SV Germania Ilmenau  –  SV Ilmtal Manebach  4 : 0  (2:0)

Ilmenau ohne Wechselspieler traf auf einen Kreisligisten der über die gesamte Spielzeit der Spielfreude des Gegners nichts entgegenzusetzen hatte. Ilmenau mit Müller imTor, in der Viererkette mit A. Wolfenstetter, Helbing, Fischer und Steinacker. Als Sechser Th. Wolfenstetter mit Udeh, Careaga Izaguirre und Hergesell im Mittelfeld und Volz mit Alzoughbi im Angriff. Der Gastgeber von Beginn an spielbestimmend mit schönen Ballpassagen und Angriffen über die Aussenpositionen erarbeitete sich zahlreiche Einschussmöglichkeiten. Ein Doppelschlag in der18. und 20. Minute stellte die Weichen früh auf Sieg. Ansehenswert wie Careaga Izaguirre und Th. Wolfenstetter im Mittelfeld Regie führten und ihre Mitspieler ein ums andere mal gut in Szene setzten und selber als Torschützen in Erscheinung traten. So traf Careaga Izaguirre nach gutem Zuspiel von Alzoughbi mit platziertem Innenpfostenschuß zum 1:0 und zwei Minuten später legte er den Ball Th. Wolfenstetter mustergültig in den Lauf, der mit trockenem Schuss Manebachs Schlussmann keine Chance ließ. Bis zur 70. Minute übte sich Germania aber wieder im auslassen bester Tormöglichkeiten, scheiterte aber auch oft an einem gut aufgelegten Torwart der Gäste. So war es wieder Careaga Izaguirre der mit seinem flachen Distanzschuss auf 3:0 erhöhte.  Als Udeh energisch in den Strafraum eindrang konnte er nur durch Foulspiel gebremst werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Alzoughbi sicher (79.). Auch Volz hatte mit einem Handelfmeter in der Schlussminute die Chance sich in die Torschützenliste einzutragen, scheiterte aber mit seinem unplatzierten Schuss am Manebacher Torwart.

Der Gegner war sicher kein Maßstab für die kommende Kreisoberligasaison, war seine Gegenwehr doch sehr bescheiden und war läuferisch und zweikampfmäßig oft nur zweiter Sieger. Schiedsrichter Scheit aus Niederwillingen hatte mit der fairen Partie keine Probleme und kam ohne Karten aus.

Ilmenau: Müller; A. Wolfenstetter, Helbing, Fischer, Steinacker, Th. Wolfenstetter, Udeh, Careaga Izaguirre, Hergesell, Volz, Alzoughbi

Schiedsrichter: Scheit (Niederwillingen)

Tore: 1:0 Careaga Izaguirre (18.), 2:0 Th. Wolfenstetter (20.), 3:0 Careaga Izaguirre (70.), 4:0 Alzoughbi (FE 79.)

 

Uwe Frank

1 Kommentar
Kategorien: I. Männer

1 Kommentar

  1. Zur Ehrenrettung der Manebacher, sie waren in der abgebrochenen Saison 19/20 keinesfalls Kreisligist, sondern bei Abbruch Tabellendritter der 1. Kreisklasse West.
    Unter diesem Aspekt sollte ja wohl im Normalfall ein Sieg eines, wenn auch auf dem Abstiegsplatz stehenden Kreisoberligisten heraus springen. Das stellt das klare Resultat in einem etwas anderen Licht dar.

    KH am 9. August 2020 um 19:20