Sponsor



Facebook

SV Germania Ilmenau

Sponsor



Landesklasse Süd
Sonnabend, 26.04.2014,
Anstoß 15:00 Uhr
SG Steinbach-Hallenberg
SV Germania Ilmenau
Abonnieren

News: D-Junioren

Berichte und Neuigkeiten zur Mannschaft der D-Junioren

Verbandsliga – D-Junioren

SG SV Germania Ilmenau – VfB Oberweimar  8:1 (2:1)

Die Mannschaft von Trainer Fritz Frank benötigte eine längere Anlaufzeit, um sich auf die Gäste aus Weimar einzustellen. Diese hielten zunächst gut mit und gingen nach einem schö­nen Angriffzug mit 0:1 in Führung. Hans Hinz hatte wenig Mühe, um den Ball aus Nahdistanz im Germania-Tor unterzubringen. Die Gastgeber kamen zu Gelegenheiten, benötigten je­doch eine längere Anlaufzeit, um erfolgreich zu sein. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

Kreisliga-Mannschaft der D2-Junioren freut sich über neue Trainingsausrüstung

Die Kreisligamannschaft der D2-Junioren des SV Germania Ilmenau fand große Unterstüt­zung durch die in der Siemensstraße auf dem Ehrenberg ansässigen Firma X_CASE Experts in Consulting and Software Engineering. Sie ließ ihnen einen Scheck in Höhe von 750- Euro durch ihren Geschäftsführer Dr. Lutz Schmidt für neue Trainingsanzüge überreichen. Die Freude der Jungen, sowie ihrer Übungsleiter und Betreuer war groß. Es fehlte ihnen nicht an Dankesworten, die sie an den Sponsor richteten.

 

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren

Verbandsliga D-Junioren

SG SV Germania Ilmenau – SG VfL Meiningen 04  4:4 (3:4)

 

In diesem Nachholespiel aus der ersten Halbserie standen sich mit Germania Ilmenau und dem VfL 04 Meiningen zwei in der Tabelle benachbarten Mannschaften im Hammergrund gegenüber. Der Tabellenfünfte empfing den Ta­bellensiebten. Beide hatten bisher beacht­liche Ergebnisse erzielt. Unter anderem erreichten die Gäste beim Tabellendritten FC Carl-Zeiss Jena II ein 1:1-Remis. Die Gäste begannen mit viel Spielwitz, demonstrierten ihre Kom­binationsvermögen und ihre Schnelligkeit. Die Ilmenauer Spielgemeinschaft stand dabei ih­rem Gegner in keiner Hinsicht nach, zeigte aber zunächst Schwächen im Abwehrverhalten. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

Turniergewinn blieb im eigenen Verein

Die in der Kreisliga spielende 2. D-Juniorenmannschaft hatte gemeinsam mit den Eltern zu diesem Turnier eingeladen und neben einer zweiten Mannschaft, dem eigenen Verbands­ligisten war der FSV Stadtilm mit zwei Mannschaften, der ESV Lok Erfurt, der SV Tonndorf , der FSV Mellenbach und die WSG Zella/Mehlis der Einladung Folge geleistet. Der SV 1912 Gehren hatte kurzfris­tig seine Teilnahme abgesagt. Für Gehren sprang eine zweite Mann­schaft des Ilmenauer Verbands­ligisten mit ein. Gespielt wurde in zwei Staffeln, deren Ergeb­nisse gezählt und dann nach den erziel­ten Punkten die Rangfolge des Turniers bestimmt wurden. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren

Die D 1 Junioren der SV Germania Ilmenau fuhren als leichter Favorit zur Vorrunde der Thüringer Hallenmeisterschaft nach Weißensee, wurden sie doch einer Vorrundengruppe zugelost, in der alle teilnehmenden Mannschaften hinter ihnen in der Freiluftabelle platziert sind.

Leider konnte der Schwung aus dem Turnier in Apolda, hier wurde man Erster, nicht annährend mit eingebracht werden. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren

stehend v. l.: Eric Adam, Valentin Kunze, Ben Hellmuth, Erik Peterhänsel, Jonas Henneberg, Josh-Hendrik Schneider, Helene Reichel

kniend v. l.: Jonathan Bauer, David Jacobs, Marlon Brömel, Leonie Evers, Marvin Korn

Sportlich wären die D 1 Junioren abgestiegen, sind jedoch auf Grund eines Rückzuges einer Mannschaft aus der Verbandsliga Staffel 2 in dieser verblieben.

Es wurden somit keine großen Erwartungen vor Beginn des neuen Spieljahres gehegt und somit wurde auch als Zielstellung Klassenerhalt ausgegeben. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren

Hallenturnier für D-Juniorenmannschaften in Apolda

Die von Fritz Frank betreute Verbandsligamannschaft der D-Junioren des SV Germania Ilmenau beteiligte sich an einem Hallenturnier des VfB Apolda. In der dortigen Halle trafen sie neben dem Veranstalter VfB Apolda auf den BSC Apolda, den SV Arnstadt 09 und den SV Herrengosserstedt. Die Teilnahme am Turnier galt auch der Vorbereitung auf die am kom­men­den Wochenende in der Sporthalle Fischhof in Weißensee stattfindende Vorrunde zur Thüringer Hallenmeister­schaft. Die Ilmenauer Mannschaft hinterließ einen guten Eindruck und gewann außer zwei Remis die anderen Spiele. Das Turnier wurde in einer Doppelrunde ausgetragen. Es war wei­terhin erfreulich, dass der beste Torschütze mit dem Mädchen Leonie Evers aus den Rei­hen Germanias kam und die Auszeichnung in Empfang nehmen konnte.

Germania spielte mit Valentin Kunze, Jonas Henneberg, Jonathan Bauer, Marvin Korn, Josh-Hendrik Schneider, Erik Peterhänsel, Leonie Evers, Marlon Brömel, Ben Hellmuth und Eric Adam.

 

Ilmenau – Herrengosserstedt 1:0 7:0
Ilmenau – VfB Apolda 0:0 2:0
Ilmenau – SC Apolda 3:1 2:0
Ilmenau – Arnstadt 09 0:0 2:1

 

Damit erspielte sich Germania Ilmenau 20 Punkte bei einem Torverhältnis von 17:2. Leonie Evers traf dabei neunmal ins Tor.

In Weißensee gilt es an diese Leistung anzuknüpfen, um das Finale, das am Sonnabend, den 1. Februar 2014 in der Sporthalle am Rosengarten in Sondershausen stattfindet, zu errei­chen.

 

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

D-Junioren-Verbandsliga, Staffel 2

SG SV Germania Ilmenau – TSV 1928 Kromsdorf 1:1 (1:1)

Die von Fritz Frank und Uwe Heinze trainierten D-Junioren schlugen sich bisher in der höchs­ten Thüringer Spielklasse, der Verbandsliga gut. Sie hatten die ersten vier Spiele erfolgreich mit drei Siegen und einem Remis abgeschlossen. Die Niederlage gegen den FC Rot/Weiß Erfurt II fiel mit 1:8 deutlich aus, die mit 0:2 gegen den FC Carl-Zeiss Jena II blieb im Rahmen. Die Gäste aus dem Norden Weimars konnten nach vier zum Teil hohen Niederlagen nur auf einen Sieg gegen den ESV Lok Erfurt verweisen. Der war aber mit 8:1 beachtenswert.

Damit schienen für die Ilmenauer die Weichen auf Sieg gestellt zu sein. Als die Mannschaften auflie­fen, verstärkte sich bei den Einheimischen noch dieser Eindruck, denn die Größenver­hält­nisse beider waren enorm. Die SG Germania war körperlich überlegen und bei deren Spielern machte sich eine gewisse Unterschätzung des Gegners breit.

Es zeigte sich bald, dass der TSV mit Spielwitz und Schnelligkeit aufwartete und den Gastge­bern ein ebenbürtiger Gegner war. In Hälfte eins erreichten die Kromsdörfer ein ausgegliche­nes Spiel. Eine ihrer Kombinationen führte zur 0:1-Führung. Justen Demm schloss einen ihrer Spielzüge aus Nahdistanz mit dem Treffer ab. Die Gastgeber bemühten sich um den Aus­gleich. Den erzielte unmittelbar vor dem Seitenwechsel Ben Hellmuth mit einem Dis­tanz­schuss unter die Querlatte. In der zweiten Halbzeit verstärkten die Ilmenauer ihre Angriffs­bemü­hungen, mussten aber bei den Konterangriffen der Gäste aufmerksam bleiben. Dass es letztlich bei dem 1:1-Remis blieb, verdankten beide Mannschaften vor allem ihren Torleuten, die einige Male gut reagierten.

SG Germania:  Valentin Kunze, Jonathan Bauer, Marvin Korn, J. Schneider, Leonie Evers, Marlon Brömel, Ben Hellmuth, Eric Adam – Erik Peterhänsel, Helene Reichel.

TSV 1928:        Paul Voigtländer, Maximilian Gille, Maurice Triebel, Justen Demm, Pascal Köhler, Moritz Franz, Erik Orlamünde, Jessica Prüfer – Pascal Dünkel, Benedict Kubitz.

Schieri:            Marco Hildesheim, Großliebringen

Zuschauer:      25

Tore:               0:1 Justen Demm (16.), 1:1 Ben Hellmuth (30.)

 

19.10.2013  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

Entscheidung fiel vom Neunmeterpunkt

SG SV Germania Ilmenau 2 – TSV 1865 Langewiesen 3:2 (0:0/2:2 n. V.)

 Es war ein echter Pokal-Krimi, der sich auf dem Kunstrasenplatz im Hammergrund abspielte. Die Mannschaft der beiden Übungsleiter Wolfgang Stauch und Ingbert Wurzler war zwar schon vor dem ersten Wechsel überlegen. Ein Tor gelang ihr jedoch nicht. Die Gäste ver­tei­dig­ten sich konsequent und starteten einige Konterangriffe. Mitte der zweiten Halbzeit schloss Benjamin Geiwitz einen schönen Spielzug mit einem Schuss in die linke Torecke zum 1:0 ab. Wenig später schlenzte er den Ball zum 2:0 unter die Latte. Damit schien das Spiel gelaufen zu sein. Doch die Gäste gaben nicht auf. Pepe Leeder staubte zum 2:1 ab und Valentin Großmann erwischte eine flache Eingabe von rechts und traf zum 2:2-Ausgleich ins Germania-Tor. Es ging in die Verlängerung, in der es zu keiner Entschei­dung kam. Diese muss­te vom Neunmeterpunkt fallen. Die ersten beiden Schützen beider Mann­schaf­ten konnten ihre Chance nicht nutzen. Auch der dritte Langewiesener Spieler verschoss. Dann entschied Hannes Stauch das Spiel. Er setzte den Ball unter den Querbalken zum 3:2.

Germania:      Valentin Kunze, Benjamin Geiwitz, Max Merten, Florian Keischok, Hannes Stauch, Eric Nihain, Leon Rinn, Fabian Schmidt – Jonatan Bauer, Florian Miethe, Jonas Dorüden.

TSV 1865:        Max Lämmer, Justin Capeller, Arne Schmidt, Pepe Leeder, Colin Triebel, Va­lentin Großmann, Niklas Kießling, Pascal Licht – Lukas Enders, Oliver kiefer.

Schieri:            Horst Brückner, Ilmenau

Zuschauer:      25

Tore:               1:0/2:0 Benjamin Geinitz (40./47.), 2:1 Colin Triebel (49.), 2:2 Valentin Großmann (56.) – 3:2 Hannes Stauch (Neunmeter).

 

4.9.2013  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren


Die Auswahl 2001 des Thüringer Fußballverbandes (TFV) nahm Mitte Juni am 11. DFB-Stützpunkturnier in Lindow teil  und gewann nach 3 Siegen in der Vorrunde und dem Erfolg im Halbfinale auch das Endspiel gegen Berlin nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit mit 6:5 in Strafstoß­schießen. Maßgeblichen Anteil an dem Erfolg hatten die beiden Ilmenauer Talente Ben Hellmuth und Arthur Kaplan vom Stützpunkt Geraberg. In der Vorrunde besiegte Thüringen Brandenburg mit 2:0, Sachsen mit 4:0 und Mecklenburg/Vorpommern mit 4:1. Das Halbfina­le gewann Thüringen mit 2:0 gegen Hamburg. Dann folgte im Endspiel der 6:5 n. E. (2:2) Sieg gegen Berlin. An den Treffern waren Hellmuth mit 3 und Kaplan mit 2 Toren be­teiligt.

 

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemeine News, D-Junioren

D-Junioren – Kreisliga

Die von Heiko Jauch trainierte und betreute Kreisliga-Mannschaft der D-Junioren Germania Ilmenau II qualifizierte sich für das Endspiel, das am 2. Juni 2012 stattfindet. Gegner ist die SG Gehren/Großbreitenbach, die favorisiert ist.

Die Ilmenauer Jungen als Sieger der Staffel B mussten sich gegen den Tabellenzweiten der Staffel A JSG Ilmtal I im Halbfinale durchsetzen, die sie im Hin- und Rückspiel mit jeweils 10:0 besiegen konnten.

Germania spielte mit: Seeber, Busian, Wunderlich, Koschinski, Jauch, Fox, Evers, Masri, Seng­laub und Spät.

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

Kreisliga, Staffel B – D-Junioren

SG SV Germania Ilmenau II – JSG Ilmtal II

Die von Heiko Jauch trainierten Jungen, die die Tabellenspitze in der Kreisliga mit neun Sie­gen und zwei Remis anführen, wollten sich auch gegen den Tabellenletzten JSG Ilmtal II be­weisen und das 100. Tor in der laufenden Saison anvisieren. Unter dem Druck der Zielset­zung wirkten sie am Anfang etwas verkrampft und kamen schwer ins Spiel. Dabei hatten sie auch den Widerstand der körperlich größeren Gäste zu überwinden. So blieb es beim 3:0-Halbzeitergebnis. Nach Wiederbeginn erhöhten die Ilmenauer Jungen das Tempo und zeig­ten eine hohe Laufbereitschaft. Dadurch gelang es schließlich in der letzten Spielminute, den 12:0-Endstand zu errei­chen und damit die selbst gestellte Aufgabe zu erfüllen. Als Schieds­richter fungierte Alt-Herren-Spieler Andreas Winkelmann, der seine Aufgabe gut erfüllte.

Germania: Krüger, Kapla, Busian 1 Tor, Koschinski 1, Jauch, Fox 4, Evers 5, Masri, Baierl, Senglaub 1, Späth.

21.4.2012  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

Die von Heiko Jauch trainierten Jungen der zweiten D-Junioren-Mannschaft des SV Germania Ilmenau nahmen an gut besetzten Hallenturnieren in Plaue, Arnstadt und Gehren teil und waren sehr erfolgreich.
Das Neujahrsturnier in Plaue sah die Mannschaft auf dem Siegerpodest vor den Vertretungen von Langewiesen, Grün/Weiß Erfurt, Geratal, Martinroda und Veranstalter Plaue. Sie gewann alle fünf Spiele mit einem Torverhältnis von 26:0. In Arnstadt waren Arnstadt 09 mit zwei Vertretungen, FFV Erfurt, Martinroda, Kirchheim, Elxleben I und II die Gegnerschaft. Mit sechs Siegen und einer Niederlage gegen Arnstadt I wurde der erste Platz belegt. Beim Pokalturnier in Gehren wurde mit einer Niederlage gegen die SG Großbreitenbach/Gehren und vier weiteren Siegen der zweite Platz hinter dem Veranstalter errungen. Zum Einsatz kamen Seeber, Kaplan, Masri, Pfeffer, Evers, Schneider, Jauch, Koschinski, Späth, Busian und Baierl.

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren

Der SV Germania erhielt kürzlich die Unterstützung der Firma Fox Automobile am Vogel­herd. Diese sponserte zwei Sätze Spielkleidung für die zweite Mannschaft der D-Junioren, die die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga errang und von Heiko Jauch trainiert wird.

Die Übergabe erfolgte durch die Vertreterin der Firma Frau Antje Fox an die Mannschaft im Beisein des Vorsitzenden des SV Germania Carsten Wedekind, der sich im Namen der jungen Fußballer und ihres Trainer für die Unterstützung bedankte.

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

Kreisliga, Staffel B – D-Junioren

SG SV Großbreitenbach/Gehren – SG SV Germania Ilmenau II 1:10

Die von Heiko Jauch trainierte Germania-Mannschaft war mit der erforderlichen Einstellung in das Spiel gegangen, um mit einem Sieg die Tabellenspitze zu erobern. Diesen Willen zeigte sie auf dem Gehrener Sportplatz durchgehend und entschied die Partie zweistellig recht eindrucksvoll für sich. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung hoben sich vor allem die Mittelfeldspieler Koschinski und Jauch hervor, während im Angriff Evers und Schneider über­zeugten. Germania begann sofort offensiv, aggressiv und zwang den Gegner in die Abwehr. Der hatte selbst nur wenige Gelegenheiten, um vor das Germaniator zu kommen. Damit schloss die Germania-Spielgemeinschaft die erste Halbserie mit dem Herbstmeistertitel ab.

SG SV Germania II: Seeber, Kaplan 1, Masri, Pfeffer 1, Jauch, Koschinski, Evers 5, Schneider 3, Späth, Bussian, Baierl.

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

SV Lok Engelsdorf  DJ – SG SV Germania Ilmenau DJ II 3:4

Zu den Engelsdörfer Sportfreunden bestand bis vor zwei Jahren im Nachwuchsbereich eine enge Sportfreundschaft. Diese wurde nun wieder belebt. Der SV Lok Engelsdorf hatte es seinen D-Junioren ermöglicht im Rahmen der Herbstferien ein Trainingslager im Schullandheim Geraberg durchzufüh­ren. Die Randleipziger Mannschaft lud sich zu einem Trainingsspiel die Kreisligavertretung der D-Junioren des SV Germania Ilmenau ein. Die Heiko Jauch Schützlinge kamen dieser Einladung gerne nach. Sie boten gegen den SV Lok, der als Nachwuchstrainingsstützpunkt für den RB Leipzig fun­­giert, eine starke Leistung und gewannen mit 4:3. Dass die Leipziger bereits am Vormittag eine Trainingseinheit absolviert hatten, soll die Leistung der Ilmenauer nicht schmälern.

Die Sportfreundschaft soll nun wieder aufleben. Die Verantwortlichen der Engelsdorfer Mannschaft haben die Ilmenauer Jungen für Pfingsten nächsten Jahres nach Engelsdorf zu einem gut besetzten Turnier eingeladen.

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

D-Junioren – Kreisliga

SG SV Germania Ilmenau II – SpggV Geraberg 11:1 (7:0)

Auf dem Unterpörlitzer Sportplatz konnten die Jungen von Übungsleiter Heiko Jauch einen zweistelligen Sieg gegen die Geraberger Spielvereinigung erzielen. Jauch konnte nach länge­rer Zeit wieder einmal auf die volle Besetzung seiner Mannschaft bauen. Das drückte sich im Ergebnis aus. Bis zur Pause konnten die spielerisch überlegenen Gastgeber einen 7:0-Vor­sprung herausspielen. Der zweite Anzug passte danach genauso. Die ins Spiel gekommenen Auswechselspieler machten ihre Sache ebenfalls gut, schossen vier weitere Tore und ließen nur einen Gegentreffer zu.

Germania spielte mit: Fox, Kaplan, Masri, Schneider, Jauch 2 Tore, Koschinski 2, Heydt 3, Evers 4, Baierl, Späth, Krüger, Senglaub und Busian.

9.10.2011  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

D-Junioren – Kreisliga

SG SV Germania Ilmenau II – TSV 1865 Langewiesen 2:2(0:1)

Auf dem Sportplatz in Unterpörlitz empfingen die Jauch-Schützlinge die Langewiesener Jungen. Sie mussten aufgrund des Feiertags auf einige Stammspieler verzichten. Für sie ka­men Spieler des jüngeren Jahrganges zum Einsatz. Germania spielte die erste Halbzeit über­legen, verstand es aber nicht, die herausgespielten Gelegenheiten in Tore umzumünzen.  Dagegen ermöglichte ein Fehlabspiel im Rückraum den Gästen die überraschende Führung. Kurz nach Wiederbeginn wurde ein Freistoß von Julius Jauch zu kurz abgewehrt und Benny Fox  gelang der Ausgleichstreffer. Erneut ermöglichte ein krasser Abwehrfehler dem TSV das 1:2. Germania versuchte nun alles, um das Ergebnis zu korrigieren. Aber erst in der Nach­spiel­zeit gelang es Jauch mit einem herrlichen Freistoßtor aus 18 Metern das 2:2 zu markie­ren. Damit ging das Vorhaben der Spielgemeinschaft nicht auf, mit einem Sieg in der Tabelle an Langewiesen vorbeizuziehen.

Germania: Seeber, Kaplan, Masri, Späth, Jauch, Koschinski, Senglaub, Fox, Busian.

2.10.2011  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

D-Junioren – Kreisliga, Staffel B

JSG Ilmtal II – SV Germania Ilmenau II 0:5

Nach dem enttäuschenden torlosen Remis in der Vorwoche in Manebach wollten sich die Heiko Jauch-Schützlinge mit einem Sieg gegen die JSG Ilmtal in Niederwillingen rehabilitie­ren. Das gelang mit 5:0 eindrucksvoll. Leider wurde die Atmosphäre durch den Trainer der Gastgeber angeheizt, der mit unsportlichen Zurufen nicht sparte. Das führte zur Härte und Unfairness im Spiel, die Verletzungen Ilmenauer Jungen zur Folge hatten. Der Vorstand der JSG sollte sich der Sache annehmen.

Germania spielte mit: Seeber, Kaplan, Masri, Heydt (1 Tor), Littau, Jauch (1), Busian (1), Fox (2), Späht, Baierl.

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

Die von Heiko Jauch betreute zweite D-Junioren-Mannschaft der SG Germania Ilmenau II, die in der Kreisliga, Staffel B spielt, schloss die Vorbereitung auf die neue Saison mit einem Test­spiel gegen den SV Thuringia Königsee, Meister der Rinnetalstaffel des Fußballkreises Rudol­stadt/Saalfeld ab. Es wurde mit 3:0 gewonnen (Tore: Koschinski 2, Fox 3, Busian 2, Jauch 2). Den Punktspielauftakt gestaltete die Mann­schaft gegen gegen die SG Geratal mit 9:1 sehr erfolgreich. Danach folgte ein 9:3-Sieg gegen die SG Großbreitenbach/Gehren (Tore: Jauch 1, Heydt 1, Hellmuth 1, Busian 3, Fox 3). Die erste Runde um den Kreispokal wurde mit einem 4:0 gegen die SG Kirchheim bewältigt (Tore:Baierl 1, Jauch 1, Senglaub 1, Fox 1). Leider folgte in der zweiten Runde mit einem 2:4 gegen den TSV 1865 Langewiesen das Aus. Ersatzge­schwächt musste eine 2:4-Niederlage hingenommen werden.  Die Mannschaft operierte sehr unglücklich. Zweimal ging der Ball an die Querlatte und dreimal an den Pfosten. So blieb es bei den Treffern von Jauch und Fox.

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

So sehen Pokalsieger aus ... die Ilmenauer D-I-Junioren, einschl. Trainer

Am vergangenen Donnerstag  (05.05.2011)  standen sich in Arnstadt im Kreispokalfinale der  D-Junioren die beiden Landesklassemannschaften der JSG SV 09 Arnstadt und der SG SV Germania Ilmenau gegenüber. Unsere Mannschaft hatte sich nach deutlichen Siegen über Gräfenroda und Geratal für dieses Finale qualifiziert und reiste voller Vorfreude zum Endspielort.

Die Arnstädter begannen, den Heimvorteil nutzend, druckvoll und erspielten sich so erste Tormöglichkeiten. Die Entscheidung, unseren Kapitän Juri Petkin aus dem Mittelfeld in die Abwehr zu beordern, sollte sich als goldrichtig erweisen. Gemeinsam mit Toni Pfeffer und Torhüter Philip Böhme bildete er ein Abwehrbollwerk, welches von den Arnstädtern aus dem Spiel heraus nicht zu bezwingen war. Immer wieder störten sie den Gegner beim Torabschluss oder der Ball landete in den Armen unseres Keepers. Die größte Chance der ersten Halbzeit, nach einem herrlichen Spielzug über Jannik Krüger, Maxi Heinze und einem Klasse Zuspiel von Luca Evers, „versiebte“ leider Erik Becker etwas kläglich. In der zweiten Halbzeit sollte es Erik besser machen, als er nach einem Zuspiel von Juri gekonnt den Arnstädter Torwart überlupfte und somit das 1:0 aus Ilmenauer Sicht erzielte. Zuvor musste jedoch noch eine richtig brenzlige Situation überstanden werden. Bei einem Angriff trafen die Arnstädter Angreifer kurz hintereinander die Torlatte und den Pfosten, ehe der Ball von Philip geklärt werden konnte. Dem 2:0 für unsere Mannschaft ging eine Kombination über Maxi und Jannik voraus, welche Luca nur noch zu vollenden brauchte. In der Schlussphase kamen die Arnstädter allerdings zum 2:1 Anschlusstreffer. Nach einem Foulspiel an der Strafraumgrenze landete der fällige Freistoß unhaltbar im rechten Torwinkel. Unter dem Jubel der zahlreich mitgereisten Eltern und der E-Junioren der SG SV Germania Ilmenau, die zuvor ebenfalls ihr Finale gewonnen hatten, pfiff der Schiedsrichter nach 4 (!) Minuten Nachspielzeit dieses Pokalfinale ab.

Dieser Sieg sollte unseren Jungs für die nächsten Punktspiele den nötigen Auftrieb geben: Denn was mit dem richtigen Einsatz und den erforderlichen Willensqualitäten möglich ist, hat man in diesem Spiel gesehen.

Die Aufstellung unserer Pokalhelden: Philip Böhme, Moritz Schlegel (45. Basti Reiher), Toni Pfeffer, Jannik Krüger, Maxi Heinze, Luca Evers, Juri Petkin, Erik Becker (57. Jonas Bussian)

Tore: 0:1 Becker (45. Min.), 0:2 Evers (51. Min.), 1:2 Nils Fischer (60. Min.)

Text: kub     Foto:cpf

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren, Junioren

D-Junioren – Landesklasse, Staffel 3

GERMANIA DOMINIERTE IN MEININGEN

SG VfL Meiningen – SG SV Germania Ilmenau 0:6 (0:2)
Im letzten Spiel der Hinrunde überzeugten die Ilmenauer Jungen in Meiningen und gewannen auch in dieser Höhe verdient. Nachdem die Mannschaft bereits in den letzten Spielen einen deutlichen Leistungsanstieg nachweisen konnte, drückte sich dieser diesesmal auch im Ergebnis aus. Ihr gelangen eine Reihe guter Spielzüge, die durch Tore von Juri Petkin und Jannik Krüger bis zur Halbzeit eine 2:0-Führung erbrachten. Nach Wiederbeginn ließen die Baumbach-Schützlinge in ihren Bemühungen nicht nach. Durch ein Eigentor gerieten die Gastgeber weiter in Rückstand, bevor erneut Krüger, sowie Nick Stadelmann und Luca Evers durch ihre Treffer für den 0:6-Endstand sorgten. Damit festigten die Ilmenauer ihre vordere Tabellenposition.

Germania spielte mit: Philipp Böhme, Toni Pfeffer, Nick Stadelmann, Moritz Schlegel, Juri Petkin, Jannik Krüger, Luca Evers, Maximilian Heinze – Max Wunderlich, Erik Becker, Bastian Reiher.

6.11.2010 John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

D-Junioren – Landesklasse – Staffel 3

GERECHTES REMIS IM HAMMERGRUND

SG SV Germania Ilmenau – JSG Arnstadt 2:2 (1:1)

Die im Mittelfeld der Tabelle angesiedelten Ilm-Kreisvertretungen lieferten sich eine ansprechende Partie. Beide Trainer, der erst 19jährige Arnstädter Marcel Matern, der die Mannschaft von den F-Junioren an erfolgreich betreut und Horst Brückner in Vertretung von Kai-Uwe Baumbach hatten ihre Mannschaften gut eingestellt. Von Anfang an war das Spiel ausgeglichen und auf beiden Seiten ergaben sich Torgelegenheiten. Die wussten aber die Torhüter mit gutem Stellungsspiel und Reaktionen zu Nichte zu machen. Sowohl der Ilmenauer Philip Böhme, als auch der Arnstädter Finn Illges klärten mehrfach im Herauslaufen. Beim 0:1 war aber Böhme machtlos. Nils Fischer brachte einen Freistoß an der Mauer vorbei im Tor unter. Den Ausgleich besorgte Jannik Krüger. Er köpfte einen Eckball ins Tor. Eric Becker erhöhte auf 2:1. Juri Petkin hatte den Pfosten getroffen und Becker schoss den zurückspringenden Ball ins Tor. Max Wunderlich vergab die Gelegenheit, das Spiel zu entscheiden. Illges hatte einen scharfen Schuss von Petkin prallen lassen, aber der Abschluss von Wunderlich kam zu schwach. Schließlich kamen die Gäste noch zum verdienten Ausgleich. Nach Ilmenauer Ballverlust erzielte Patrick Hädrich im Alleingang das 2:2. Das Spiel wurde von Jürgen Voigt gut geleitet.

Germania: Böhme, Stadelmann, Pfeffer, Schlegel, Krüger, Heinze, Evers, Petkin – Wunderlich, Reimann, Becker, Masri.

JSG Arnstadt: Illges, Fischer, Hofmann, Bittner, Koneschi, Böhm, Böttner, Anhalt -Hädrich, Hörold, Freiburg, Meinhard.
Schieri: Jürgen Voigt, Stadtilm
Zuschauer: 30
Tore: 0:1 Fischer (22.), 1:1 Krüger (24.), 2:1 Becker (53.), 2:2 Hädrich (54.).

30.10.2010 John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

Die Landesklassenvertretung der D-Junioren der SG SV Germania Ilmenau fand nach anfänglichen Schwierigkeiten in die Erfolgsspur.
Nach einem gelungenen Start in Bad Salzungen mussten die Jungen von Trainer Kai-Uwe Baumbach Lehrgeld zahlen und gegen Suhl und in Steinach Niederlagen hinnehmen. Danach stabilisierte sich die Mannschaft und es gelangen drei weitere eindrucksvolle Siege. Gegenwärtig belegt die Mann¬schaft in der Landesklasse, Staffel 3 den vierten Tabellenrang, der eine gute Ausgangsbasis für die Erreichung einer noch besseren Platzierung ist. Mit den ersten Tabellenplätzen der C- und E-Junioren in der Landesklasse, Staffel 2 und 3 bestimmt gegenwärtig die Spielgemeinschaft Ilmenau/Unterpörlitz das Niveau im Nachwuchsfußball in Thüringen mit.

Punktspiele D-Junioren Landesklasse Staffel 3


SV Wacker Bad Salzungen : SG SV Germania Ilmenau 1:6 (1:3) (21.8.2010)

Ilmenau : Masri (Tor), Schlegel (27. Reiher), Böhme (55. Jauch), Pfeffer, Krüger (57. Teubel), Petkin, Stadelmann,
Wunderlich (35. Evers)
Tore: Petkin (7. min), Krüger (20., 30. min), Böhme (38., 52. min), Evers (59. min)

SG SV Germania Ilmenau – Suhler SV 06 2:3 (24.8.2010)

SV 08 Steinach : SG SV Germania Ilmenau 9:3 (1:3) (28.8.2010)

Ilmenau: Bussian (Tor), Böhme, Pfeffer, Reiher, Petkin, Krüger, Wunderlich (40. Teubel), Evers (47. Jauch)
Tore: Petkin (10. min), Krüger (14. min), Reiher (29. min)

SG SV Germania Ilmenau : SG Gumpelstadt/Tiefenort 8:1 (5:0) ( 4.9.2010)

Ilmenau: Böhme (Tor), Pfeffer, Stadelmann, Schlegel (31. Reiher), Petkin, Krüger, Heinze (35. Becker), Wunderlich (19. Evers)
Tore: Wunderlich (5., 15., 17. min), Heinze (14., 18., 32. min), Krüger (39. min), Stadelmann (52. min)

FSV Geisa : SG SV Germania Ilmenau 0:3 (0:0) (11.9.2010)

Ilmenau: Böhme (Tor), Stadelmann, Pfeffer, Masri, Petkin, Krüger (50. Evers), Heinze, Wunderlich (31. Becker)
Tore: Becker (34., 56. min), Eigentor Geisa (36. min)

SG SV Germania Ilmenau : SG SV Eintracht Wechmar 11:1 (9:1) (14.9.2010)

Ilmenau Böhme (Tor), Stadelmann, Pfeffer, Masri (52. Jauch), Petkin (31. Becker), Evers, Heinze (31. Wunderlich), Krüger
Tore: Krüger (4., 13., 16., 24. min), Evers (5., 13., 38. min), Heinze (10. min), Pfeffer (14. min), Petkin (25. min), Stadelmann (43. min)

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

1. Ehrenmitgliedschaft des SV Germania Ilmenau verliehen und Patenschaft für den Nachwuchs an Kenneth C. Kaufmann, Palo Alto – Kalifornien übertragen….

…der SV Germania Ilmenau gratuliert Mr. Kenneth C. Kaufman zum 75. Geburtstag und verleiht ihm die Ehrenmitgliedschaft. Mr. Kaufman ist für sein soziales, ökologisches und kulturelles Engagement weltweit angesehen. Er ist Emeritus der renommierten Stanford University, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Band, Executive Chairman der The John Ernest Foundation www.tjef.org und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Rapid Venture Accounting GmbH, Ilmenau.

Den Initatoren dieser wunderbaren Partnerschaft Sven Müller & André Münnich (Geschäftsführer der Rapid Venture Accounting GmbH http://www.vc-accounting.com) gilt unser besonderer Dank.

Als “godfather of the junior section” fieberte er natürlich mit all’ seinen Patenkindern am Wochenende mit und konnte persönlich miterleben, wie die EI Junioren der Spielgemeinschaft Ilmenau (Trainer Thomas Laube, Dirk Keller) am Samstag Ihr Punktspiel gegen Rot-Weiß Erfurt mit 2:1 gewannen.

Er betonte extra, wie schön dieser Tag für Ihn war, besonders, dass die Mannschaft ihm nach dem Spiel Gelegenheit gab sich persönlich zu bedanken, wie man es in dem Videoclip sieht.

Mr. Kaufman trägt somit die “Honory member” über den großen Teich ins sonnige Kalifornien. Er ist sicher, dass er damit an der Stanford University ein echtes Alleinstellungsmerkmal haben wird und in seinem Wohnort Palo Alto ein Zeichen setzen kann – auch wenn es neben seinem bekannten Nachbarn Steve Jobs (Chef der berühmten Computerfirma Apple) nicht einfach ist etwas “Besonderes” zu besitzen – Honory member des SV Germania Ilmenau ist Steve Jobs jedenfalls nicht – noch nicht, heißt es mit einem  Augenzwinkern im Hammergrund ;-)

Wir wünschen Ken viel Gesundheit und Schaffenskraft und freuen uns auf das nächste Wiedersehen in Ilmenau.

  • Share/Bookmark
2 Kommentare
Kategorien: A-Junioren, Archiv, B-Junioren, C-Junioren, D-Junioren, E-Junioren, F-Junioren, G-Junioren, Junioren, Mädchen