Sponsor




Landesklasse
Sonnabend , 23.09.2017, 15:00 Uhr
SV Germania Ilmenau
FSV Stadtroda

Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

News: B-Junioren

Berichte und Neuigkeiten zur Mannschaft der B-Junioren

Kreisoberliga B-Junioren – 3. Spieltag (27.08.17)

SV Germania Ilmenau – SG TSV 1864 Magdala 2:0 (0:0)

Germania wollte die kleine Siegesserie zum Saisonauftakt fortsetzen. In der ersten Hälfte neutralisierten sich aber beide Mannschaften noch. Die wenigen Chancen blieben ungenutzt. Nach der Pause traf B. Hellmuth von der Strafraumgrenze zum 1:0. Danach kam Ilmenau besser ins Spiel und hatte leichte Vorteile. J. Henneberg sorgte kurz vor Schluss für die Entscheidung, als er eine Eingabe von der linken Seite im Tor versenkte.

Germania: M. Schmidt, J. Dornieden (63. M. Korn), Br. Osmani, B. Osmani, J. Henneberg, E. Peterhänsel (24. O. Boog), E. Adam, M. Brömel, O. Sennewald, B. Hellmuth, J. Großmann (77. M. Kastrati)

Tore: 1:0 B. Hellmuth (53.), 2:0 J. Henneberg (75.)

 

Kreisoberliga B-Junioren – 4. Spieltag (03.09.17)

VfB Oberweimar I – SV Germania Ilmenau 5:4 (1:3)

In der ersten Halbzeit war es ein packendes Fussballspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Ilmenauer nutzten ihre Chancen besser und führten verdient mit 3:1 … ein Spiel hat aber bekanntlich zwei Halbzeiten. Nach der Pause fand Ilmenau nicht mehr richtig ins Spiel. Auf den Anschlusstreffer zum 3:2 konnte zwar nochmal mit dem vierten Tor reagiert werden, danach geriet Germania aber auf die Verliererstraße. Fehlende Entschlossenheit, individuelle Fehler und auch etwas Pech (Elfmeterentscheidung) verhinderten den möglichen Auswärtssieg.

Germania: E. Kuhnt, J. Dornieden (48. E. Peterhänsel), O. Boog, Br. Osmani, J. Henneberg, M. Korn, E. Adam (60. L. Frey), M. Brömel, O. Sennewald, B. Hellmuth, J. Großmann

Tore: 0:1 J. Großmann (22.), 1:1 (28.), 1:2 B. Hellmuth (31.), 1:3 M. Brömel (33.), 2:3 (45.), 2:4 M. Brömel (48.), 3:4 (60.), 4:4 (74. Foulstrafstoß), 5:4 (75.)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

Kreisoberliga B-Junioren – 1. Spieltag

SV Germania Ilmenau – SG SV Gehren 3:0 (3:0)

Die B-Junioren treten in der Saison 2017/18 wieder in der Kreisoberliga an. Am ersten Spieltag stand gleich ein Derby gegen Gehren auf dem Spielplan. Germania erwischte einen perfekten Start. J. Großmann erzielte beim ersten Angriff den Führungstreffer. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer halben Stunde köpfte B. Hellmuth einen Eckball zum 2:0 ein. Kurz vor dem Pausenpfiff war es wieder J. Großmann, der einen Konter zum 3:0 vollendete. Nach der Pause ging der Spielfluss etwas verloren. Ilmenau geriet durch zwei gelb-rote Karten in Unterzahl, verteidigte aber mit großem Kampfgeist die Führung und hatte selbst noch Chancen für weitere Tore.

Germania: M. Schmidt, J. Dornieden, Br. Osmani, B. Osmani, J. Henneberg (63. L. Frey), E. Peterhänsel (79. M. Korn), E. Adam, M. Brömel, O. Sennewald, B. Hellmuth, J. Großmann (76. J. Schneider)

Tore: 1:0, 3:0 J. Großmann (3., 39.), 2:0 B. Hellmuth (31.)

Kreisoberliga B-Junioren – 2. Spieltag

TSV Bad Blankenburg – SV Germania Ilmenau 2:7 (1:4)

Germania übernahm von Anfang an die Initiative und erarbeitete sich Torchancen. Nach einer knappen Viertelstunde fiel dann auch der erste Treffer. Wie in der Vorwoche war es J. Großmann, der die Ilmenauer Führung erzielte. Bis zur Pause fielen noch drei weitere Ilmenauer Treffer, die alle schön herausgespielt wurden. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer für Bad Blankenburg entstand durch einen Konter. Nach der Pause blieb Germania spielbestimmend und kam zu weiteren Treffern und somit zum verdienten Auswärtssieg.

Germania: M. Schmidt, J. Dornieden (73. J. Schneider), O. Boog, B. Osmani, J. Henneberg, E. Peterhänsel (65. M. Kastrati), M. Korn, M. Brömel (72. J. Effenberger), O. Sennewald, B. Hellmuth, J. Großmann

Tore: 0:1 J. Großmann (13.), 0:2 E. Peterhänsel (15.), 1:2 (23.), 1:3 B. Hellmuth (26.), 1:4, 2:7 M. Brömel (37., 72.), 1:5 O. Sennewald (44.), 2:5 (50.), 2:6 J. Henneberg (57.)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

B-Junioren – Kreisoberliga

SG SV Germania Ilmenau – SG SV Fortuna Griesheim 4:0 (2:0)

Die von Heinz Wünsche und Frank Weißenborn trainierte und betreute Germania-Mann­schaft hat in spielerischer Hinsicht einen weiteren Schritt nach vorn getan. Das bewies sich auch in diesem Spiel gegen die Griesheimer Spielgemeinschaft. Dabei soll auch die Tatsache nicht unerwähnt bleiben, dass der Gegner einige Aktive des jüngeren Jahrgangs mehr im Aufgebot hatte. Griesheim konnte nur in den Anfangsminuten im Tempo mithalten, dann ergriffen die Gastgeber die Initiative, spielten gut zusammen und inszenierten einige gelungen Angriffe. Marcus Kellner und Marius Heydt bewiesen dabei ihre Stürmerqualitäten und erzielten je zwei Treffer. Die Abwehr um Luca Ewers stand sicher und der zuverlässige Anton König im Ilmenauer Tor wurde kaum einmal ernsthaft geprüft.

(weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
2 Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

 

Die B-Junioren des SV Germania Ilmenau bedanken sich für die Unterstützung bei der Deutschen Bank Ilmenau.


  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: B-Junioren

B-Junioren – Kreisoberliga – 7. Spieltag

SG SV Germania Ilmenau – SG FC Einheit Rudolstadt 2:0 (1:0)

Durch eine einsatzstarke Leistung gewann Germania das Spiel gegen einen spielstarken Gegner. Nach dem Führungstreffer durch David Mund führte ein Eigentor von Felix Vofrei zur endgültigen Entscheidung für die Gastgeber.

Germania spielte mit König, Meyer, Pfeffer, Jäkel (80. Beyer), Schneider, Kellner, Koschinski Mund (53. Fox), Evers, Harraß, Heydt.

 

26.10.2014, J. Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: B-Junioren

B-Junioren Kreisoberliga – 5. Spieltag

SG SV Germania Ilmenau – SpG SG Haarhausen 4:1 (1:0)

Germania traf im Kreisderby auf dem Manebacher Sportplatz auf einen einsatzstark operie­ren­den Kontrahenten, der bisher in der Kreisoberliga erfolgreich abschnitt und in vier absol­vierten Spielen 27 Tore erzielte. So entwickelte sich von Anbeginn eine kämpferische Aus­einandersetzung, in der die Gastgeber leichte spielerische Vorteile verbuchten. Sie bauten auf eine starke Abwehr, in der Torwart Anton König und im Zentrum Gabriel Harraß, der in der Schlussphase durch Luca Evers gut vertreten wurde,  durch eine starke Leistung einen großen Anteil am abschließenden Erfolg hatten. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

B-Junioren – Kreisoberliga:  4. Spieltag

TSV 1928 Kromsdorf – SG SV Germania Ilmenau 4:1 (2:1)

Die Gastgeber traten überwiegend mit dem älteren Jahrgang an. Das machte sich während des Spielverlaufes zunehmend bemerkbar. Nach dem frühen Führungstreffer der Heim­mannschaft, durch Andy Prüfer erzielt, erlangte zwar Germania zeitweise ein ausgeglichenes Spiel und Philip Böhme gelang der 1:1-Ausgleich. Dann aber war es erneut Prüfer, der noch vor der Halbzeitpause ein weiterer Treffer zum 2:1 gelang und dann nach Wiederbeginn die Vorentscheidung zum 3:1 herbeiführte. Christoph Horz stelle mit seinen Tor den 4:1-End­stand her. Die Bemühungen der Ilmenauer zu einer Resultatsverbesserung scheiterten an der robusten Abwehr der Gastgeber.

Germania spielte mit: König, Mayer, Reimann, Pfeffer, Jäkel (65. Fox), Schneider, Kellner (60. Heydt), Böhme, Heinze, Evers, Harraß.

Schieri:            Stephan Majewski, Troistedt

Tore:               1:0 Prüfer (4.) , 1:1 Böhme (33.), 2:1/3:1 Prüfer (35./65.), 4:1 Horz (70.)

 

20.9.2014  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

B-Junioren Kreisoberliga

SG SV Germania Ilmenau 1 – SV Einheit Legefeld 3:0 (1:0)

Die Wünsche-Schützlinge gewannen auch ihr zweites Punktspiel gegen einen unbequemen Gegner. Dieser hatte vordem im Heimspiel den FC Einheit Rudolstadt mit 2:0 besiegt und sich im vorgezogenen Spiel 4:4-Remis vom TSV Kromsdorf getrennt. Die Gäste bedienten sich eines betont körperlichen Einsatzes, dem die Ilmenauer ebenfalls kraftvoll begegneten und die besseren spielerischen Akzente setzten. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

Kreisoberliga – B-Junioren: 1. Spieltag

SG SSV Gräfenthal – SG SV Germania Ilmenau 0:4 (0:1)

Die zum überwiegenden Teil aus der vorjährigen C-Junioren-Mannschaft hervorgegangene neue B-Junioren-Vertretung der SG Germanias, die auch weiterhin von Heinz Wünsche trainiert wird, startete in Gräfenthal gegen die dortige SSV-Spielgemeinschaft gut in das neue Spieljahr. Sie bestimmte von Anfang das Spiel und ging auch frühzeitig durch Philipp Böhme in Führung. Danach verstanden es die Gastgeber, bis zur Pause weitere Gegentreffer zu verhindern. Trainer Heinz Wünsche brachte in der Halbzeitpause seine komplette Ersatz­bank zum Einsatz. Die eingewechselten Spieler schlugen sofort ein und Marcus Kellner konnte gleich nach Wiederbeginn mit einem weiteren Tor auf 0:2 erhöhen. Das Angriffsspiel der Gäste lief weiterhin gut. Kurz darauf gelang Maximilian Heinze das 0:3. Den Schlusspunkt zum 0:4-Endstand setzte erneut Böhme.

SG SSV Gräfenthal:       Weinhardt, Schmidt, Eisoldt, Hopf, Just (39. Hug), Stahl, Windorf, Krau­se, Lindauer, Müller, Unger (47. Fischer).

SG SV Germania:        Pfeffer, König, Meyer,  Jäkel (41. Fox), Schneider, Böhme, Mund (41. Kellner), Evers, Heinze, Heydt (41. Baierle), Koschinski.

Schiedsrichter:           Christian Knäblein

Zuschauer:                  25

Tore:                           0:1 Böhme (8.), 0:2 Kellner (42.), 0:3 Heinze (47.), 0:4 Böhme (61.)

 

30.8.2014  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

B – Juniorenmannschaft der Saison 2017/2018

Jahrgang 2001/2002

Trainer : Andreas Winkelmann

Betreuer: Frank Fiebig ,

Maik Peterhänsel 0176/20921001

Aktuelle Trainingszeiten:

Mittwoch  16:30 – 18:00 Uhr

Freitag  15:30 – 17:00 Uhr

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: B-Junioren, Trainingszeiten / Kontakt

B-Junioren – Landesklasse

SG SV Germania Ilmenau – SG SV Gumpelstadt 1:3 (0:1)

Die Schützlinge von Wilko Jäger und Enrico Zaft hatten sich für das Spiel viel vorgenommen. Sie wollten mit einem vollen Erfolg näher an den Tabellensechsten heranrücken. Das Vorha­ben schien zunächst auch aufzugehen. Die Gastgeber, gegen den starken Wind spie­lend, er­reichten ein ausgeglichenes Feldspiel und hatten Gelegenheiten, in Führung zu gehen. Se­hens­wert der Angriff über die rechte Seite,bei dem sich Franz Buse von seinem Gegenspieler löste und auf Florian Recknagel zurückpasste. Letzterer verfehlte aber das Gästetor. Gumpelstadt machte es dann besser. Mathias Unkart verwandelte einen Freistoß nahe der Strafraumgrenze in die rechte Torecke zum 0:1. Nach dem Seitenwechsel öffnet Germania die Deckung, spielt verstärkt nach vorn, um den Ausgleich zu erreichen. Es ergaben sich Chancen. Die Gäste verlegten sich auf Konterangriffe und hatten damit Erfolg. Sie entschie­den das Spiel innerhalb von drei Minuten zu ihren Gunsten durch Alleingänge von Krenz­mann und Christian Roth. Die Gastgeber setzten nun alles auf eine Karte. Sie wurden drückend überlegen. Es reicht aber nur noch zum Anschlusstreffer, den Recknagel nach Vorarbeit von Buse erzielte, denn weitere Chancen blieben ungenutzt. Mit Mühe und von Glück begünstigt überstanden die Gäste die Schlussoffensive der Ilmenauer.

Germania: Müller, Wolf, Lange, Malsch (52. Mitzschke), Klein (20. Henneberg, 68. Krü­ger), Struppert, Groß, Reimann, Buse, Schneider, Recknagel.

Gumpoldia: Ziert, Morgenweck, Unkart, Kürschner, Schütz, Edel, Krenzmann, Kallenbach (61. König), Lipp (61. Oschmann), Weitz, Trabert (58. Roth).

Schieri: Aldegarmann, Gillersdorf

Zuschauer: 20

Tore: 0:1 Unkart (28.), 0:2 Krenzmann (50.), 0:3 Roth (52.), 1:3 Recknagel (74.)

27.11.2011  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

B-Junioren – Landesklasse

Der Gästesieg war verdient

SG SV Germania Ilmenau – SG EFC Ruhla 08 1:4 (1:2)

Es war das erklärte Ziel der Ilmenauer Jungen, durch einen Sieg über die mit im Tabellenkel­ler stehenden Ruhlaer Gäste die eigene Position zu verbessern. Dazu hätte es aber einer an­deren Einstellung bedurft. Die Mannschaft lieferte eines ihrer schlechtesten Spiel ab und schien gedanklich nicht bei der Sache zu sein. Die Gäste dagegen kämpften bis zum Umfallen und waren durchweg spielbestimmend. Ihr Sieg im Hammergrund war hochverdient.

Schon nach zwei Minuten gelang Eric Jung die Gästeführung. Er nahm einen Steilpass auf und kam vor Germania-Keeper Andreas Lange an den Ball. Letzterer hatte keine Chance, das Tor zu verhindern. Der Treffer beflügelte dieGäste. Erst nach einer Viertelstunde wurde Ger­mania gleichwertig. Als nach zwanzig Minuten Phlipp Schneider der Ausgleich gelang, schien alles in die richtigen Bahnen zu kommen. Franz Buse hatte einen Eckball vor das Gäs­te­tor geschlagen. Den durch den Torwart zu kurz abgewehrten Ball schoss Schneider aus 20 Me­tern in den rechten Torwinkel. Die Hoffnung starb früh. Bei einem Abschlag des Ruhlaer Tor­warts war sich die Ilmenauer Abwehr uneins. Maximilian Warko schaltete am schnellsten und versenkte den Ball im Germania-Tor zum 1:2. In der zweiten Halbzeit ließen die Gastge­ber das Aufbäumen vermissen. Anders waren die Gäste besattelt, die sich einsetzten und zu weiteren Toren kamen. Ihnen gelangen einige gute Spielzüge über die Außenpositionen, den Flanken folgten. Diese nutzten Warko und Jung zum 1:4-Endstand.

Germania: Lange, Wolf, Malsch, Klein, Struppert, Henneberg (51. Schmidt), Groß, Rei­mann, Buse, Schneider, Recknagel (57. Krüger).

EFCRuhla: Haaß, Kroker, Gensel (75. Krämmer), Warko, Deubner, S. Wichate, Lochner (75. Morgenweck), Meinhardt (65.J.Wichate), Landefeld, Jung, Reek.

Schieri: Christian Krnert, Niederwillingen

Zuschauer: 20

Tore: 0:1 Jung (2.), 1:1 Schneider (20.), 1:2/1:3 Warko (24./57.), 1:4 Jung (74.).

19.11.2011  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

B-Junioren – Landesklasse

SG SV Germania Ilmenau – 1. Suhler SV 06 9:3 (3:1)

Bisher gelang den Ilmenauer Jungen nur ein Sieg. Hildburghausen konnte im Hammergrund mit 3:0 geschlagen werden. Auch beim diesmaligen Gegner stand bislang nur ein dreifacher Punktgewinn zu Buche. Deshalb war das Zusammentreffen beider Mannschaften für die zu­künftige Platzierung  von Bedeutung. Germania bestimmte von Anbeginn den Spielverlauf. Aktivposten war Florian Recknagel, der wegen einer Handverletzung seinen angestammten Platz im Tor Gabriel Zellmer überlassen hatte. Er zeigte sich als drangvoller Stürmer und brach­te seine Mannschaft schon nach vier Minuten in Führung. Aber schon wenig später konnte Robert Kleinert für die Suhler ausgleichen. Ein weiterer Treffer von Recknagel ließ nicht lange auf sich warten. Er traf nach einer Viertelstunde zum 2:1 und darauf zum 3:1. Bei diesem Stand blieb es bis zur Halbzeitpause. Auch nach Wiederbeginn setzte Germania seine überlegene Spielweise fort. Nun übernahm Franz Buse im Mittelfeld die Regie und brachte seine Angreifer in gute Schusspositionen, die zu weiteren Treffern genutzt wurden. Buse selbst, Recknagel, Lukas Wolf und Julius Klein waren daran beteiligt. Dem 4:1 durch Philipp Schneider und dem 5:1 durch Buse folgte im Gegenzug der Anschluss­tref­fer der Gäste erneut durch Kleinert.  Mit dem Schlusspfiff kamen die Suhler zu einem weiteren Tor durch Chris­toph  Moor. Diesen Treffer zum 3:9-Endstand aus Suhler Sicht hatten sie sich verdient. Damit konn­ten sich die Schützlinge von  Wilko Jäger und Enrico Zaft in der Tabelle weiter verbes­sern.

Germania: Zellmer, Wolf, Lange (28. Reimann), Klein (56. Krüger), Struppert, Henneberg,G roß, Buse, Schneider, Schmidt, Recknagel.

Suhler SV: Vierling, Oehrig (34. Stötze), Porsch, Löser (64. Moor), Eberhardt, Greifelt,  Klei­nert,Geyer, Zehner, Werner (31. Kleb), Hemming.

Schieri: Paul Hegenbarth, Geschwenda

Zuschauer: 30

Tore: 1:0 Recknagel (4.), 1:1 Kleinert (8.), 2:1/3:1 Recknagel (14./20.), 4:1 Buse (47.), 5:1 Schneider(48.), 5:2 Kleinert (49.), 6:2 Recknagel (53.), 7:2 Buse (56.), 8:2Wolf (61.), 9:2 Klein (78.), 9:3 Moor (80.).

6.11.2011  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

B-Junioren – Landespokal

SG SV Germania Ilmenau – FC Rot/Weiß Erfurt II 0:8 (0:1)

Die Ilmenauer hatten in der ersten Runde mit dem Verbandsligisten FC Rot/Weiß Erfurt einen harten Brocken vor die Nase gesetzt bekommen, dem nur durch ein verstärktes defen­sives Verhalten zu begegnen war. Die Gäste setzten Germania von Anbeginn unter Druck und spielten gekonnt über die Außenpositionen. Sie gingen frühzeitig durch Kevin Keßler in Führung, scheiterten aber bis zur Halbzeitpause an der kompakten Innenverteidigung der Gastgeber, vor allem aber am Schlussmann Gabriel Zellmer.  Die Spielgemeinschaft versuch­te sich einige Male aus der Umklammerung zu lösen. Das Abspiel kam aber zu über­has­tet und ungenau, sodass kaum einmal eine gefährliche Situation vor dem Gästetor zustande kam. So war der 0:1-Pausenstand schon als Erfolg anzusehen. Mit schwindenden Kräften der Einheimischen kam der FC Rot/Weiß immer besser ins Spiel und zu Torgelegenheiten, die er konsequenter nutzte. Germania hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen und verlor mit 0:8.

Germania: Zellmer, Wolf, Lange (50. Reimann), Malsch, Klein (50. Krüger), Buse, Struppert, Hen­ne­berg (50. Schmidt), Groß, Schneider, Petkin.

FC RW: Mark, Schlebe (41. Hampel), T. Keßler, Thunet, Weber, K. Keßler, Matzky, Kumm, Sperschneider, Scheurig (48. Messing), Kühne.

Schieri: Oliver Steinacker, Arnstadt

Zuschauer: 20

Tore: 1:0 Kevin Keßler (3.),2:0 Scheurig (45.), 3:0 Messing (51.), 4:0/5:0  Kumm (55./63.),  6:0/7:0/8:0 Kühne  (53./63./73.).

1.10.2011  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

B -Junioren – Landesklasse

SG SV Germania Ilmenau – FSV 06 Eintracht Hildburghausen 3:0 (2:0)

Nach zwei hohen Niederlagen gegen Zella/Mehlis und Arnstadt, sowie einem knappen 1:2 gegen Saalfeld gelang den Gastgebern der erste Sieg. Die Hildburghäuser Gäste verbuchten bisher einen 5:0-Heimerfolg gegen den Suhler SV. Trainer Wilko Jäger hatte infolge der bis­herigen negativen Ergebnisse in der Aufstel­lung seiner Mannschaft einige Veränderungen vorgenommen, die sich bewährten. So ver­stärkte Franz Buse, gemeinsam mit Lukas Wolf und C-Junior Juri Petkin das defensive Mittelfeld. Damit war im Rückraum die erforder­li­che Stabilität und Sicherheit gegeben. Die Gastgeber bestimmten durchgehend das Spielge­sche­hen. Ihnen gelangen einige flüssige Kombinationen, die zu Torgelegenheiten führten. Sie wurden genutzt. Frühzeitig gelang Buse das 1:0. Er startete von der Mittellinie aus einen Al­leingang und schloss diesen erfolgreich ab. Schon zwei Minuten später erhöhte Wolf auf 2:0. Pascal Wank im Gästetor musste einen scharfen Schuss prallen lassen. Wolf reagierte am schnellsten und schob den Ball über die Torlinie. Das Endergebnis stellte Maximilian Henne­berg her. Dem ging eine Kombination über drei Stationen voraus, die Henneberg abschloss. Die Germania-Jungen freuten sich über einen verdienten Sieg, der sie vom Tabellenende weg­brachte und für die nächsten Spiel Hoffnung gibt.

Germania: Zellmer, Wolf (75. Krüger), Lange, Malsch, Klein, Stuppert, Henneberg (68. Schmidt), Groß, Petkin, Buse, Schneider.

Eintracht: Wank, Baumgarten, Schmäußer, Victor, Kupke, Korn, Khalef, Hennig, Danz ,Schmidt, Wolf.

Schieri: Rainer Gehrmann, Kirchheim

Zuschauer: 20

Tore: 1:0 Buse (19.), 2:0 Wolf (21.), 3:0 Henneberg (44.).

24.9.2011  John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

B-Junioren – Landesklasse

SG SV Germania Ilmenau – VfL 06 Saalfeld 1:2 (0:1)

Eine Unaufmerksamkeit bescherte den Gastgebern kurz vor Spielende diese unnötige Nie­der­lage. Unmittelbar nach Spielbeginn waren die Gäste in Führung gegangen. Auch hier schienen die Jungen von Trainer Wilko Jäger noch nicht richtig auf dem Platz gewesen zu sein. Hannes Behrend stand urplötzlich frei vor Germania-Keeper Florian Recknagel und nutzte seine Chance zum 0:1. Danach entwickelte sich ein überwiegend ausgeglichenes Spiel mit Chancenvorteilen für die Gastgeber. Es dauerte aber nahezu eine Stunde, bevor Mann­schaftskapitän Franz Buse der hochverdiente Ausgleichstreffer gelang. Er lief allein auf das gegnerische Tor zu und traf flach in die rechte Torecke. Die Gastgeber wollten das Spiel für sich entscheiden, spielten verstärkt nach vorn und handelten sich vier Minuten vor dem Ab­pfiff bei einem Konterangriff durch Tim Stake einen weiteren Gegentreffer ein. Das letzte Aufbäumen nutzte nichts mehr. Der verdiente Ausgleichstreffer blieb Germania versagt. Es war eine unnötige und unglückliche Niederlage für die Ilmenauer Spielgemeinschaft.

Germania: Recknagel, Wolf, Lange, Malsch, Klein, Henneberg, Groß, Reimann (40. Schmidt), Buse, Schneider, Krüger (65. Fox).

VfL 06: Siemann, Bartz (65. Gäbler), Nguyen, Vu (44. Ahmetaj),  Stake, Hutschenreu­ter,  Walz, Landgraf, Wahl, Klank, Behrend (78. Unger).

Schieri: Denny Schmidt, Ilmenau

Zuschauer: 35

Tore: 0:1 Behrend (3.), 1:1 Buse (50.), 1:2 Stake (76.).

11.9.2011  John Schmidt

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: Allgemein, B-Junioren

1. Ehrenmitgliedschaft des SV Germania Ilmenau verliehen und Patenschaft für den Nachwuchs an Kenneth C. Kaufmann, Palo Alto – Kalifornien übertragen….

…der SV Germania Ilmenau gratuliert Mr. Kenneth C. Kaufman zum 75. Geburtstag und verleiht ihm die Ehrenmitgliedschaft. Mr. Kaufman ist für sein soziales, ökologisches und kulturelles Engagement weltweit angesehen. Er ist Emeritus der renommierten Stanford University, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Band, Executive Chairman der The John Ernest Foundation www.tjef.org und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Rapid Venture Accounting GmbH, Ilmenau.

Den Initatoren dieser wunderbaren Partnerschaft Sven Müller & André Münnich (Geschäftsführer der Rapid Venture Accounting GmbH http://www.vc-accounting.com) gilt unser besonderer Dank.

Als “godfather of the junior section” fieberte er natürlich mit all’ seinen Patenkindern am Wochenende mit und konnte persönlich miterleben, wie die EI Junioren der Spielgemeinschaft Ilmenau (Trainer Thomas Laube, Dirk Keller) am Samstag Ihr Punktspiel gegen Rot-Weiß Erfurt mit 2:1 gewannen.

Er betonte extra, wie schön dieser Tag für Ihn war, besonders, dass die Mannschaft ihm nach dem Spiel Gelegenheit gab sich persönlich zu bedanken, wie man es in dem Videoclip sieht.

Mr. Kaufman trägt somit die “Honory member” über den großen Teich ins sonnige Kalifornien. Er ist sicher, dass er damit an der Stanford University ein echtes Alleinstellungsmerkmal haben wird und in seinem Wohnort Palo Alto ein Zeichen setzen kann – auch wenn es neben seinem bekannten Nachbarn Steve Jobs (Chef der berühmten Computerfirma Apple) nicht einfach ist etwas “Besonderes” zu besitzen – Honory member des SV Germania Ilmenau ist Steve Jobs jedenfalls nicht – noch nicht, heißt es mit einem  Augenzwinkern im Hammergrund ;-)

Wir wünschen Ken viel Gesundheit und Schaffenskraft und freuen uns auf das nächste Wiedersehen in Ilmenau.

  • Share/Bookmark
2 Kommentare
Kategorien: A-Junioren, Archiv, B-Junioren, C-Junioren, D-Junioren, E-Junioren, F-Junioren, G-Junioren, Junioren, Mädchen