Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren
AH: FSV Gräfenroda vs. SV Germania Ilmenau 3 : 4 ( 2:4 )
Nach holprigem Start , die angestrebte Philosophie, den Ball und den Gegner laufen zu lassen, wurde anfänglich nicht von allen Spielern umgesetzt, entwickelte sich in der 1. Halbzeit ein schnelles Spiel, daß den Gast im deutlichen Vorteil sah.
Viele Angriffe wurden über die Außenpositionen geführt und in der Mitte aufgrund schlechter Staffellung nur teilweise vollendet. Keil vollendet aber einen solchen Angriff im Nachschuß. T. Schneider spekulierte eine Paß von Torwart Nüchter  weg und vollendete aus 20 Metern von halbrechts. Das gleiche gelang A. Schneider aus der Mitte.
Wiederum Daniel Keil gelang das vierte Tor aus zentraler Position
Ein Fehler im Aufbauspiel rechts ermöglichte Tobias Huck einen Anschlußtreffer. Steffen Fischer köpfte noch vor der Pause einen Eckball von rechts relativ zentral ein, die Zuordnung war zwar gegeben aber nicht umgesetzt.
Mit 4:2 ging es in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit erreichte bei Weitem nicht das Niveau der 1., es wurde mehr auf Resultat halten gespielt. Dazu kamen, geschuldet der fehlenden Konzentration, viele Fehlpässe auf beiden Seite. Hochkarätige Chancen für die Gäste, überwiegend über die Außenpositionen ( T.Schneider, Polowy) eingeleitet, wurden leichtfertig vergeben.
So gelang Gräfenroda noch der Anschlußtreffer zum 3:4 .
Insgesamt aber ein erfreulicher Auftakt nach der Sommerpause. Am kommenden Freitag erwartet uns eine weitere Herausforderung- die spielstarke Mannschaft von Jenapharm kommt in den Hammergrund!
Aufstellung: Schellhorn, Kobe, Eifart, Wolfram, Lessau- T.Schneider,Heinze,A.Schneider,Polowy- Füßl, Keil
  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren, Mannschaften

0 Kommentare