Sponsor




Ergebnisse 6.09. – 9.09.



Kreisliga Männer

Ilmenau II - FC Saalfeld II 2:2

Alte Herren

Ilmenau - FSV 1928 Gräfinau-Angstedt 4:1

Landesklasse Männer

Ilmenau - FSV Grün-Weiß Stadtroda 3:5

Landesklasse Frauen

Ilmenau - 1.FFV Erfurt II 11:0

Verbandsliga A-Junioren

BSG Wismut Gera - Ilmenau 3:0

Verbandsliga B-Junioren

Ilmenau - SG 1. Suhler SV 06 0:6

Verbandsliga C-Junioren

Landesfreundschaftsspiel Ilmenau - TSV Großbardorf 12:1

Verbandsliga C-Junioren

SV Germania Ilmenau - FC Thüringen Jena 5:2

Talenteliga D-Junioren

ZFC Meuselwitz - Ilmenau 3:2

Kreisliga D-Junioren

Ilmenau II - SG TSV Langewiesen 1. 4:0

Kreisoberliga E-Junioren

Ilmenau - SG VfB Apolda 1 2:2

Kreisliga E-Junioren

Ilmenau II - SG TSV Langewiesen II 1:6

F-Junioren

TSV Zollhaus 2 - Ilmenau 0:9

Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

 

Guter  2. Platz für Germanias C-Junioren

Quer durch den winterlichen Thüringer Wald zog es unsere C-Junioren am Sonntag, dem 11.02., zum Hallenturnier nach Sonneberg. Diesmal war nicht Futsal, sondern Hallenfußball gefragt, was wohl für alle eine gehörige Umstellung bedeutete. Gespielt wurde in 2 Vorgruppen à 5 Mannschaften. Die Spieldauer betrug jeweils 12 Minuten.  Unsere Gegner der Vorrunde waren der FSV Eintracht Hildburghausen, der SV 08 Steinach/FC Sonneberg 04 II, die SG Rauenstein und der 1.Suhler SV 06.

Bereits in der 1.Turnierminute gegen Hildburghausen machte sich das Fehlen unseres Abwehrroutiniers Hannes bemerkbar, als eine Unachtsamkeit den Rückstand brachte. Der Warnschuss wurde verstanden und das Spiel dann noch ungefährdet mit 7:1 gewonnen. Steinach/Sonneberg II wurde danach 6:1 besiegt. Gegen die SG Rauenstein gab es wieder ein 7:1 für uns. So musste die letzte Begegnung gegen Suhl über den Gruppensieg entscheiden, wobei Suhl bei einem Unentschieden wegen des besseren Torverhältnisses die Nase vorn gehabt hätte. Eine deutliche Niederlage bei einem Test im Sommer spukte noch in den Köpfen und das war der Mannschaft anzusehen. Eine nervös desolate Vorstellung, bei der unsere Jungen nicht einmal phasenweise zu ihrem Spiel fanden, brachte eine 6:1-Klatsche. Besonders die Abwehrarbeit war unsere Achillesferse. Eigene Offensivaktionen am gegnerischen Strafraum endeten gleich mehrfach durch ungünstiges Stellungsspiel und ausbleibender Rückwärtsbewegung bei gegnerischem Ballgewinn in überfallartigen 3-gegen- 1-Situationen in unserer Spielfeldhälfte, die trotz starker Leistungen von Heinrich im Tor mit dem Jubel der Gegner endeten. So kamen wir als Gruppenzweiter ins Halbfinale gegen den Sieger der anderen Vorrundengruppe, den SV Steinberg. Das Spiel war spannend und recht ausgeglichen. Unsere Jungen gingen zweimal in Führung und kassierten umgehend den Ausgleich. Am Ende hatten sie jedoch mit 4:3 die Nase vorn. Da Suhl erwartungsgemäß sein Halbfinalspiel gewonnen hatte, trafen wir im Finale wieder auf diesen Gegner. Und wieder fehlte wie im Gruppenfinale der eigene Zugriff und in Minute 7 lagen wir bereits mit 0:2 zurück. Die Suhler hätten angesichts der Chancen bereits deutlich höher führen müssen. Eine gelungene Kombination – die erste in diesem Spiel – führte durch Max zum Anschlusstreffer in Minute 8. Nun war das Spiel wirklich spannend und ausgeglichen sogar mit einem Chancenplus für die Germania, aber es blieb beim 2:1 für die Suhler, die damit unterm Strich verdientermaßen den Turniersieg einfuhren. 

Germania spielte mit:

Heinrich Eckardt, Eric Kunth (3 Tore)Neo Witzel, Jasper Hunger (1), Maximilian Zachert (7), Paul Zwinkman (7), Wendelin Fischer (2), Milad Rajabi (6). 

Mit der Teilnahme an diesem Turnier beendeten Germanias C-Junioren eine äußerst erfolgreiche Hallensaison. Ab sofort liegt der Fokus auf der Vorbereitung auf die Rückrunde, in der noch 2 Titel zu gewinnen sind.

 

MD      

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: C-Junioren

0 Kommentare