Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

0:10 in Zottelstedt, Spielunterbrechung um den Platz abzukreiden und Meisterschaft nach Spielende…

9:00 Uhr Anstoß in Zottelstedt, das letzte Auswärtsspiel der Punktspielsaison, war auch das mit der längsten Anreise und somit war frühes Aufstehen angesagt.
Dazu gehört dann auch frühes „ins Bett gehen“ am Freitag.
Der Rasen noch feucht vom Tau, die Sonne schon 8:00 Uhr hoch am Himmel und keine Wolken. Das sah’ ganz gut aus, der Platz leider schmal & kurz und das Gras relativ hoch, nicht die beste Voraussetzung für unser schnelles Kombinationsspiel, das es zu festigen galt.
Wie übernahmen sofort die Initiative und in der 4. Minute fing Michel einen Ball ab, dieser gelang ins Angriffszentrum, ein Klärungsversuch landete bei Felix, der sich die Chance nicht entgehen ließ und mit einem langen Schritt zum 0:1 traf.
Auf kurzem, schmalem Platz war die Vorgabe klar, jeden Zentimeter zu nutzen. Leider gelang uns das nicht immer und so zog sich Zotteltest natürlich wie ein Igel um und in den eigenen Strafraum zurück. In der 7. Minute kam der Ball zu Tristan, dessen Schuss ließ der Torwart prallen, Felix reagierte am schnellsten zum 0:2.
In dieser Phase sah es so aus als würden die Kombinationsqualitäten wie geplant wieder greifen. Das Spiel auch mal hintenrum, Seitenwechsel, miteinander spielen …. Janis zu Moritz, der zu Lukas, dann diagonal weit zu Dustin, der in die Mitte wo Moritz und Felix sich postiert hatten und Felix den Ball mit einem Schuss über den Innenpfosten zum 3:0 und somit einem erneuten Hattrick einnetzte – diesmal in 7 Minuten! Es war jetzt wieder die Idee unseres Fußballs zu sehen, nach dem Anstoß eroberten wir schnell den Ball, Michel lief halbrechts auf den Strafraum zu. Ein trockener, flacher Schuß auf’s kurze Eck, flutsche dem Torwart durch kurzes Aufsetzen unter dem Körper in der 12.Minute zum 0:4 ins Netz.
Jetzt waren wir in in der Phase, in der Fußball Spass macht, trotz Platzverhältnisse, die nicht unser Spiel fördern.
Es sollte der 3.Treffer in 3 Minuten folgen, Einwurf auf der linken Seite, Moritz öffnet nach rechts auf Lukas, dieser kontrolliert den Ball schnell mit Tempo nach vorn, Pass in die Mitte und wieder Felix zum 0:5.
In der 18.Minute eine Passstafette über Moritz, Felix, dieser schön zu Lukas und der mit kurzem Antritt und knallhartem Schuss von rechts ins linke obere Eck, ein „original Lukas-Hammer“ zum 0:6 in der 18.Minute.
Es folgte ein Flügellauf von Dustin, der zwar an diesem Tag nicht netzte, allerdings ist Dustin zu den anstehenden Saisonfinalen im Pokal und Punktspielen wieder heiß und natürlich ein wichtiger Baustein in unserem Mannschaftsgefüge. Dustin lief auf die Grundlinie, Felix und Tristan waren zu weit auf die Torlinie mitgelaufen, die Gegner klärten und Moritz nahm den Ball auf und schloß aus ziemlich zentraler Position zum 0:7 ab.

Kurz drauf wurde Michel von einem Gegner ausgehebelt und fiel unglücklich auf Kopf und Schulter, für Ihn kam Finn, der sich wie gewohnt nahtlos einfügte. Schließlich sind Michel und Finn unsere absoluten Youngster, die es sowieso immer mit körperlich Größeren zu tun haben – das meistern beide hervorragend.

Ein Einwurf des Gegners kurz vor der Mittellinie, verteidigen wir, spielen über Willi, Janis zu Finn, dieser zu Felix, über Moritz wieder zu Felix und er erhöht auf 0:8.

In der Halbzeitpause war klar, wir wollten die Momente in denen wir schnell und sauber spielten in Halbzeit 2 übertragen und ausbauen…
Das gelang leider nicht wie geplant, Sonne, hohes Gras, kleiner Platz und gelegentlich der Gedanke selbst das Tor zu erzielen, standen einem besserem Ergebnis im Weg.
Ab der 31.Minute kam Fritz ins Spiel. Er fällt auch durch unermüdlichen Einsatz auf, genau wie Diego(diesmal nicht mit dabei) die meistens noch die E2 unterstützen. Es ist nicht selbstverständlich, 2 Tage am Wochenende zu opfern, für E1 und E2.

Dann aber etwas was man nicht alle Tage sieht. (Siehe Bildergalerie Bild 22) Der Schieri unterbrach das Spiel, damit der Mittelkreis weiter abgekreidet werden kann… Ein Bild zum Schmunzeln, nur muß das denn im Spiel gemacht werden? Eine Frage die wir mal so stehen lassen, um uns mit einem Lächeln gern daran zu erinnern.

Nach Wiederanpfiff  lief Tristan mit dem Ball aus Richtung Mittellinie auf’s Tor zu, sah keine Anspielstation und schloß mit einem flachen, scharfen Schuss ins Eck ab. Durch ein kurzes Aufsetzen nahezu unhaltbar.

Den Schlusspunkt setzte erneut eine raumgreifende Passkombination mit Felix am Ende und dieser vollendete zum 0:10.

Die Spielauswertung war noch darauf ausgerichtet, dass wir dabei sind mit unserer Form auf den Saisonhöhepunkt hinzusteuern, dieser ist das Pokalfinale und das letzte Punktspiel gegen die Martinrodaer Jungs. Als bereits die 1. die Heimreise angetreten hatten und wir auf den Spielberichtsabschluss des Schieris warteten, war das Ergebnis des Spiel Schwarza-Martinroda im Ticker zu sehen 3:2 – Schwarza hat wie gegen uns vermutlich alles reingehauen und hat somit dafür gesorgt, dass wir in Zottelstedt Meister wurden. Danke Jungs!
Somit steht jetzt der letzte Höhepunkt für die E-Junioren an, das Pokalendspiel in Weimar, am Pfingstmontag, Anstoss 10:30 Uhr im Wimaria-Stadion.
Die Jungs sind heiß und wollen sich den Pott holen, um dann im nächsten Jahr als D-Junioren in der Verbandsliga spielerisch weiter Fortschritte zu machen.

  • Share/Bookmark
2 Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

2 Kommentare

  1. Glückwunsch und alles Gute in der Landesliga aus Arnstadt!

    Christian Lang am 30. Mai 2017 um 17:11
  2. Wir Danken Dir! Grüße, bis bald mal wieder.

    Carsten Wedekind am 5. Juni 2017 um 17:18