiner Dynamik und der gewohnten Genauigkeit im Abschluss knabberte. War er in Jena neben Felix noch Torschützenkönig, mit je 12 Treffern, gelang ihm am WE nur ein Treffer. Chancen für mindesten 12 Treffer waren da ;-) . (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

Der Turniersieger SV Germania Ilmenau beim Gruppenfoto aller beteiligten Teams


Der am gestrigen Sonntag ab 13.30 Uhr in der Werner-Seelenbinder-Halle in Jena-Lobeda ausgetragene 1. VoBa Cup des SV Schott Jena wurde für alle beteiligten 8 Teams aus Jena(2), Kahla, Altenburg, Weimar, Eisenberg, Schwarza/Rudolstadt, Ilmenau und die zahlreich erschienen Fans zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Das umsichtig organisierte Turnier wurde für alle Mannschaften nach Ankunft mit der Übergabe der Turnierunterlagen, eines Obstkorbes und von Getränken eingeläutet, des weiteren war mit einem umfangreichen Sortiment an Speisen und Getränken bestens für das leibliche Wohl der Aktiven und der Zuschauer gesorgt.
Frau Dr. Sandy Mazur muss deshalb an dieser Stelle für das sehr gelungene Turnier der Dank und ein dickes Lob der Mannschaft und der Betreuer des SV Germania ausgesprochen werden.
Für die Ilmenauer F Junioren wurde das Turnier zu einem vollen Erfolg. 34:0 Tore, 21 Punkte in den 7 Turnierspielen der Mannschaft, Felix und Moritz gemeinsam beste Turnierschützen mit je 12 Turniertoren, Willi in der Turnierauswahl. Allein diese nackte Statistik spricht schon Bände über die sehr gute Leistung des Ilmenauer Kollektives an diesem Nachmittag. Gegenüber dem Turniersieg in Sömmerda und dem 3. Platz bei der Hallenmeisterschaft des KFA Mittelthüringen steigerte sich die Mannschaft nochmals im Spielvermögen um einige Prozent. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren
Das beste Hallenteam der F Junioren des Ilm-Kreises im Jahre 2015

Das beste Hallenteam der F Junioren des Ilm-Kreises im Jahre 2015, Germania Ilmenau.

Ohne ganz an die Form des Vorsonntages in Sömmerda anknüpfen zu können, spielten die F Junioren von Germania Ilmenau am 24.01.2015 eine ordentliche Endrunde in der Kranichfelder Zweifelderhalle und belegten etwas unter Wert geschlagen, klar vor SC 03 Weimar und leistungsmäßig auf Tuchfühlung mit dem Zweiten, Empor Weimar, den 3. Platz, gleichbedeutend mit dem inoffiziellen Titel des besten Teams des Ilm-Kreises in der Halle. Das Turnier stand entsprechend der Altersklasse auf einem spielerisch sehr hohen Niveau, zu dem nahezu alle der 6 Teams ihren Anteil beitragen konnten. Leider wurde von den Mannschaften der einfach zu glatte Hallenboden bemängelt, der noch bessere Leistungen im Keim erstickte und allen Spielern im Dribbling arge Schwierigkeiten bei der Standsicherheit bereitete. Da sollten die Ausrichter doch in Zukunft mehr Wert auf eine entsprechende Vorbereitung des Hallengeläufes legen, auch wenn es sich wie in diesem Falle, nur um die Altersgruppe der F Junioren handelte, oder gerade deshalb, da die Verletzungsgefahr unter solchen unzureichenden Bedingungen und in diesem Alter höher einzustufen ist, als bei den älteren Jahrgängen. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

SV Germania gewinnt souverän den Sparkassencup 2015 in Sömmerda

Am 18.01.2015 nahmen die F Junioren am, mit Mannschaften aus ganz Thüringen, stark besetzten F- Juniorenturnier des FSV Sömmerda teil.
In Abänderung des geplanten Modus, “Jeder gegen Jeden” einigte man sich operativ auf 2 Vierergruppen, in denen die beiden Erstplatzierten über Kreuz die Halbfinals ausspielten und die nachfolgenden Plätze entsprechend der Staffelplatzierung ebenfalls ermittelt wurden. Nach fleißiger Trainingsarbeit hatten sich die Ilmenauer Jungens viel für den Vergleich mit Spitzenmannschaften aus anderen Thüringer Regionen vorgenommen. In Gruppe A waren Schott Jena, Salomonsborn und Sömmerda I die Gegner von Germania Ilmenau, während in Gruppe B Sömmerda II, Sondershausen, Borntal Erfurt und Kromsdorf den Gruppensieger ausspielten. Das 1. Gruppenspiel gegen Schott Jena wurde temposcharf, hochkonzentriert und taktisch klug auf das Turnier eingestellt, schon zur 1. Standortbestimmung für den weiteren Turnierverlauf. Durch den privat bedingten Ausfall von Dustin war Ilmenau gezwungen personell die gewohnte Startformation umzubauen.  (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

Felix im Laufduell mit seinem Martinrodaer Gegenspieler

Am gestrigen Samstag fand von 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr in Gehren die Zwischenrunde 2 der F-Junioren KFA-Hallenmeisterschaft statt.
Qualifiziert hatten sich 4 Vertretungen der Staffel 3 (Meisterschaft im Freien) und mit Schwarza II der souveräne, im Freien noch ohne Punktverlust da stehende Staffelerste der Staffel 4 der F-Junioren Kreisliga.
Die mit großen Ambitionen und viel Selbstvertrauen angereisten Jungens aus Schwarza/Rudolstadt trafen im 1. Turnierspiel auf eine sehr gut eingestellte Mannschaft aus Haarhausen, die es verstand, aus einer sicheren Abwehr heraus mit gutem, schnellen Passspiel und präzisen Schüssen die Schwarzaer Gegenwehr zu brechen und den Favoriten mit 3:1 zu besiegen. Der zweite Favorit auf die Endrundenteilnahme Martinroda, kam im 2. Spiel des Turnieres gegen Plaue erst nach ca. 6 Minuten richtig in Fahrt und erreichte noch einen hohen 5 : 0 Sieg. Im ersten Spiel des SV Germania gegen den Mitfavoriten  Schwarza II waren die Ilmenauer Jungens sofort hell wach und hatten keine großen Probleme aus einer sicheren Abwehr um Willi und Lukas heraus, die Vorderleute gut in Szene zu setzen. Felix und der wiederholt klug nachrückende Moritz (2 Treffer) schossen zum ungefährdeten 3:0 Sieg ein. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark

Seiten: 1 2 3

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

Platz 1 in Vorrundengruppe 6 mit 10:0 Toren und 10 Punkten

Felix wird im Spiel gegen Griesheim vor dem Strafraum gefoult

Nach nur 2 Wochen Training in der Halle, kam die Vorrunde für alle Teams der F Junioren Gruppe 6 in der Geratalhalle sehr zeitig in der gerade beginnenden Hallensaison.
Es war zu erwarten, das es einen spannenden Kampf um Platz 1, der die direkte Qualifikation für die Zwischenrunde bedeutet, zwischen Martinroda und Ilmenau geben würde. In der Tat war es auch ein Kopf an Kopf Rennen, das auch nach der torlosen Begegnung im direkten Vergleich, der von dem gegenseitigen Respekt und der Angst möglichst nicht in Rückstand zu geraten geprägt war, noch Bestand hatte. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

F-Junioren Kreisliga Staffel 3: SG SV Fortuna Griesheim gegen SV Germania Ilmenau: 0:8

Finn (grüne Spielkleidung) im Zweikampf

Nach der unglücklichen Niederlage gegen Martinroda im Heimspiel, reiste Germania diesmal nach Griesheim zum Tabellenvierten.
Die Umstellung auf Naturrasen war den Ilmenauern im Spielfluss anzumerken, wobei dies aber keinen merklichen Einfluss auf den Spielablauf nehmen sollte. Der Gast bestimmte gegen sehr laufstarke, eifrige Griesheimer die Partie eindeutig, der jeweils Ballführende sah sich aber oft sehr schnell von 2 bis 3 Gastgebern umringt und deshalb kamen schließlich auch die Griesheimer immer wieder im Zweikampf erfolgreich in Ballbesitz. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

F Junioren, Kreisliga Staffel 3: SV Germania Ilmenau gegen FSV Martinroda: 3:4

Kapitän Moritz im Luftduell mit 3 Martinrodaern, Dustin beobachtet im Vordergrund das Geschehen.

Beide Spitzenteams der Kreisliga Staffel 3 des KFA Mittelthüringen gingen mit dem Selbstvertrauen von je 7 überzeugend gewonnenen Spielen in diese Begegnung, waren also in dieser Saison noch ungeschlagen. Das Spiel hielt dann auch, was man sich von einem Spitzenspiel versprechen konnte. Temposcharf, mit rassigen und verbissenen, aber fair geführten Zweikämpfen auf dem gesamten Spielfeld, so lieferten sich beide Mannschaften auch spieltechnisch ein Match auf Augenhöhe. Freilich erlebten dabei auf beiden Seiten die Trainer mehrfach ungewollt ein Wechselbad der Gefühle. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

Kopfball durch Felix nach einer Ecke


Achtelfinale Kreispokal F Junioren:
Wachsenburg Haarhausen gegen Germania Ilmenau: 0:2 (0:1)

Was im Nebel begann, wurde bei Sonnenschein vollendet, sprich Viertelfinaleinzug des SV Germania.
Kurz vor der Abfahrt nach Haarhausen erreichte die Trainer des SV Germania die unerwartete Hiobsbotschaft der Absage zweier Stammspieler für das heutige Achtelfinale in Haarhausen.
Mit anderen Worten, Nachnominierung war in Kürze der Zeit nicht mehr möglich. Somit mußten die beiden mitgereisten, als Wechselspieler eingeplanten G- Junioren, das Spiel über die volle Distanz bestreiten. Ilmenaus Wechselbank blieb verwaist. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

Felix in einem Zweikampf


Kreispokal (Hauptrunde): FSV Grün-Weiß Plaue F gegen SV Germania Ilmenau F: 1:7 (1:3)
Vorab einige Bemerkungen am Rande des heutigen Pokalspieles der F Junioren in Plaue. Die finanzielle Schieflage vieler Vereine der neuen Bundesländern ist allgemein bekannt. Erst recht viele kleine Vereine sind deshalb auf umfangreiche ehrenamtliche Tätigkeit in ihrem Umfeld angewiesen, damit der Spielbetrieb überhaupt, mit Anstrengungen abgesichert werden kann. Auch vielen Stadtvätern sind leider die Hände gebunden, wenn dringender Handlungsbedarf ansässiger Vereine zur Erhaltung ihrer Sportstätten angesagt ist. Das gilt ohne Umschweife, d.h. ohne “wenn und aber” für den Sportplatz in Plaue, dessen Zustand schon lange Zeit arg bedenklich ist. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

6 :0 für Germania im Spiel gegen Gehren F am 08.11.14

Moritz schießt zum 6:0 ein


SV Germania Ilmenau F gegen SV Gehren F: 10:0 (5:0)
Im Nachholespiel gegen Gehrens F Junioren reichte heute dem Gastgeber SV Germania ein eher durchschnittliches Spiel, um weiter ohne Verlustpunkt und ohne Gegentor zu bleiben. Im Spielaufbau leisteten sich die Jungens gegen Gehren einige Unaufmerksamkeiten, die den Gegner dankend und ungewollt ins Spiel brachten, die also quasi zu Vorlagen für die eifrigen Gäste wurden. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren

 


Finn in Aktion, Foto von Frau Pfeffer

Michel läßt sich nicht wegdrängen, Foto von Frau Pfeffer

Im ersten Spiel nach den Herbstferien knüpften die F Junioren des SV Germania Ilmenau daran an, womit die Jungens die ersten Saisonspiele bestritten hatten. Von der 1. Spielminute an wurde den zahlreich erschienenen Eltern und Großeltern bewusst, das der SV Germania gewillt war, im Fernduell mit Martinroda  die Tabellenspitze zu Verteidigung. Konzentriert und mit viel Übersicht in der Abwehr durch Willy und Lukas, lief der Ball kontrolliert zu den Vorderleuten. Die Ilmenauer agierten sofort torgefährlich und bauten viel Druck auf, der die Gastgeber zwang in der eigenen Spielhälfte weitestgehend nur zu reagieren. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren


Am gestrigen Abend reiste die F Juniorenmannschaft des SV Germania Ilmenau nach Gräfenroda, um beim Tabellenfünften das Nachholespiel des 2. Spieltages zu bestreiten. Die Gastgeber hatten vor diesem Spiel auch schon 2 Siege einfahren können, dies allerdings nicht gegen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel. Das bis dahin erzielte Torverhältnis von 9:3 lies jedoch erahnen, das Ilmenau sich an diesem Tage auf einen abwehrstarken Gegner, der aber auch erfolgreiche Konter fahren kann, einstellen musste.
(weiterlesen …)

  • Share/Bookmark

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren

Am gestrigen Samstag, den 27.09. hatten die F Junioren von Germania Ilmenau den Tabellenletzten Gräfinau-Angstedt zu Gast.

Die Germania versuchte von Beginn an die Marschroute der Trainer umzusetzen, mit variablem Angriffsspiel den Gegner möglichst weit vom eigenen Strafraum fern zu halten. Gräfinau wurde deshalb weitestgehend dazu gezwungen mit einer vielbeinigen Abwehr Gegentore zu verhindern, stand aber auch in der eigenen Spielhälfte recht gut im Raum. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren