Sponsor




Ergebnisse 16.-17.06.

Landesklasse Männer
Zeulenroda - Ilmenau 3:0

Landesklasse Frauen
1.FFV Erfurt II - Ilmenau 1:3

Kreisliga Männer
Elgersburg - Ilmenau II 4:4

E-Junioren
Martinroda - Ilmenau 3:3

Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

SV Germania Ilmenau  -  FC Saalfeld  1 : 1  (0:0)

Am vorletzten Spieltag der Saison kam mit dem FC Saalfeld der drittplatzierte in den Hammergrund, der hier gewillt war, diese Tabellenposition mit einem Sieg zu verteidigen. Ilmenau wollte sich mit einer couragierten Leistung von seinen wenigen Anhängern im letzten Heimspiel verabschieden. Die personellen Vorraussetzungen dafür waren nicht schlecht, gab doch Nils Bradsch im Tor nach langer Verletzungspause sein Comeback. Neben Mba Kuitche rückte Mi. Wolfenstetter für den verhinderten Kempf in die Viererkette, ebenso Kumm für Reimann und Werner für Amarell. Finn im Mittelfeld auch wieder in der Startelf, mit Thurau, Heydt, Ma. Wolfenstetter und Fernando und Ibrahim im Angriff.

Die erste Halbzeit entwickelte sich zu einer vorsichtigen und zähen Veranstaltung, in der beide Defensivabteilungen klar dominierten und nicht viel zuließen. Bei Ilmenau mit gewohnt viel Querspiel in der eigenen Hälfte liefen die Bemühungen für eigene Angriffe vielmals ins Leere durch ungenaue Zuspiele oder wurden eine sichere Beute der Saalfelder Hintermannschaft. Die dickste Gelegenheit für die Gäste aber erst nach grobem Fehler von Mi. Wolfenstetter, der als letzter Mann den Ball an Zeitler verlor. Dieser lief auf Bradsch zu, konnte ihn aber im ersten Versuch nicht überwinden und mit starkem Einsatz konnte Mi. Wolfenstetter dessen Nachschuss abblocken und somit seinen Fehler wieder ausbügeln (28.). Bei Ilmenau war es Finn zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff, der die Führung für seine Farben auf dem Fuß hatte. Von Fernando herrlich freigespielt war sein Schuss in Mittelstürmerposition letztlich zu schwach und  Jockiel im Saalfelder Tor konnte ihn noch aus dem Eck kratzen. Aber ein 0:0 zur Pause war schon einmal ein Erfolg für die Heimmannschaft, musste man in den letzten Spielen doch immer nach eigenen Fehlern Gegentore schon recht früh hinnehmen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit kam Ilmenau gleich mit mehr Angriffsschwung aus der Kabine und belohnte sich dafür auch mit der schnellen Führung. Zunächst landete nach Solo von Ibrahim dessen Heber noch auf der Torlatte (48.), aber nach Freistoss Finn konnte Jockiel Fernandos Kopfball noch mit starker Parade abwehren, den zurückspringenden Ball schob aber gedankenschnell Werner über die Torlinie (49.). Vier Minuten später hatte er sogar das 2:0 auf dem Fuß, aber sein Schuss im Strafraum ging übers Tor. Ilmenau – jetzt tonangebend im Feldspiel – verlagerte das Geschehen in die gegnerische Hälfte und wollte ein zweites Tor. Das zweite Tor fiel aber auf der Gegenseite, als Bradsch vor dem Strafraum gegen Zeitler klären wollte, ihn aber wohl nach Ansicht des Schiedsrichters unfair attackierte und dafür die Gelbe Karte sah. Den von Burghause getretenen Freistoß konnte er noch mit großartiger Parade abwehren, aber den zurückspringenden Ball versenkte Langhammer im zweiten Versuch mit dem Kopf im Tor (67.). Ilmenau davon aber nicht verunsichert spielte weiter nach vorn und Fernando hatte bereits in der 73. Minute die erneute Führung auf dem Fuß. Nach Thuraus Anspiel allein vor Jockiel ging sein Schuss aber am langen Pfosten ins Toraus. Thurau war es dann, der sich bis zur Grundlinie durchspielte und seine flache Eingabe vor das Tor Heydt per Direktabnahme ins Tor wuchtete (84.). Der Schiedsrichterassistent will den Ball aber im Toraus gesehen haben und hob dementsprechend seine Fahne. Dies führte zu heftigen Protesten der Ilmenauer Spieler und Zuschauer, was auf eine Fehlentscheidung schließen lässt. So blieb es nach einer ansprechenden Ilmenauer Leistung beim Unentschieden. Bradschs Rückkehr ins Tor wirkte sich stabilisierend auf das Defensivverhalten der Ilmenauer Mannschaft aus. Wermutstropfen war aber die Verletzung von Ma. Wolfenstetter, der sich ohne gegnerische Einwirkung schwer am Fuß verletzte und längere Zeit ausfällt.

Ilmenau: N. Bradsch; Heydt, Kumm, Ibrahim, Ma. Wolfenstetter (85. Diallo), Thurau, Finn, Werner (54. Scheler), Mba Kuitche, Mi. Wolfenstetter, Fernando

Saalfeld: Jockiel; Zeitler, Jakubowski (70. Sorge), Kaiser, Langhammer, Stuetz, Brehm, Naumoff, Stake (56. Nguyen), Henniger, Burghaus

Schiedsrichter: Göpfert (Erfurt)

Zuschauer: 50

Tore: 1:0 (49.) Werner, 1:1 (67.) Langhammer

Uwe Frank

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: I. Männer

0 Kommentare