Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

Am Mittwochabend trafen sich 14 Trainer und die drei Vorstandsmitglieder des SV Germania Ilmenau zur Unterweisung für den „Restart – Training nach der Coronapause“

Hier wurde ein dezidierter Überblick über die Organisation, Methodik und den Inhalt eines Wiedereinstiegs gegeben. Das Einzel- und Kleingruppentraining sind in der Phase der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs die Mittel der Wahl und unterliegen diesen Hygiene- und Verhaltensregeln der behördlichen Institutionen. Das von Trainer Horst Grohmann erarbeitete Hygienekonzept enthält folgende Punkte:

-          Richtschnur für die Trainer

-          Verhaltensregeln für Spieler

-          Positionen der Trainingsgestaltung

-          Trainingstipps

-          Verhalten auf dem Sportplatz

-          Besonderheiten für Kinder-/Jungendtraining

-          Service-Portal Praxiskatalog

-          Hygienetipps

Zum und nach dem Training wurden für die Mannschaften die getrennten Ein- und Ausgänge festgelegt.

Diese schrittweise Freigabe des Trainingsbetriebs mit dem notwendigen Hygienekonzept haben alle akzeptiert, unterschrieben und müssen dieses Konzept an ihre Mannschaften weitertragen und jedes Training dokumentieren.

Nächste Wochen beginnt das Training vorerst einmal wöchentlich für alle Mannschaften.

Zum Schluss der allgemeine Ausblick für die Germania Zukunft, wo man die Spielpause nutzt, um an einem neuen Konzept zu arbeiten. Bedingt durch die Entscheidung des TFV stehen im Moment noch zu viele offene Fragen. Ursprünglich wollte der TFV „Klagen vermeiden und keine Insellösung“. Nachdem alle anderen Landesverbände im Nordostdeutschen Fußballverband (NOFV) die Saison 2019/20 abgebrochen haben, sieht sich der TFV mit seinen Beschlüssen zur Fortführung der Saison, jetzt mit den Klagen von Verbandsligavereinen und Kreisfachausschüssen konfrontiert.

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Mannschaften

0 Kommentare