Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

News: Alte Herren

Berichte und Neuigkeiten zur Mannschaft der Alten Herren des SV Germania

6. Spieltag der Interessengemeinschaft der Alten Herren

SV Germania Ilmenau – SV 08 Oehrenstock 1:1 (0:0)

Obwohl das Spiel um 18.00 Uhr angepfiffen wurde, herrschten im Hammergrundstadion noch über 30 Grad. Das zwang Schiedsrichter Dieter Gertloff in beiden Halbzeiten jeweils noch eine Trinkpause einzulegen.

Das Spiel verlief ausgeglichen und wurde über jeweils 35 Minuten ausgetragen. Während die Gastgeber zumeist im Mittelfeld agierten, nutz­ten die Gäste die Schnelligkeit ihrer jüngeren Angreifer und schufen so einige gefährliche Situationen vor dem Germania-Tor. Ilmenaus Torwart Thomas Lange wurde mehrfach gefor­dert und reagierte bravourös. Bei dem Konter in der 41. Minute, als Frank Potje steil ge­schickt wurde, war er machtlos. Der überwand ihn mit einem Flachschuss in die linke Tor­ecke. Die Gastgeber versuchten in der letzten Viertel­stunde den Ausgleich zu erreichen. Der gelang Alexander Schneider. Frank Heinrich hatte ihn freigespielt und Schneider jagte den Ball von zehn Metern unter die Querlatte. Das Remis entsprach den beiderseits gezeigten Leistungen und dem Spielverlauf.

Germania:       Lange, Heyn, H. Lessau, T. Schneider, Winkelmann, Hofmann, Heinrich, Müller, A. Schneider, Lutherdt, Schelhorn – Kobe, Polowy, Ebert.

SV 08:              Scheffler, Malsch, Neundorf, Hoge, Harack, Löhl, Ludwig, Remde, Eckstein, Potje, Kaulbars – Sauerbrey, Reimann.

Schieri:            Dieter Gertloff, Ilmenau

Zuschauer:      15

Tore:               0:1 Potje (41.), 1:1 A. Schneider (69.)

 

John Schmidt

 

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Freundschaftsspiel der Alten Herren

Suhler Kickers – SV Germania Ilmenau 1:0 (1:0)

Die Gäste reisten mit zehn Mann in Suhl an und erhielten Verstärkung von den Kickers. Das Spiel verlief in freundschaftlichen  Rahmen. Die Bedingungen waren gut und ermöglichten ein flottes und fast ausgeglichenes Spiel. Nach einer Viertelstunde nutzten die Kickers ein Ilmenauer Fehlabspiel zur Führung. Eine flache Eingabe wurde von einem Suhler Angreifer  der allein am langen Pfosten stand, zum einzigen Treffer verwandelt. Weitere Gelegenheiten der Suhler verhinderte Germania-Keeper Thomas Lange durch gutes Stellungsspiel. Für die Gäste ergaben sich auch einige Chancen, die aber ausgelassen wurden.

Germania spielte mit Lange, H. Lessau, Heinze, Winkelmann, T. Schneider, Schelhorn, Kobe, Chr. Müller, Bischof, und Heinrich.

John Schmidt

 

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Freundschaftsspiel der Alten Herren

SV Nahetal Hinternah – SV Germania Ilmenau 2:3 (1:2)

Die Ilmenauer gewannen das traditionelle Freundschaftsspiel in Hinternah aufgrund ihrer Feld- und Chancenvorteile verdient mit 3:2.  Dabei gelang der Siegestreffer erst wenige Minuten vor dem Abpfiff. Die Gäste waren frühzeitig mit 2:0 in Führung gegangen. Hinternah gelang nach dem Anschlusstreffer in der ersten Halbzeit in der Schlussphase der Ausgleich, musste sich dann aber noch geschlagen geben. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 2. Spieltag

SV Germania Ilmenau – SG Elgersburg/Geraberg 8:0 (5:0)

Den Gästen merkte man das Fehlen einiger profilierter Spieler wie Uwe Burow und „Theo“ Körner an. Sie hatten zu Beginn Schwierigkeiten, ins Spiel zu kommen und mussten den Gastgebern die Initiative überlassen. Erst nach der Halbzeitpause gelangen ihnen einige gute Spielzüge. Sie kamen ebenfalls zu Torchancen, ohne sie nutzen zu können. Germania dagegen beherrschte von Beginn an die Szenerie und kam frühzeitig zu Toren, die zumeist von Mike Eckardt und Frank Heinrich gut vorbereitet bzw. selbst erzielt wurden. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 1. Spieltag

SV Germania Ilmenau – FSV Rot/Weiß Teichröda 0:6 (0:2)

Die Gäste setzen auch in diesem Spieljahr in der Interessengemeinschaft der Alten Herren spielerisch die Maßstäbe. Das zeigten sie von Anbeginn im Hammergrund gegen die Ilme­nauer Gastgeber. Frühzeitig gingen sie in Führung und profitierten von ihrer Schnelligkeit, die zunächst Germania überforderte. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Freundschaftsspiel der Alten Herren

FC Einheit Rudolstadt – SV Germania Ilmenau 2:5 (0:2)

Mit einem deutlichen Sieg startete Germania Ilmenau in das neue Spieljahr. Die Begegnung wurde von beiden Seiten engagiert und mit gutem Niveau geführt. Die Gäste mussten krankheits- und verletzungsbedingt auf einige Aktive verzichten. Der Einsatz von Muth, Traue und Füßl von der 2. Mannschaft und vom Manebacher Gastspieler Müller förderte das Ilmenauer Spiel maßgeblich. Germania spielte aus einer sicheren Abwehr heraus, die von Müller gut organisiert war. Durch ein schneller Aufrücken und Spiel über die Außenposi­tio­nen gelang es, einige gute Chancen herauszuarbeiten und auch zu nutzen. So gelang Muth, der von Traue freigespielt worden war, das 0:1 aus halblinker Position. Traue erhöhte nach einem schönen Pass von Schelhorn bis zur Halbzeitpause auf 0:2. Ein schöner Treffergelang Müller, der nach einer sehenswerten Kombination, die über Filax, Füßl, Müller und Lutherdt erneut zu ihm kam, zum 3:0 traf. Ein Abstimmungsfehler führte danach zum 1:3- Anschluss­treffer der Gastgeber nach einer Eingabe von links..  Nach einem Gedränge im Rudolstädter Strafraum eroberte sich Morgenroth den Ball und erzielte das 1:4. Die Gastgeber verkürzten durch Verwandlung eines Strafstoßes auf 2:4. Torwart Lange ging im Herauslaufen seinen Gegenüber zu stür­misch an und brachte ihn zu Fall. Schließlich stellte Muth nach einem flach durch Füßl he­rein­geschlagenen Eckball mit einem Direktschuss das 2:5-Endergebnis her.

Germania spielte mit: Lange, Heyn, Voigt, Morgenroth, H. Lessau, Bischof, Traue, Muth, Polowy, Schelhorn, Müller – Kobe, Filax, Lutherdt, Füßl.

Tore:   0:1 Muth (12.), 0:2 Traue (40.), 0:3 Müller (51.), 1:3 (55.),  1:4 Morgenroth (69.), 2:4 Strafstoß (75.), 2:5 Muth (85.).

 

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Hallenmeisterschaft der IG „Alte Herren“ im Ilm-Kreis vom 16.01.2016

Mit dem FSV Gräfinau-Angstedt als Hallenmeister, dem FSV Martinroda und Rot-Weiß Teichröda setzten sich am Ende die Teams mit den besten Hallenspielern auf den Plätzen eins bis drei in einem insgesamt fairen Turnier durch. Mit ihrem schnellen Direktspiel besaßen sie die entscheidenden spielerischen Vorteile dafür gegenüber ihren Kontrahenten. Der FSV Großbreitenbach/Altenfeld als Vierter verschenkte eine bessere Platzierung durch ein 1:4 im Auftaktspiel gegen Teichröda durch defensive Schwächen nach Ballverlust in der Offensive. Beim 5:0 gegen Martinroda durch Tore von Gruhn (2), Kühnlenz (2) und Quitt (1) zeigten sie ihr bestes Spiel mit schön herausgespielten Treffern. Sie hatten eine deutlich bessere Chancenverwertung gegenüber ihrem Gegner, der selbst mit einem Strafstoß an Torhüter Franke scheiterte. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Kommentare deaktiviert
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

SV Germania Ilmenau – Alte Herren: Rückblick auf das Spieljahr 2015

Die Alten Herren des SV Germania Ilmenau bestritten im zurückliegenden Spieljahr 25 Spiele, darunter 17 auf dem Großfeld und acht in Turnierform auf dem Kleinfeld. In der Interessen-g­e­meinschaft der Alten Herren wurden alle neun absolviert. Es wurden acht Spiele gewon­nen, neun Remis gestaltet und acht verloren. In der Interessengemeinschaft gelangen fünf Siege und ein Remis. Dreimal wurde verloren. Damit wurden 16 Punkte erspielt und  der zweite Platz belegt. Germania beteiligte sich an drei Turnieren in Elgersburg, Hinternah und Ilmenau und belegte vordere Plätze. Das Torverhältnis betrug 46:26, darunter in der Inte­ressengemeinschaft 23:14. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 9. Spieltag

SV Germania Ilmenau – SV 1880 Unterpörlitz 3:1 (2:0)

Die Gastgeber meinten zu Beginn, gegen den Stadtnachbarn ein leichtes Spiel zu haben, denn sie gingen gleich mit dem ersten Angriff in Führung und hatten darauf die Gelegenheit diese weiter auszubauen. Die Gäste stabilisierten sich schnell und lieferten Germania ein of­fe­nes Spiel. Sie vergaben jedoch vorwiegend in der ersten Halbzeit einige gute Gelegen­hei­ten. Insgesamt geht der Erfolg der Ilmenauer in Ordnung, denn sie hatten mit Mike Eckardt, Björn Rohkohl und Olaf Krug einige in frühe­ren Jahren höherklassig spielende Aktive in ihren Reihen, die dem Spiel mit das Gepräge gaben.

Schon nach drei Minuten traf Rohkohl zum 1:0. Eckardt hatte vorgelegt. Rohkohl umspielte Towart Karsten Schmidt und schob ein. Eine erste Gelegenheit für Unterpörlitz gab es nach einer Viertelstunde als Krug einen scharfen Schuss von Rustan Musavlyov mit dem Kopf über das eigene Tor zur Ecke ablenkte. Dann profitierten die Gäste von Ilmenauer Ballverluste. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Freundschaftsspiel der Alten Herren

SV Germania Ilmenau – FC Queidersbach 2:2 (1:2)

Die Gäste aus der Pfalz nutzten einen Wochenendausflug nach Oberhof zu einem Freund­schaftsspiel gegen die Ilmenauer Alten Herren. Sie spielten einen passablen Fußball und gingen zweimal in Führung. Die Gastgeber erspielten sich eine Reihe guter Torgelegenheit, zeigten jedoch Mängel im Abschluss. So gelang der verdiente Ausgleich erst in der Schluss­phase. In der Abwehr standen die Ilmenauer gut, mussten aber durch Distanzschüsse zwei Gegentreffer hinnehmen. Nach vorn gelangen einige sehenswerte Kombinationen, inszeniert von Mike Eckardt und Olaf Krug, deren Abschluss mehrfach vergeben wurde. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 8. Spieltag

SV Germania Ilmenau – FSV Großbreitenbach/Altenfeld 2:0 (1:0)

In einem betont fairen Spiel gingen die Gastgeber als Sieger vom Platz. Das Spielgeschehen wickelte sich zum größten Teil in der Spielhälfte des FSV ab. Ilmenau begann offensiv und blieb fast durchgehend bei dieser Linie. Die Gäste beschränkten sich auf vereinzelnde Konterangriffe. Sie verstanden es aber, die herausgespielten Torgelegenheiten Germanias längere Zeit zu unterbinden. Björn Rohkohl, der eine starke Leistung zeigte, erzielte schließ­lich nach zwei Einzelaktionen die entscheidenden Treffer.

(weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 7. Spieltag

SG Elgersburg/Geraberg – SV Germania Ilmenau 1:7 (0:5)

In diesem fairen Spiel waren die Ilmenauer Gäste, die sich einer guten Besetzung erfreuen konnten, sofort präsent und begannen offensiv. Die Spielgemeinschaft behielt jedoch die Übersicht und konnte fast eine halbe Stunde lang Paroli bieten und ein Gegentor verhindern. In Richtung Ilmenauer Tor musste man sich auf wenige Konterangriffe beschränken. Für Germania ergaben sich zwar Gelegenheiten, die wusste die Mannschaft aber nicht zu nut­zen. Als schließlich der soeben ins Spiel gekommene Olaf Krug Frank Heinrich auf der linken Angriffsseite nach vorn schickte und dieser Mike Eckardt bediente, traf der zum 0:1 flach in die lange Ecke. Damit war der Bann gebrochen. Postwendend erhöhte der gleiche Spieler nach Zuspiel von René Kappaun mit einem Schuss in die kurze Ecke auf 0:2. Wieder eine Mi­nu­te später setzte Heinrich Mario Eifart in Bewegung, der zum 0:3 traf und Eckardt krönte gleich darauf sein gutes Spiel mit dem 0:4. Er schoss aus dreißig Metern den Ball unter die Querstange. Eifart erhöhte im Alleingang auf 0:5 zum Halbzeitergebnis. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Der FSV Martinroda entschied das Turnier denkbar knapp vor dem SV 09 Arnstadt für sich

Anlässlich des 25jährigen Bestehens der Interessengemeinschaft der Alten Herren im Kreis­sportbund IlmKreis trafen in Elgersburg mit zwei Vertretungen des Veranstalter SG Elgers­burg/Geraberg, FSV Martinroda, SV 09 Arnstadt, SG Arnstadt und SV Germania Ilmenau  sechs Mannschaften aufeinan­der, die sich um den Turniersieg bewarben. Die Organisatoren des Turniers hatten dazu die besten Voraussetzungen geschaffen. Die Spiele, die über zwölf Minuten gingen, wurden fair ausgetragen und von den beiden Unparteii­schen, den ehema­ligen Repräsentanten des KFA Ilm-Kreis Ernst Kühn und Dr. Harald Bezold gut geleitet. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Alte Herren

Freundschaftsspiel der Alten Herren

SV Germania Ilmenau – Suhler Kickers 2:2 (0:1)

Die Ilmenauer bestimmten zum überwiegenden Teil in der ersten Halbzeit das Spiel. Sie erarbeiteten sich eine ganze Reihe guter Gelegenheiten, versäumten es aber, sie in Treffer umzuwandeln. Es waren vor allem Björn Rohkohl und Tino Schneider, die sich gute Ein­schuss­positionen erlaufen hatten, dann aber das Tor verfehlten. Jens Morgenroth traf aus der Distanz nur an den Querbalken und als nach Ecke Gästetorwart Ralf Dötsch den Ball verfehl­te, brachten die Ilmenauer auch in drei Versuchen die Kugel nicht im Tor unter. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Alte Herren

IG Alte Herren – Nachholespiel 1. Spieltag

FSV Martinroda – SV Germania Ilmenau 1:3 (1:0)

Beide Mannschaften mussten auf eine ganze Reihe gestandener Spieler verzichten. Das wirkte sich auf das Zusammenspiel aus. Die kämpferischen Elemente überwogen. In der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen. Nach Wiederbeginn hatten die Gäste mehr Spielanteile und nutzten diese zu den entscheidenden Treffern. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

 

In einem kurzfristig vereinbarten Turnier der Alten Herren in Hinternah kam Germania Ilmenau auf dem zweiten Platz ein.

Die Mannschaft trennte sich vom SV Unterlauter bei Coburg torlos 0:0 und vom Veranstalter SV Nahetal Hinternah 1:1 Remis. Den Ilmenauer Treffer erzielte Mike Eckardt. Die Gastgeber entschieden das Spiel gegen Unterlauter mit 7:0 für sich und gewannen das Turnier.

Die Ilmenauer hatten nur elf Spieler zur Verfügung und spielten mit Lange, Heyn, Schneider, Heinze, Heiko Lessau, Hofmann, Kappaun, Eckhardt, Heinrich, Winkelmann und Rohkohl.

 

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Turnier der Alten Herren

Durch eine Terminverwechslung hatten die Ilmenauer Alten Herren zwei Mannschaften im Hammergrund zu  Gast. Nachdem das Spiel gegen den SV Jenapharm bereits im Gange war, erschien mit dem SV Hinternah eine zweite Mannschaft, die erst eine Woche später spielen sollte. Kurzerhand wurde ein Turnier vereinbart, das je Spiel über 30 Minuten ging und dass die Jenaer Mannschaft für sich ent­schied.

 

SV Germania Ilmenau – SV Jenapharm Jena 1:2

Jena ging schon nach zwei Minuten in Führung. Sven Conradt blieb vor dem Germaniator unbewacht und konnte ungehindert den Ball flach in der rechten Torecke unterbringen. Maik Polowy gelang der Ausgleich. Er köpfte einen Flankenball von Tino Schneider unter die Querlatte. Kurz vor Schluss sorgte Malcz Rashid für das 1:2. Er war rechts freigespielt worden und traf in die linke Torecke.

 

SV Jenapharm Jena – SV Nahetal Hinternah 1:1

Jena bestimmte zunächst das Spiel und erarbeitete sich Torgelegenheiten. Besonders Heming Föhre machte auf sich aufmerksam. Erst schoss er aus guter Position übers Hinternaher Tor. Gleich darauf traf Rashid die Querlatte. Danach kamen die Hinternaher zu einigen Eckbällen. Einen Freistoß von Klaus Hermannstädter konnte der Nahetaler Keeper Christian Ginschka nicht festhalten und Föhre staubte zum 1:0 ab. Hinternah wurde aktiver. Stefan Beyhl starte einen Alleingang und war zum 1:1 erfolgreich.

 

SV Germania Ilmenau – SV Nahetal Hinternah 0:0

Das Spiel verlief ausgeglichen mit leichten Chancenvorteilen für die Ilmenauer. Sie blieben ungenutzt. Nachdem Schneider aus der Distanz knapp das Tor verpasst hatte, führte ein sehenswerter Spielzug zu dem freistehenden Polowy, der aus nächster Nähe den Ball verpasste. Es blieb beim 0:0.

 

  1. SV Jenapharm Jena                3:2       4
  2. SV Nahetal Hinternah            1:1       2
  3. SV Germania Ilmenau            1:2       1

 

Jenapharm:     Meusel, Condradt, Schliebs, Schneider, Thalmann, Schmidt, Kraft, Rashid,

Klaus Hermannstädter, Uwe Hermannstädter, Föhre – Eberhardt, Schwaiger.

Hinternah:       Ginschka, Teichmann, Beyhl, Gebel, Kutzer, Kolk, Gärtner, Rust, Dirk Mager,

Uwe Mager, Nehmert – Dvhreiber, Maak, Amarell.

Ilmenau:          Lange, Voigt, Heinze, Schneider, Mirgenroth, Schelhorn, Kappaun, Poloway,

Heiko Lessau, Heyn, Eckardt – Kobe, Hofmann, Lutherdt, Heinrich.

Schieri:            Dieter Gertloff.

 

John Schmidt

 

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 5. Spieltag

SV Germania Ilmenau – SV 09 Arnstadt 1:4 (1:4)

Obwohl beide Mannschaften Personalsorgen hatten, waren die Arnstädter besser aufge­stellt. Sie nutzten das von Anbeginn, spielten offensiv und kamen zu schnellen Toren.

Sie bauten dabei auf ihre Schnelligkeit und bereiteten der Ilmenauer Abwehr Schwierigkei­ten. Die Gästetore, mit straffen Schüssen erzielt, waren für Germania-Keeper Thomas Lange nicht haltbar. Germania brauchte Zeit sich zu formieren. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren
  • Share/Bookmark
Kommentare deaktiviert
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 6. Spieltag

FSV Rot-Weiß Teichröda – SV Germania Ilmenau 2:1 (1:0)

Beide Mannschaften lieferten sich eine einsatz- und laufstarke Partie, in der die spielerischen Elemente etwas zu kurz kamen. Spannend war das Spiel bis zum Schluss und stand auf des Messers Schneide. Auf der Seite der Gäste hielt Torwart Wolfgang Schelhorn durch einige glänzende Paraden seine Mannschaft im Spiel. Die Gastgeber hatten Pfosten und Latte gepachtet, die sie vor Gegentreffern bewahrten. Frühzeitig ging der FSV in Führung. Ziehn wurde rechts freigespielt und schoss sofort ab. Schelhorn sah den Ball zu spät und der ging flach in die rechte Torecke zum 1:0. Christoph Werner prüfte mit einem Distanzschuss den FSV-Keeper Markus Winkler, der mit einer tollen Parade den Ball über die Latte lenkte. Bis zur Pause gab es auf beiden Seiten weitere Gelegenheiten. Martin Görtler traf aus 20 Me­tern an den rechten Pfosten und Max Bischofs von der Strafraumgrenze scharf getretener  Ball knallte an die Querlatte. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Freundschaftsspiel der Alten Herren

SV Germania Ilmenau – FSV 07 Lauscha 6:0 (2:0)

Bei tropischen Temperaturen bemühten sich beide Mannschaften um einen guten Spielauf­bau und ließen das Tempo auf der Strecke. Die Gäste bestimmten lange Zeit das Geschehen und hielten Germania in ihrer eigenen Hälfte fest. Vereinzelte Gegenstöße blieben wir­kungs­los. Mit starkem Einsatz verhinderte die Ilmenauer Abwehr mögliche Treffer des FSV. Auf der Gegenseite setzte Björn Rohkohl ein erstes Achtungszeichen. Er traf aus der Distanz an den Querbalken. Bei einem weiteren Konterangriff, den Wolfgang Schelhorn mit einem Querpass auf Tino Schneider weiterführte, traf dieser von rechts zum 1:0 flach in die linke Torecke. Der FSV bemühte sich um den Ausgleich. Statt diesem kam Germania zu einem Eckball, den Olaf Krug von der linken Seite direkt zum 2:0 verwandelte. Nach der Halbzeitpause zeigten sich bei den Gästen Ermüdungserscheinungen. Ihr Elan und Angriffsdruck ließ rapide nach. Die Ilmenauer wurden dominanter und zeigten einige gelungene Angriffzüge, die zu sehenswer­ten Toren führten. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 4. Spieltag

FSV 1928 Gräfinau/Angstedt – SV Germania Ilmenau 1:0 (0:0)

Das Spiel erfüllte nur in der ersten Halbzeit die Erwartungen. Es gelangen beiden Mannschaf­ten einige Spielzüge, die zu Chancen führten. Gleich nach dem Anpfiff stand Jasper frei vor dem Ilmenauer Schlussmann Lutherdt, schoss aber aus Nahdistanz am linken Pfosten vorbei ins Aus. Auf der Gegenseite hatte Filax nur noch Keeper Bochert vor sich. Er schlenzte den Ball am Gräfinauer Torwart, aber auch am Tor vorbei. Krug traf mit einem Eckball von links nur die Lattenoberkante. Nach einem Freistoß für Ilmenau, Krug war gefoult worden, wurde der von Eckardt ausgeführte fällige Freistoß abgewehrt. Den folgenden Befreiungsschlag erlief sich Jasper und hob gekonnt den Ball über Lutherdt hinweg zum 1:0 ins Tor. Nach Wiederbeginn und einer Reihe von Auswechslungen boten die Kontrahenten nur noch Stückwerk an. Die sich ergebenden Gelegenheiten blieben ungenutzt. Es blieb beim knappen Sieg der Gastgeber. Das Spiel wurde fair geführt und bereitete den Unparteiischen keine Schwierigkeiten.

Germania spielte mit: Lutherdt (Lange), Eckardt, Bischof, Hofmann, Heinze, F. Lessau, Voigt, Schneider, Krug, Heinrich, Traue – Ebert, Eifart, Morgenroth, Heyn.

Schieri:            Robin Keller, Gräfinau/Angstedt

Zuschauer:      50

Tor:                  1:0 Jasper (35.).

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Freundschaftsspiel der Alten Herren

SV Nahetal Hinternah – SV Germania Ilmenau 3:3 (2:2)

Die Begegnungen beider Mannschaften sind jährliche Tradition. Sie werden intensiv durchge­führt und enden freundschaftlich. So geschah es auch dieses Mal. Es entwickelte sich von Anbeginn ein schnelles Spiel, das auf beiden Seiten zu Chancen führte. So erreichte Rempt eine Flanke von der rechten Seite und schoss den Ball knapp über das Ilmenauer Tor. Schon im Gegenzug gingen die Gäste in Führung. Nach einer gelungen Kombination, die über Heinze zu Rohkohl lief, bediente dieser Füßl, der von der Strafraumgrenze unter die Quer­latte des Hinternaher Tores zum 0:1 traf. Kurz darauf setzte sich Beyhl gegen die Germania-Abwehr durch und wurde von Voigt unfair gestoppt. Der Unparteiische entschied auf Strafstoß, den Maak unhaltbar zum 1:1-Ausgleich verwandelte. Der schwer unter Kontrolle zu bringenden Beyhl erhöhte auf 2:1. Er nutzte die Gelegenheit, als Voigt aufgrund des unebenen Platzes der Ball versprang, tauchte frei vor Schelhorn auf und ließ ihm aus Nahdistanz keine Abwehr­möglichkeit. Fast im Gegenzug egalisierte Lutherdt. Rohkohl bediente ihn mit einem Steil­pass. Lutherdt lief auf und davon und überwand Gruschka im Hinternaher Tor mit einem abschließenden Flachschuss zum 2:2. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 3. Spieltag

SV Thuringia Königsee – SV Germania Ilmenau 3:3 (2:1)

Nachdem die Ilmenauer gleich zu Beginn durch Heiko Lessau eine gute Gelegenheit hatten, in Führung zu gehen, sein von links geschossener Ball wurde von der Torlinie geschlagen, kam ihre Abwehr danach in Schwierigkeiten. Sie wurde mehrfach überlaufen. Bergemann und Büschel nutzten ihre Chancen zu zwei Toren. Ersterer spielte zwei Mann aus und ließ Heinze im Germania-Tor keine Chance. Letzterer knallte einen Freistoß von der Strafraum­grenze unter die Querlatte. Danach verhinderte der llmenauer Schlussmann reaktionsschnell einen weiteren Treffer durch Kollek. Danach kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und Krug konnte auf 1:2 verkürzen. Die Vorarbeit hatte Schneider geleistet. Er führte den Ball durchs Mittelfeld, setzte links Heiko Lessau ein. Dessen Zuspiel setzte der Torschütze aus Nahdistanz in den Kasten. Chancen zum Ausgleich waren gegeben, blieben aber durch Kappaun und Frank Lessau ungenutzt. Germania begann die zweite Hälfte offensiv. Die Gastgeber konterten. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 2. Spieltag

SV 08 Oehrenstock – SV Germania Ilmenau 1:3 (1:0)

Das Spiel lebte vom kämpferischen Einsatz beider Mannschaften. Bedingt durch die Uneben­heit des Platzes kamen die spielerischen Elemente zu kurz. Vor allem hatten die Gäste in der ersten Halbzeit Probleme, ihren Rhythmus zu finden. So war die Halbzeitführung des SV 08 durchaus verdient. In der Pause wechselte Germania mehrfach aus, bestimmte danach zu­nehmend das Spielgeschehen und nutzte das zum Spielgewinn. (weiterlesen …)

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren