Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

SV Germania Ilmenau – SV Gehren 1911  3 : 2 (1:1)

In einem weitestgehend sehr fairen, aber auch kampfbetonten Spiel erledigte die Germania Ihre Pflichtaufgabe mit einem knappen, aber schlußendlich verdienten 3:2 Heimsieg gegen die Gäste vom SV 1911 Gehren.

Die 1. Halbzeit begann furios, Nico rutschte eine Flanke von rechts ab und fiel in die lange Ecke- 1:0 nach nur 5 Minuten. Germania nutzte das frühe Tor nicht, um weiter Druck zu machen und gab das Spiel immer mehr an die Gäste, die ca. 20 Minuten verletzungsbedingt nur zu Zehnt spielten, ab.

Mit dem Halbzeitpfiff glichen sie dann auch durch Alex Bräuning, zu diesem Zeitpunkt völlig verdient, aus.

Die 1.Halbzeit wurde auf Rasen gespielt, danach zogen wir wegen der Dämmerung auf den Kunstrasenplatz mit Flutlicht um. Dort, angekurbelt durch Chris Schneider, erarbeiteten wir uns Feld- und Chancenvorteile und gingen verdient durch Chris in Führung. Er vollendete von halblinks im 16- er in die lange Ecke. Der kurz zuvor eingewechselte Sven Wolfram staubte danach einen vom Kepper Steffen Jüttner nicht fest gehaltenen Ball ab. Ricardo hatte zuvor am 16-Meter-Raum abgedrückt. Die Gäste gaben nicht auf, Mayk Rehtanz nahm im Torraum einen langen Ball geschickt an und spitzelte ihn an Schelle vorbei ins Tor. Gehren gelang fast noch der Ausgleich, Mike Polowy verlängerte einen Ball über den kopfballbereiten Uwe Möller. Zu Schluß rettet für Germania noch einmal die Latte.

Schiri: Patrick Krumbholz leitet die 2. Halbzeit souverän, seine kleinteilige Pfeifferei gefiel aber nicht allen!

Ilmenau: Schellhorn, Bischoff,Krug,Hoffmann,Binter,Polowy,Mastylo,Todoran,Lutherdt, Ch. Schneider, Keil,- Kobe, Heinze, Wolfram

SV 1911 Gehren: Jüttner, Sauerbrey, Steitz, Riha,Möller,J.,Möller,U., Voigt, Gohritz, Rehtanz,Heinze, Bräuning

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare