Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

SG SC 1903 Weimar I – SV Germania Ilmenau: 1:5 (0:3)

Germania hatte heute neben den Weimarern zwei weitere Gegner: Den holprigen Rasen sowie einen Unparteiischen, der sehr eigenwillig agierte und das Spiel weitaus mehr bestimmte als die 22 Spieler. Beides zusammen verhinderte sehr effektiv ein gutes Fußballspiel.

Vor dem Anpfiff gab es klare Ansagen des Schiris, dass er sich heute nicht auf der Nase herumtanzen lassen werde. Trikots mussten in die Hosen, für Zuwiderhandeln wurde Gelb angedroht. Immer wieder wurden Einwürfe beider Mannschaften als falsch gewertet, weil die Linie betreten wurde. Normale Körperkontakte waren meist Fouls. Am ärgerlichsten für Germania jedoch, dass etwa fünf Abseitssituationen (und -Tore!) vom an der Mittellinie agierenden Schiri abgepfiffen wurden, während die auf Höhe der abseitsbedrohten Spieler stehenden Zuschauer nichts Regelwidriges erkennen konnten. Kennzeichnend für das heutige Spiel waren die zahlreichen Pfiffe sowie die auf dem Acker verspringenden Bälle.

Das Spiel insgesamt fand zumeist in der Weimarer Hälfte statt. Max netzte in der 11. Minute ein. Eine Minute vor der Pause konnte Milad nach schönem Zuspiel von Max auf 0:2 erhöhen, das 0:3 Sekunden vor dem Pausenpfiff erzielte Paul. In der 43. Minute bekam er Gelb für ein Frustfoul, nachdem ein an ihm begangenes klares Foul nicht gegeben wurde. In der zweiten Halbzeit schafften es die Weimarer öfter, das Germania-Tor zu bedrohen. Das Gegentor in Minute 46 resultierte aus zu zögerlichem Abwehrverhalten: Der durch Germanias Hälfte laufende Ball wurde reglos bestaunt. Hektik kam erst auf, als es zu spät war. Nach schönem Solo erhöhte Milad in der 63. Minute auf 1:4. Wendelin erhielt zwei Minuten später wegen Meckerns den gelben Karton. Paul stellte per Elfmeter den Endstand 1:5 in Minute 68 her, nachdem Jasper zuvor im Strafraum per Ellbogen vom Ball getrennt wurde.

Germania spielte heute mit
Tristan Bischoff, Marcus Borchert, Hannes Buse, Heinrich Eckardt, Wendelin Fischer, Jasper Hunger, Louis Kummer, Eric Kunth, Milad Rajabi (2 Tore), Nick Renda, Agenor Syla, Neo Witzel, Maximilian Zachert (1), Paul Zwinkmann (2),  John-Pascal Drescher

 

MD 22.04.2018

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, C-Junioren

0 Kommentare