Sponsor




Ergebnisse 6.09. – 9.09.



Kreisliga Männer

Ilmenau II - FC Saalfeld II 2:2

Alte Herren

Ilmenau - FSV 1928 Gräfinau-Angstedt 4:1

Landesklasse Männer

Ilmenau - FSV Grün-Weiß Stadtroda 3:5

Landesklasse Frauen

Ilmenau - 1.FFV Erfurt II 11:0

Verbandsliga A-Junioren

BSG Wismut Gera - Ilmenau 3:0

Verbandsliga B-Junioren

Ilmenau - SG 1. Suhler SV 06 0:6

Verbandsliga C-Junioren

Landesfreundschaftsspiel Ilmenau - TSV Großbardorf 12:1

Verbandsliga C-Junioren

SV Germania Ilmenau - FC Thüringen Jena 5:2

Talenteliga D-Junioren

ZFC Meuselwitz - Ilmenau 3:2

Kreisliga D-Junioren

Ilmenau II - SG TSV Langewiesen 1. 4:0

Kreisoberliga E-Junioren

Ilmenau - SG VfB Apolda 1 2:2

Kreisliga E-Junioren

Ilmenau II - SG TSV Langewiesen II 1:6

F-Junioren

TSV Zollhaus 2 - Ilmenau 0:9

Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

 

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 6. Spieltag

SV Germania Ilmenau – SV08 Oehrenstock 5:1 (2:0)

Im Hammergrundstadion standen sich auf gepflegtem Rasen die zwei Mannschaften gegenüber und befleißigten sich einer sehr fairen Gangart. Der überzeugende Schiedsrichter Uwe Heinze hatte keine Schwierigkeiten mit der Leitung des Spieles. Germania übernahm mit Beginn der Partie die Regie und ging frühzeitig in Führung. Mike Eckardt startete ein Solo und schloss es mit dem 1:0 ab. Daniel Keil erhöhte nach 20 Minuten auf 2:0. Eckardt hatte die Vorarbeit geleistet. Er spielte von der Grundlinie einen Querpass auf Keil, den dieser aus Nahdistanz nutzte. Torwart Daniel Frohberger hatte keine Abwehrchance. Nach der Halbzeit­pause setzte der Gastgeber sein offensives Spiel fort. Keil probierte es in der 50. Minute mit einem Distanzschuss. Frohberger schien von der Sonne geblendet zu sein. Er reagierte zu spät und der Ball schlug zum 3:0 ins Netz. Danach kamen die Gäste zum Anschlusstreffer mit Unterstützung der Gastgeber. Ricardo Bischof köpfte den Ball ins eigene Tor zum 1:3. Dabei hatte Keeper Tom Becker sein eigenes Tor verlassen, verpasste aber den Ball. Bischof machte den Lapsus wenig später mit dem 4:1 wett. Er traf aus Nahdistanz, nach Meinung der Gäste aus Abseitsposition zum 4:1 aus dem Gewühl heraus. Schließlich stellte nach einer überzeugenden Leistung Gastspieler Sascha Kamitz nach Vorlage von Maik Polowy den 5:1-Endtstand her. Das Spiel fand seinen Abschluss mit einem gemeinsamen Umtrunk beider Mannschaften.

Germania:       Becker, Eckardt, Bischof, H. Lessau, T. Schneider, Eifart, Kamitz, Polowy, Mastylo, Wolfram, Keil –  Kobe.

SV 08:            Frohberg, Brockmann, August, Rocktäschel, Bauer. Neundorf. Ludwig. Kaulbars, Ben Achour, Malsch, Gorzelitz – Löhl, Mayor, Bannoura, Bohn.

Schieri:            Uwe Heinze, Ilmenau

Zuschauer:      25

Tore:               1:0 Eckardt (4.), 2:0, 3:0 Keil (21., 50.), 3:1 Bischof  (62. ET), 4:1 Bischof (72.), 5:1 Kamitz (76.).

 

John Schmidt

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare