Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

Frei nach Scheffel – “Es wär’ zu schön gewesen, es hätt’ nicht sollen sein.” Unser letztes Heimspiel – auf das die Jungs heiß wie Frittenfett waren – fiel im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Dabei ließ es sich tags zuvor und auch am Vormittag noch wetterseitig gut an. Die Gäste baten aber bereits weit im Vorfeld um Verlegung des Spiels in den Nachmittagsbereich, da tags zuvor ein Großteil der Gästemannschaft Jugendweihe hatte und man so wenigstens den Vormittag haben wollte, um die nunmehr Jugendlichen(spieler) auf Betriebstemperatur zu bringen.

Gegen Ende der Erwärmung (etwa 20 Min vor Anpfiff), der Schiri schritt gerade den von Andreas bestens präparierten Rasen ab, fing es an. Erst behutsames Regnen, ab 15.00 Uhr dann aber wiederholt durchsetzt mit haselnussgroßen Hagelkörner. Ab 15.10 Uhr hatten wir einen deutlich weißen Spielfeld”belag”. Der Seerosenteich trat im Ergebnis des eisdurchsetzten Starkregens über die Ufer. Selbst der Kunstrasen stand hangseitig mindestens 5 cm unter Wasser, so dass an keinerlei Bespielbarkeit zu denken war. Aus Verantwortung gegenüber den Jungs trafen 15.30 Uhr dann Schiri und Mannschaftsverantwortliche beider Seiten die Entscheidung, dass kein Abklingen des Regens und somit auch in absehbarer Zeit kein Spiel zu erwarten ist. Das Spiel fiel also aus.

Damit wurde aber die Baustelle aufgerissen, wie mit dem ausgefallenen Spiel umzugehen ist. Die Spielordnung sieht einen wechselseitigen Kostenausgleich/-beteiligung und Neuansetzung vor. Diese wäre nur bis 02.06.2019 möglich gewesen, um den Staffelabschluss (obwohl das Spiel auf die Tabellensituation null Einfluss hat) nicht zu verfremden. Unter der Woche war es für die Gäste zeitlich kaum realisierbar, die Wochenenden bargen bereits Termine. Ein Vorschlag, das Spiel 0:0 und für beide je 1 Punkt zu werten, fand nicht die Zustimmung des Jugendausschusses. Schlussendlich erklärten Vorstand und Mannschaftsleitung der SG Lusaner SC 1980 den Verzicht auf die Nachholung des Spiels, da in der kommenden Saison dort keine C-Junioren zur Verfügung stehen, die den hier “auszuspielenden” Verbandsligaplatz “erben” würden.

Auch wenn wir natürlich gern nochmal auf Verbandsliganiveau vor “unserem” Publikum gespielt hätten, wir respektieren die Lusaner Entscheidung und bedanken uns für die sportlich faire Geste des Verzichts, wodurch die in der Headline ersichtliche Wertung des Spiels ausgelöst wurde. Wir wünschen den Sportfreunden aus Lusan für die kommende B-Junioren-Saison und natürlich auch den dann Kreisoberliga spielenden C-Junioren eine erfolgreiche und verletzungsfreie Spielzeit 2019/20.

TG

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Allgemeine News, C-Junioren, C-Junioren News

0 Kommentare