Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

SV Germania Ilmenau – FC Rot-Weiß Erfurt  1:6 (0:3)

SV Germania Ilmenau - FC Rot-Weiss Erfurt - D-Junioren Talenteliga 2018-2019

Ein dickes Brett gab es am Samstag  zum Start in die neugegründete Talenteliga  für unsere D1 zu bohren.

Hatte man zwar genau diese Mannschaft letztes Jahr 2mal besiegt, war den Trainern klar, diese Mannschaft aus Erfurt gehörte letztes Jahr zu den stärksten und wird dieses Jahr sehr weit vorn mitspielen.

Auf kleinem Feld im ersten Halbjahr spielend, wurden unsere Jungs gleich unter Druck gesetzt. Sprintschnelle Bewegungen, laute Ansprachen und flache Pässe in den Fuß waren bei den Erfurtern das Mittel Ihrer Wahl und damit waren Sie erfolgreich.
Unserem gut aufgelegtem Rückhalt Janis und gelegentlich überhasteten Abschlüssen der Gäste war es zu verdanken, dass zur Halbzeit nicht eine höheres Ergebnis gegen uns zu Buche stand.
Dann wurde auf Erfurter Seite durchgewechselt und dabei ging auch etwas Spielfluss verloren.
Wir bekamen aber dennoch keinen richtigen Zugriff, stabilisierten uns aber zumindest gelegentlich.
Nach einer scharf getretenen Ecke, stieg Moritz am höchsten und hämmerte den Ball per Kopf an die Unterlatte, von da hinter die Linie, dann ins obere Tornetz und von dort wieder aus dem Tor heraus….

Kein Tor entschied die junge Schiedsrichterin, leider kein Fairplay beim Überlegenen Gast, zumindest nicht bei den Trainern und die junge Schiedsrichterin verpasste ebenfalls die Chance die rot-weißen Spieler zu befragen.
Zur Staffeltagung sprechen nämlich alle über Fairplay und bitten unbedingt darauf zu achten, wenn Spieler durch besondere Fairness auffallen, genau dafür gibt es sogar ein Feld im elektronischen Spielformular.
Gerade in Situation wie der heutigen, in der Erfurt klar überlegen war.. naja, die Theorie und die Praxis.
Schade, um dieses Tor beraubt war es natürlich nochmal schwer mit der Motivation aber es kam zu einem 9m wegen Foulspiel vom letzten Mann an Dustin. Es wollte keiner schießen also nahm Moritz den Ball und, ja genau, leider links neben das Tor…. Wenn’s läuft dann läuft’s.
Nach einer Flanke von Lukas hinter die Abwehr lief ebenfalls Moritz ein und diesmal mit der Innenseite am rechten Winkel vorbei. Statt Hattrick eine gehörige Portion Wut und Enttäuschung im Bauch.
Dann erneut Foulspiel, diesmal an Fofo, vom Torwart als letztem Mann, wieder 9m, diesmal wurde Silas beordert und er hämmerte den Ball mit viel Frust rein, förmlich durch den Torwart durch.
Es bleibt ein verdienter Sieg des Gegners und viele Hinweise darauf, was wir verbessern können, wenn wir wollen und das darf jeder Spieler selbst entscheiden, ob wir unsere Grundeinstellung in bestimmten Situationen des Trainings verbessern, dort werden die Grundlagen gesetzt.

Also Jungs Kopf hoch, am Dienstag im Training zeigen wir, dass wir eine Mannschaft sind, denn verloren haben wir alle, inkl. der Trainer, die auch nicht immer richtig reagieren und auch die junge Schiedsrichterin darf noch lernen, das Platzverweise nicht auf Anordnung des Vaters ausgesprochen werden und das auch auf dem Kleinfeld bei absichtlichen Foulspiel des letzten Mann Regeln befolgt werden können.

Deshalb bleibt nach dem heutigem Tag, mit 2 berechtigten 9m für uns, für uns 2 regeltechnische Fragen.
1.) nach der klaren Torverhinderung im 9m Raum eines “letzten” Feldspielers gibt es zwar 9m, der Spieler darf aber ohne irgendeine Verwarnung weiterspielen, obwohl in diesem Altersbereich auch Zeitstrafen möglich sind und die 2.Frage) wenn der Torwart als letzter Mann ein klares Foul begeht, genau wie in Punkt 1, mit der klaren Idee das Foul auch zu spielen, um das Tor zu verhindern, gibt es ebenfalls keine Konsequenzen?

SV Germania Ilmenau - FC Rot-Weiss Erfurt D-Junioren Talenteliga 2018-2019

 

 

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren, D-Junioren News

0 Kommentare