Sponsor




Ergebnisse 11./12.08.

Kreisliga 2. Männer

Niederwillingen- Ilmenau
5 : 2

Pokal B-Juniorenr

Oberlind - Ilmenau 2 : 9

Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

SG SC 06 Oberlind- SV Germania Ilmenau: 2:9 (1:4)

Zum Saisonauftakt reisten die neu formierten B-Germanenam 11.08. nach Sonneberg, um dort die Kräfte mit der SG SC 06 Oberlind zu messen. Der Kreisligist vom KFA Südthüringen hatte sich das Spielrecht im Thüringenpokal mit dem Kreispokalsieg in der letzten Saison erkämpft.

Bei bestem Fußballwetter mit endlich angenehmer Temperatur war dem Spiel heute deutlich anzusehen, dass die Mannschaft um Chefcoach Mike Eckard, unterstützt von Sandro Witzel und Ditus Kunth,noch im Aufbau ist. Erschwert wurde und wird die Formierungsphase dadurch, dass aus Verletzungs-, Ferien- und anderen Gründen weder bisher im Training noch am heutigen Tag der volle Kader zur Verfügung stand.

Halbzeit eins begann zunächst mit Chancenplus für Ilmenau, doch ohne Ertrag. In der elften Minute wurde dann kurz hinter der Mittellinie Milad Rajabi bedient, der nach schönem, schnellen Solo das 0:1 erzielte. Direkt nach dem Wiederanstoß Großchance für Sonneberg, der überhastete Abschluss war leichte Beute vom gut aufgelegten Keeper John-Pascal Drescher. Gleich danach gab es für Germania die Wiederholung des Spielzugs zum 0:1: Diesmal schloss Milad per Lupfer zum 0:2 ab. In den folgenden Minuten erarbeitete sich Sonneberg das Spiel, spätestens an Johns Händen war jedoch Schluss. In Minute 24 konnte Oskar Sennewald nach Torwartfehler den Ball unter Kontrolle bringen und aus spitzem Winkel zum 0:3 einschieben. Nach Einwurf und Gewühle an Ilmenaus Strafraumgrenze gelang Sonneberg in der 31. Minutedas 1:3, unser Keeper war ohne Chance. Nach weiteren Chancen bekam Milad in zentralem Halbfeld den Ball und konnte wieder nach schnellem Solo zum Halbzeitstand 1:4 abschließen(38‘). Halbzeit zwei begann mit leichtem Chancenplus für Sonneberg, doch spätestens bei John endeten die Bemühungen. Schließlich aber dribbelte Oskar an der Strafraumgrenze entlang, bis er Gelegenheit fand, zum 1:5 ins lange Eck einzunetzen (56‘). In Minute 60 wird Oskar hinter der Strafraumgrenze von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß führt er selbst aus. Sonnebergs Keeper ahnt zwar die richtige Ecke und ist noch am Ball, kann das 1:6 aber nicht verhindern.Vier Minuten danach endete eine Ecke für Sonneberg mit direktem Konter, Oskar konnte unbedrängt zum 1:7 einschieben. Nach Großchance für Sonneberg, sie fand ihr Ende beim Keeper, konnte Oskar nach Vorlage von Wendelin Fischer den Vorsprung auf 1:8 ausbauen. In Minute 69 dribbelt sich Milad in den gegnerischen Strafraum durch und gibt Oskar die Vorlage zum 1:9. Drei Minuten vorm Abpfiff Konter von Sonneberg. Germanias Abwehr ist überwunden, der zur Strafraumgrenze eilende Torwart wird überspielt, Sonneberg erzielt den Endstand zum 2:9.

Nächsten Samstag dann geht´s zum ersten Punktspiel zu Rot-Weiß Erfurt. Um RWE das Leben wirklich schwer zu machen, sollte die Mannschaft die Zeit nutzen, um weiter zusammenzuwachsen.

Germania spielte mit:

Eric Adam, Tristan Bischoff, Justin Brix, Hannes Buse (C), John-Pascal Drescher (T), Lucas Fischer, Tom Fischer, Wendelin Fischer, Louis Kummer, Milad Rajabi (3 Tore), Leonard Rath, Oskar Sennewald (6 Tore), Neo Witzel, Paul Zwinkmann

MD 11.08.2018

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: B-Junioren

0 Kommentare