Sponsor




Ergebnisse 17.11. -18.11.

Verbandsliga C-Junioren

Ilmenau - Carl-Zeiss Jena II 2:3

Verbandsliga D-Junioren

Ilmenau - JFC Gera 0:3

Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

SV Germania Ilmenau – Wacker Nordhausen 10:2

Talenteliga 2018/19 – D1 Junioren

Ursprünglich in Ndh. angesetzt, wurde das Spiel auf die Bitte der Wackeren nach Ilmenau verlegt.

Mit 1 Punkt Abstand galt es aufmerksam und mit gehörigem Respekt den Wackeren entgegenzutreten.

Noch vor einer Woche nur mit einem Punkt aus dem Eichsfeld heimgekehrt, wollten wir zu Hause zeigen, was in uns steckt.

Was dann allerdings passierte, war bemerkenswert.

Nach wenigen Minuten war klar, die in weiß spielenden Nordhäuser würden keinesfalls mit weißer Weste den Hammergrund verlassen.

Nach 14 Minuten waren sie bereits unter die Räder gekommen und wir hatten 2mal Silas, 1mal Tristan und 2mal Dustin bereits einen 5:0 Vorsprung herausgearbeitet und die Jungs wollten mehr. 1./9./12./13./14.

Dustins Formkurve zeigt erfreulicherweise, durch seine regelmässige Trainingsbeteiligung, weiter nach oben.

Saubere Pässe und schnelle Kombinationen waren heute der Grundstein für eine sehr starke 1.Halbzeit.

In dieser Phase konnte man schon ein bisschen mit den Jungs aus Nordhausen leiden, weil sie in dieser Zeit keine Mittel hatten und unser Spiel etwas begünstigten.

Dann schlenderte das Spiel ab der 15./16.Minute bis zur 27.Minute dahin aber eine kurze Ansage von außen an Moritz – „noch 3 Minuten bis zur Halbzeit“, führte dazu, dass wir Silas einmal und dann F2 2mal in Position brachten und er sich somit wunderbar nach seiner Einwechslung bereits in Hz. 1 einbrachte. 27./28./29.

Auch ein kurzer Totalaussetzer bei einer versuchten schnellen Spielfortsetzung, spielten wir den Ball direkt zu einem Wackerspieler, der sich direkt vor unserem Tor befand, er drückte sich den Ball zurecht und hämmerte Ihn aus kurzer Distanz aufs Tor – da reagierte aber Janis wiedereinmal blitzartig und lenkte den Ball an die Latte.

Wenn es denn immer so einfach wäre, nur an diesem Tag, besonders in den ersten 15 min. wurde einfacher Fussball gelebt.

So war der berühmte Drops zur Halbzeit mit 8:0 gelutscht.

Zur Halbzeit blieben erst Lukas und Bennet draußen, so kam Fritz als 2.Wechsler zu seinem Einsatz und Tristan der für F2 gut 10 min.pausierte ging wieder auf’s Feld.

Wir bauten einige Positionen um, wechselten das Personal durch und so kamen Moritz und Silas auch zu Ihrer Auszeit.

Dustin und Tristan erhöhten noch auf 10:0 in der 39./47.min.

Nun kamen die wackeren Jungs auch zu 2 Toren in der 51. und 59. und belohnten sich für Ihre tapfere Einstellung.

Bemerkenswert war die Schiedsrichterleistung. Schieri Uwe Kretzer setzte am Anfang gleich Massstäbe, auch mit Entscheidungen die man vielleicht als kleinlich bezeichnen konnte aber damit lag er goldrichtig. Somit hatte er für den Rest des Spiels Ruhe, allerdings machten es ihm die Jungs beider Mannschaften auch sehr leicht.

Dieses Lob darf er sich zurecht an seine Brust heften. Hut ab, das nehmen wir gern wieder.

Die Umstellungen gaben den Trainern weitere Aufschlüsse darüber, welche Möglichkeiten und Variationen das Team hergibt und welche noch nicht.

Die kommende englische Woche mit dem Spiel gegen Nordhausen, am Mittwoch Pokal zu Hause gegen Heiligenstadt und am Wochenende gegen einen weiteren Tabellennachbarn, Carl Zeiss Jena, wird uns viel abverlangen. Hier gilt höchste Aufmerksamkeit gegen ein gegenüber letztem Jahr verstärktes  Team.

 

Mit dabei waren: Janis, Bennet, Hannes, Lukas, Moritz, Tristan, Dustin, Silas, Felix Herzer – F2, Fritz

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren, D-Junioren News

0 Kommentare