Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

News: B-Junioren

Berichte und Neuigkeiten zur Mannschaft der B-Junioren

B-Junioren – Landespokal

SG SV Germania Ilmenau – FC Rot/Weiß Erfurt II 0:8 (0:1)

Die Ilmenauer hatten in der ersten Runde mit dem Verbandsligisten FC Rot/Weiß Erfurt einen harten Brocken vor die Nase gesetzt bekommen, dem nur durch ein verstärktes defen­sives Verhalten zu begegnen war. Die Gäste setzten Germania von Anbeginn unter Druck und spielten gekonnt über die Außenpositionen. Sie gingen frühzeitig durch Kevin Keßler in Führung, scheiterten aber bis zur Halbzeitpause an der kompakten Innenverteidigung der Gastgeber, vor allem aber am Schlussmann Gabriel Zellmer.  Die Spielgemeinschaft versuch­te sich einige Male aus der Umklammerung zu lösen. Das Abspiel kam aber zu über­has­tet und ungenau, sodass kaum einmal eine gefährliche Situation vor dem Gästetor zustande kam. So war der 0:1-Pausenstand schon als Erfolg anzusehen. Mit schwindenden Kräften der Einheimischen kam der FC Rot/Weiß immer besser ins Spiel und zu Torgelegenheiten, die er konsequenter nutzte. Germania hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen und verlor mit 0:8.

Germania: Zellmer, Wolf, Lange (50. Reimann), Malsch, Klein (50. Krüger), Buse, Struppert, Hen­ne­berg (50. Schmidt), Groß, Schneider, Petkin.

FC RW: Mark, Schlebe (41. Hampel), T. Keßler, Thunet, Weber, K. Keßler, Matzky, Kumm, Sperschneider, Scheurig (48. Messing), Kühne.

Schieri: Oliver Steinacker, Arnstadt

Zuschauer: 20

Tore: 1:0 Kevin Keßler (3.),2:0 Scheurig (45.), 3:0 Messing (51.), 4:0/5:0  Kumm (55./63.),  6:0/7:0/8:0 Kühne  (53./63./73.).

1.10.2011  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

B -Junioren – Landesklasse

SG SV Germania Ilmenau – FSV 06 Eintracht Hildburghausen 3:0 (2:0)

Nach zwei hohen Niederlagen gegen Zella/Mehlis und Arnstadt, sowie einem knappen 1:2 gegen Saalfeld gelang den Gastgebern der erste Sieg. Die Hildburghäuser Gäste verbuchten bisher einen 5:0-Heimerfolg gegen den Suhler SV. Trainer Wilko Jäger hatte infolge der bis­herigen negativen Ergebnisse in der Aufstel­lung seiner Mannschaft einige Veränderungen vorgenommen, die sich bewährten. So ver­stärkte Franz Buse, gemeinsam mit Lukas Wolf und C-Junior Juri Petkin das defensive Mittelfeld. Damit war im Rückraum die erforder­li­che Stabilität und Sicherheit gegeben. Die Gastgeber bestimmten durchgehend das Spielge­sche­hen. Ihnen gelangen einige flüssige Kombinationen, die zu Torgelegenheiten führten. Sie wurden genutzt. Frühzeitig gelang Buse das 1:0. Er startete von der Mittellinie aus einen Al­leingang und schloss diesen erfolgreich ab. Schon zwei Minuten später erhöhte Wolf auf 2:0. Pascal Wank im Gästetor musste einen scharfen Schuss prallen lassen. Wolf reagierte am schnellsten und schob den Ball über die Torlinie. Das Endergebnis stellte Maximilian Henne­berg her. Dem ging eine Kombination über drei Stationen voraus, die Henneberg abschloss. Die Germania-Jungen freuten sich über einen verdienten Sieg, der sie vom Tabellenende weg­brachte und für die nächsten Spiel Hoffnung gibt.

Germania: Zellmer, Wolf (75. Krüger), Lange, Malsch, Klein, Stuppert, Henneberg (68. Schmidt), Groß, Petkin, Buse, Schneider.

Eintracht: Wank, Baumgarten, Schmäußer, Victor, Kupke, Korn, Khalef, Hennig, Danz ,Schmidt, Wolf.

Schieri: Rainer Gehrmann, Kirchheim

Zuschauer: 20

Tore: 1:0 Buse (19.), 2:0 Wolf (21.), 3:0 Henneberg (44.).

24.9.2011  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

B-Junioren – Landesklasse

SG SV Germania Ilmenau – VfL 06 Saalfeld 1:2 (0:1)

Eine Unaufmerksamkeit bescherte den Gastgebern kurz vor Spielende diese unnötige Nie­der­lage. Unmittelbar nach Spielbeginn waren die Gäste in Führung gegangen. Auch hier schienen die Jungen von Trainer Wilko Jäger noch nicht richtig auf dem Platz gewesen zu sein. Hannes Behrend stand urplötzlich frei vor Germania-Keeper Florian Recknagel und nutzte seine Chance zum 0:1. Danach entwickelte sich ein überwiegend ausgeglichenes Spiel mit Chancenvorteilen für die Gastgeber. Es dauerte aber nahezu eine Stunde, bevor Mann­schaftskapitän Franz Buse der hochverdiente Ausgleichstreffer gelang. Er lief allein auf das gegnerische Tor zu und traf flach in die rechte Torecke. Die Gastgeber wollten das Spiel für sich entscheiden, spielten verstärkt nach vorn und handelten sich vier Minuten vor dem Ab­pfiff bei einem Konterangriff durch Tim Stake einen weiteren Gegentreffer ein. Das letzte Aufbäumen nutzte nichts mehr. Der verdiente Ausgleichstreffer blieb Germania versagt. Es war eine unnötige und unglückliche Niederlage für die Ilmenauer Spielgemeinschaft.

Germania: Recknagel, Wolf, Lange, Malsch, Klein, Henneberg, Groß, Reimann (40. Schmidt), Buse, Schneider, Krüger (65. Fox).

VfL 06: Siemann, Bartz (65. Gäbler), Nguyen, Vu (44. Ahmetaj),  Stake, Hutschenreu­ter,  Walz, Landgraf, Wahl, Klank, Behrend (78. Unger).

Schieri: Denny Schmidt, Ilmenau

Zuschauer: 35

Tore: 0:1 Behrend (3.), 1:1 Buse (50.), 1:2 Stake (76.).

11.9.2011  John Schmidt

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

1. Ehrenmitgliedschaft des SV Germania Ilmenau verliehen und Patenschaft für den Nachwuchs an Kenneth C. Kaufmann, Palo Alto – Kalifornien übertragen….

…der SV Germania Ilmenau gratuliert Mr. Kenneth C. Kaufman zum 75. Geburtstag und verleiht ihm die Ehrenmitgliedschaft. Mr. Kaufman ist für sein soziales, ökologisches und kulturelles Engagement weltweit angesehen. Er ist Emeritus der renommierten Stanford University, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Band, Executive Chairman der The John Ernest Foundation www.tjef.org und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Rapid Venture Accounting GmbH, Ilmenau.

Den Initatoren dieser wunderbaren Partnerschaft Sven Müller & André Münnich (Geschäftsführer der Rapid Venture Accounting GmbH http://www.vc-accounting.com) gilt unser besonderer Dank.

Als “godfather of the junior section” fieberte er natürlich mit all’ seinen Patenkindern am Wochenende mit und konnte persönlich miterleben, wie die EI Junioren der Spielgemeinschaft Ilmenau (Trainer Thomas Laube, Dirk Keller) am Samstag Ihr Punktspiel gegen Rot-Weiß Erfurt mit 2:1 gewannen.

Er betonte extra, wie schön dieser Tag für Ihn war, besonders, dass die Mannschaft ihm nach dem Spiel Gelegenheit gab sich persönlich zu bedanken, wie man es in dem Videoclip sieht.

Mr. Kaufman trägt somit die “Honory member” über den großen Teich ins sonnige Kalifornien. Er ist sicher, dass er damit an der Stanford University ein echtes Alleinstellungsmerkmal haben wird und in seinem Wohnort Palo Alto ein Zeichen setzen kann – auch wenn es neben seinem bekannten Nachbarn Steve Jobs (Chef der berühmten Computerfirma Apple) nicht einfach ist etwas “Besonderes” zu besitzen – Honory member des SV Germania Ilmenau ist Steve Jobs jedenfalls nicht – noch nicht, heißt es mit einem  Augenzwinkern im Hammergrund ;-)

Wir wünschen Ken viel Gesundheit und Schaffenskraft und freuen uns auf das nächste Wiedersehen in Ilmenau.

  • Share/Bookmark
2 Kommentare
Kategorien: A-Junioren, Archiv, B-Junioren, C-Junioren, D-Junioren, E-Junioren, F-Junioren, G-Junioren, Junioren, Mädchen