Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren


Glück auf in Gera, der Weg hat sich gelohnt. Bei teilbedeckten 12°C fanden wir auf einem neuen Kunstrasen beste Bedingungen vor, um die spielerische und tabellarische Standortbestimmung fortzusetzen. Wahrscheinlich aufgrund der Umstellung auf Sommerzeit fand unter den 30 Zuschauern der Partie nur unser harter Kern den Weg nach Ostthüringen, dennoch danke an unsere Schlachtenbummler für die Unterstützung vom Spielfeldrand.

Wer sich die Mühe macht, den derzeitigen Mannschaftszustand mit nahezu selbstaufstellendem Kader nachzuvollziehen, wird uns zustimmen, dass der aktuelle 6. Platz (mit 10 Punkten Vorsprung auf die Wismut nach dem heutigen Verfolgerduell) für die Jungs aller Ehren wert ist. Danke an Wendelin für die Unterstützung, wir wissen das zu schätzen. Sollten uns nicht wider erwarten “der Himmel auf den Kopf fallen” werden wir zum Saisonende so im soliden Mittelfeld landen und wissen im kommenden Jahr als “ältere” C-Junioren, auf welches spielerische Niveau wir treffen werden.

Die Jungs sollten deshalb heute unbeschwert spielen, selbst Spielzüge entwickeln und Räume erkennen – es kann ja bis zum Saisonende nicht mehr viel passieren. Dazu sollte Druck auf die gegnerische Hälfte gemacht werden, mindestens für das erste Spielviertel.

Dazu liefen

Robert – Philipp /Eric/Julian/Marius – Dan/Wendelin/Zinedin/Ryan – Lennox – Elias

auf und Jan/Levi nahmen die Joker-Rolle ein.

Aber auch Gera muß eine ähnliche Marschroute ausgegeben haben, da bereits in der 1. Min Robert einen satten Fernschuß aus der Luft nehmen mußte. Beide Seiten begannen sich, v. a. in Höhe des Mittelkreises, zu reiben, bis sich in der 6. Min Philipp ein Herz fasste und vom Strafraumrand einfach mal abzog, leider hält der Ball deutlich drüber. Auch Lennox zeigte in der 7. Min (Freistoß zentral 25m), dass hier nicht auf Chancen gewartet sondern auch mal draufgehalten werden sollte. War ihm hier der Erfolg versagt, lieferte er mit seinem Steckpass in der 8.Min doch eine traumhafte Vorlage für das erste Tor von Dan, der leicht verzögert und den Geraer Schlußmann dadurch sauber ausgeguckt hat. War das schon Ansatz zur Freude, ging der Jubel in der 10. Min erst richtig los, als Robert mit extrem weitem Abschlag auf links Dan in den von ihm gestarteten Lauf servierte und so der zweite Einschlag zu unseren Gunsten stattfand. Scheinbar zu viel des Guten wäre dann in der 13. Min gewesen, als Lennox in starker Einzelaktion einen Flugball in der Luft annimmt, der Schiedsrichter aber Abseits pfiff – spektakulär.

Eine weiteren Nadelstich setzte in der 17. Min unsere Offensive mit Dan, Lennox und Elias im Zusammenspiel – man vermutet richtig, die Schwerpunkt lag heute wieder links. In der 19. Min gab’s den ersten Grund zum Ärgern. Robert stand beim Freistoß der Gastgeber viel zu weit hinten, lenkt den lang anfliegenden Ball nur ans Alu statt drüber; die “17″ (der Hintere von beiden, der mehr zu Julian steht) der beiden mitgelaufenen Geraer Angreifer netzt den Abpraller ein.

In der 22. Min zeigt Robert aber, dass er dadurch nicht verunsichert wurde und pariert einen Straffschuss aus dem Halbfeld. Offensiv hält Dan in der 25. Min dagegen, aber leider drüber. Den Hammer packte aber Lennox in der 31. Min aus – aus der Kalten, ca. 20 m zum Tor satt aus’m Gelenk abgeschlossen – Abstand wiederhergestellt. Gera’s Freistoß in der 33. Min geht drüber und danach Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff in der 36. Min Riese für Ryan und zuvor Elias, war super rausgespielt durch Kombination aus dem Mittelfeld bis zum Strafraum. Ebenso in der 40. Min ein sehenswert schöner Spielzug über links mit exaktem Dreieckspassspiel. Zinedin setzt sich in der 41. Min durch und erarbeitet sich eine solide Chance am linken Strafraumrand. In der 44. Min wechselt Levi für Marius ein und bis zur 50. Min gibt es Chancen beiderseits, insbesondere aus diversen Standards, aber die Konzentration bzw. Abschlussgenauigkeit ließ bei beiden Teams nach. Robert pflückt in der 52. Min einen Freistoß und Ryan trägt nach starkem Dribbling von Philipp in der 58. Min den Ball ins Tor, da gelang noch einmal eine starke Pressingphase. In der 60. Min wechselte Jan für Zinedin und Dan klatschte nochmal in der 61. Min ans linke Aussennetz. Dann gab’s noch zwei unschöne Aspekte – 63. Min Elfmeter gegen uns, satt verwandelt, und ab 67. Min in Unterzahl (gelb/rot gegen Eric).

Es war ein doch eher körperlich geprägtes Spiel, nicht die feinste Klinge, aber wichtige drei Punkte. Die Stellung in der Tabelle gefestigt und so Ruhe in den Rest der Saison gepracht.

TG

  • Share/Bookmark
1 Kommentar
Kategorien: Allgemein, Allgemeine News, C-Junioren, C-Junioren News

1 Kommentar

  1. Fotogalerie der Gastgeber

    http://www.sg-gera.de/ezpics.php

    tg am 9. April 2019 um 11:49