Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

Die erwartet spielstarke Mannschaft aus Jena, angeführt vom Südthüringer Thomas Langguth, zeigte unseren Germanen sehr früh ihre Grenzen. Hinzu kam eine nicht gewollte, aber doch anfänglich praktizierte zu offensive Spielweise der Ilmenauer Mannschaft in den ersten Minuten, die der Gegner eiskalt nutzte.

Bereits nach 12 Minuten fiel so nach einer Ecke für die Gastgeber im Konter das 0:1 durch Leib. Leib war es dann auch, der nach Ballverlust im Mittelfeld auf 2:0 erhöhte. Hier wurde er zu spät gestört und ließ Torhüter Lange aus zentraler Position keine Chance. Das 3: 0 durch Malek fiel noch vor dem Halbzeitpfiff.

Motiviert durch mehrere Glanzparaden von Torhüter Lange fand Germania zum Ende der 1. Halbzeit langsam zum eigenen Spiel. Nach vergebenen Chancen durch Ilmenau ( Kamitz, Füßl ) erhöhte Jena wiederum durch Malek auf 4: 0.

Das Bemühen der Mannschaft, beispielhaft durch Tino Schneider, zur Resultatsverbesserung wurde dann doch noch belohnt. Sascha Kamitz wurde im 16-er von den Beinen geholt, er vollendete selbst vom Strafstoßpunkt zum 1 : 4.  Den Torreigen beendete Malek , wer sonst , mit einem Schlenzer vom Strafraum in die linke untere Ecke, unhaltbar für Thomas Lange ( 71.).

Ein Dankeschön an  den Jenenser Schiedsrichter, der bis auf eine Situation keine Probleme mit dem Spiel hatte.

Insgesamt ein verdienter Sieg der Jenenser, individuell stärker besetzt, taktisch ausgewogen und vor allem etwas jünger als unsere Mannschaft.

Unser Verein durchläuft aktuell im Männerbereich eine schwierige Phase. Deshalb ist es umso erfreulicher, daß uns unser langjähriger Sportfreund Hansi Heyn ( wird nächstes Jahr 70) bei den AH kurzfristig unterstützt hat. Genauso stark ist die Bereitschaft von Daniel Keil und Mike Polowy, das Kreisoberligateam zu unterstützen- Daniel sogar mit einem Tor-

Vielen Dank dafür!!

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren, Mannschaften

0 Kommentare