Sponsor




Ergebnisse 6.09. – 9.09.



Kreisliga Männer

Ilmenau II - FC Saalfeld II 2:2

Alte Herren

Ilmenau - FSV 1928 Gräfinau-Angstedt 4:1

Landesklasse Männer

Ilmenau - FSV Grün-Weiß Stadtroda 3:5

Landesklasse Frauen

Ilmenau - 1.FFV Erfurt II 11:0

Verbandsliga A-Junioren

BSG Wismut Gera - Ilmenau 3:0

Verbandsliga B-Junioren

Ilmenau - SG 1. Suhler SV 06 0:6

Verbandsliga C-Junioren

Landesfreundschaftsspiel Ilmenau - TSV Großbardorf 12:1

Verbandsliga C-Junioren

SV Germania Ilmenau - FC Thüringen Jena 5:2

Talenteliga D-Junioren

ZFC Meuselwitz - Ilmenau 3:2

Kreisliga D-Junioren

Ilmenau II - SG TSV Langewiesen 1. 4:0

Kreisoberliga E-Junioren

Ilmenau - SG VfB Apolda 1 2:2

Kreisliga E-Junioren

Ilmenau II - SG TSV Langewiesen II 1:6

F-Junioren

TSV Zollhaus 2 - Ilmenau 0:9

Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

In einem abwechslungsreichen Altherrenspiel, das den Namen Freundschaftsspiel zurecht trug,trennten sich der FSV Gräfenroda und der SV Germania Ilmenau 1 : 5 ( 0:2). Aufgrund personeller Engpässe halfen die Gräfenrodaer Sportfreunde mit 2 Gastspielern aus ( Manfred Eschrich,Marco Klötzer – vielen Dank dafür ), sodass auf dem Großfeld gespielt werden konnte. Beide ordneten sich sehr gut in das Mannschaftsspiel ein. Manfred, immerhin schon 68 Jahre, mit seiner Ruhe, Übersicht und seiner legendären linken Klatsche, Marco mit Disziplin und Dynamik.

Das Spiel begann für die Gäste furios, bereits nach 7 Minuten stand es 0:2 durch Daniel Keil und Björn Rohkohl. Beide verwandelten überlegt aus Nahdistanz. So ging es in die Halbzeit, die von Schiedsrichter Lothar Wellendorf pünktlichst verkündet wurde.

Das verstärkte Bemühen der Gastgeber in der 2. Halbzeit, das durch einige geniale Pässe von Fredi Euchler angekurbelt wurde, vollendete  Tom Greßler, mit dem Anschlußtreffer zu 1 : 2.Fast im Gegenzug erhöhte Germania durch Daniel Keil nach einem schöne Solo zum 1:3.

In der Schlußphase ergaben sich für Germania noch Kontermöglichkeiten, die nach schönemPassspiel über Polowy,Kobe, Rohkohl und Eingabe von Polowy von Marco Klötzer  bzw.nach Querpass von Daniel Keil , der von  Martin Görtler im Fünfmeterraum vollendete wurden.

Germania spielte mit: Schellhorn, Mastylo, Heinze, Görtler, Kobe, Wolfram,

Klötzer, Polowy, Eschrich, Rohkohl, Keil

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare