Sponsor




Landesklasse
Sonnabend , 21.10.2017, 15:00 Uhr
SV Germania Ilmenau
TSV Bad Blankenburg

Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

Kreispokal C-Junioren 

FSV Martinroda  -  SV Germania Ilmenau  0:5  (0:3) 

 Der Ansetzer der 1.Runde im Kreispokal der C-Junioren hatte unserer Elf am Samstag (16.)das mit viel Spannung erwartete Derby gegen den FSV Martinroda beschert. Über einem Derby liegt natürlich immer eine gewisse Brisanz. Bei dieser Partie kam hinzu, dass einige Spieler der Gastgeber noch vor Wochen zum Team der Germania gehörten.

Nach den Auftritten unserer Jungen in den Punktspielen der letzten Wochen war die Favoritenrolle für dieses Match eindeutig. Auch altersmäßig lag der Vorteil deutlich auf Seiten unserer Jungen. In der Startformation der Ilmenauer standen 7 Spieler des älteren Jahrgangs, beim Gastgeber gab es 1 Spieler dieses Jahrgangs und der saß auf der Wechselbank.

Die Begegnung selbst entwickelte sich nach anfänglichem Abtasten in die erwartete Richtung. Trotzdem fehlte dem Spiel der Germania vor allem das Tempo der letzten Wochen. Man hatte oftmals den Eindruck, dass versucht werden sollte, das Weiterkommen im Schongang zu erreichen. Das aber war bei der vielbeinigen Abwehr des FSV nur sehr schwer erreichbar, und so bedurfte es schon zweier Eigentore der Gastgeber, um zu einer beruhigenden Führung zu kommen, wobei in beiden Fällen das Leder auch ohne Mithilfe den Weg ins Netz gefunden hätte. In Hälfte 2 änderte sich nicht viel. Die Germania wurde gefährlich, wenn sie schnell kombinierte und sich auf ihre Stärken besann. Der Gastgeber hatte seine Angriffsbemühungen auf ein Minimum reduziert und war bemüht, den Rückstand in Grenzen zu halten. Auch der in den Vorwochen brandgefährliche und torhungrige Tyler befand sich bei unserer Abwehr in guten Händen und erzielte keine Wirkung.     

Am Ende stand ein hochverdientes 5:0, was gleichbedeutend mit dem Erreichen des Achtelfinales ist. 

Germania spielte mit:

Sascha Benz,Tristan Bischoff, Marcus Borchert, Hannes Buse, Heinrich Eckardt, Lucas Fischer, Wendelin Fischer, Jasper Hunger, Louis Kummer, Eric Kunth, Milad Rajabi (2 Tore), Nick Renda, Agenor Syla, Neo Witzel, Maximilian Zachert (1).

 

ea

 

 

 

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: C-Junioren

0 Kommentare