Sponsor




Landesklasse
Sonnabend , 21.10.2017, 15:00 Uhr
SV Germania Ilmenau
TSV Bad Blankenburg

Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

Germania Ilmenau – SC 1903 Weimar  0:5 (0:3)

Nach dem Ausscheiden im Thüringer Landespokal letzte Woche in Gera stellte sich mit dem SC 1903 Weimar eine weitere Spitzenmannschaft der Verbandsliga A-Junioren Staffel 1 im Hammergrund vor.

Diese Mannschaft sollte sich als der erwartet schwere Gegner für unsere Jungs erweisen. Von Beginn an rissen die Weimarer Spieler mit aggressivem Vorchecking die Spielkontrolle an sich. Vorteile im Zweikampfverhalten und im Spielaufbau über die Flügel sollten schnell zu ersten brenzligen Situationen für unsere Mannschaft führen. Die Ilmenauer Jungs bemühten sich zwar, eigene Möglichkeiten zu kreieren, doch die Zuspiele waren oft zu überhastet bzw. ungenau und landeten so schnell wieder beim Gegner. Kaum einer der Ilmenauer Spieler konnte an diesem Tag Normalform erreichen, sodass Schnelligkeitsnachteile im gesamten Abwehrverhalten bis zur Halbzeit in regelmäßigen Abständen zum 0:3 führten.

Auch in der 2. Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. K. Zeißberg, diesmal im Ilmenauer Tor, sorgte mit einigen guten Paraden noch für einen überschaubaren Rückstand. Bei etwas mehr Konzentration im Angriff wäre für die Ilmenauer der Ehrentreffer in zwei, drei Situationen möglich gewesen. Aber auch Weimar hatte weitere Chancen, die sie schließlich zum 4. Und 5. Gegentor nutzten.

So bleibt nach dem 0:5 Endergebnis die Erkenntnis, dass die Trauben in der höheren Spielklasse hoch hängen. Die nächsten Spiele werden nicht einfacher und so sollten die Ilmenauer Jungs ihre Trainingsarbeit weiter intensivieren und sich zukünftig zielstrebig als Mannschaft beweisen.

Im Fußball ist vieles möglich und so sollten nach den Spielen gegen die Spitzenmannschaften aus Gera, Jena und Weimar auch wieder Punktgewinne für unsere Mannschaft erklärtes Ziel sein.

Aufstellung: SV Germania Ilmenau: Zeißberg, Pfeffer, Koschinski, Fox, Jäckel, Scheler, Heinze, Heydt, Uhlke, Kellner, Beyer ( Späth, Harraß, Brückner, Zidane)

 

Frank Weißenborn

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: A-Junioren, Allgemein, Junioren

0 Kommentare