Sponsor




Ergebnisse 6.09. – 9.09.



Kreisliga Männer

Ilmenau II - FC Saalfeld II 2:2

Alte Herren

Ilmenau - FSV 1928 Gräfinau-Angstedt 4:1

Landesklasse Männer

Ilmenau - FSV Grün-Weiß Stadtroda 3:5

Landesklasse Frauen

Ilmenau - 1.FFV Erfurt II 11:0

Verbandsliga A-Junioren

BSG Wismut Gera - Ilmenau 3:0

Verbandsliga B-Junioren

Ilmenau - SG 1. Suhler SV 06 0:6

Verbandsliga C-Junioren

Landesfreundschaftsspiel Ilmenau - TSV Großbardorf 12:1

Verbandsliga C-Junioren

SV Germania Ilmenau - FC Thüringen Jena 5:2

Talenteliga D-Junioren

ZFC Meuselwitz - Ilmenau 3:2

Kreisliga D-Junioren

Ilmenau II - SG TSV Langewiesen 1. 4:0

Kreisoberliga E-Junioren

Ilmenau - SG VfB Apolda 1 2:2

Kreisliga E-Junioren

Ilmenau II - SG TSV Langewiesen II 1:6

F-Junioren

TSV Zollhaus 2 - Ilmenau 0:9

Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

Interessengemeinschaft der Alten Herren

SV Germania Ilmenau – FSV Gräfinau/Angstedt 4:1 (2:1)

In einem fairen Spiel trennten sich beide Mannschaften 4:1. Die Gäste begannen stark und bestimmten zunächst das Spielgeschehen. Sie gingen folgerichtig in Führung. Danach fanden sich die Ilmenauer besser zusammen. Sie erzielten Gleichwertigkeit, den Ausgleich und gleich darauf auch das 2:1. Nach Wiederbeginn ließen die Gräfinauer nach. Germania wurde überlegen und kam noch zu einem verdienten Erfolg.

Bereits frühzeitig erzielte Marcel Ludwig das 0:1 für die Gäste. Er kam von der rechten Seite zum Schuss und traf in die rechte Ecke. Michael Meister hätte die Führung ausbauen können. Er tauchte frei vor dem Ilmenauer Torwart Thomas Lange auf, konnte ihn aber nicht überwinden. Nun gelangen der Heimmannschaft erste Angriffszüge. Sascha Kamitz wurde freigespielt und traf von rechts mit straffem Schuss in die lange Ecke zu 1:1-Ausgleich. Wenig später drückte Alexander Schneider ein Zuspiel von Chris Schneider zum 2:1 über die Torlinie. Bis zur Halbzeitpause erspielten sich beide Mannschaften einige weitere Gelegen­heiten. Es blieb beim 2:1.

Der zweite Spielabschnitt ging zum überwiegenden Teil an die Gastgeber. Sie erspielten sich Chancen. Mehrfach wurde Chris Schneider nach vorne geschickt. Zunächst gelang es noch den Gästen diese Aktionen zu unterbinden. Ein Konter erbrachte für die Gäste zunächst auch noch die Gelegenheit zum Ausgleich. Manuel Häfner  tauchte allein vor Lange auf, der die Übersicht behielt. Dann verwandelte Chris Schneider durch einen Elfmeter mit einem wuchtigen Schuss unter die Querlatte das 3:1 und nach einer gelungenen Aktion, an der alle drei Schneider beteiligt waren, war es erneut Chris der das Spiel mit dem 4:1 beendete.

Germania:       Lange, Bischof, Hoffmann, H. Lessau, Mastylo, T. Schneider, Lendrich,

  1. Schneider, C. Schneider, Kamitz- Rohkohl, Kobe, Lutherdt, Binda, Todovan.

FSV:                             A. Koch, Schneider, Meister, Günther, Ludwig, R.Koch, Schlebe, Voigt, Zent­graf, Knaust, Jasper _ S. Koch, Häfner.

Schieri:            Nicolas Baum, Ilmenau

Zusch.:            20

Tore:               0:1 Ludwig, 1:1Kamitz 27.), 2:1 A. Schneider (30.), 3.1/4:1Chris Schneider (73./78.)

 

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein

0 Kommentare