Sponsor




Mannschafts-kollektion und Fanartikel

Abonnieren

Nach den guten Leistungen in der Vorbereitung war man im Ilmenauer Lager vorsichtig optimistisch, dass die D-Junioren auch dem hohen Favoriten Paroli bieten könnte. Diese Hoffnung wurde noch durch die frühe Führung in der 3. Minute genährt, als Nick, nach einem schönen Doppelpass mit Tyler, freistehend zum 1:0 verwandelte. Von diesem Zeitpunkt an zeigte Erfurt aber, warum sie der Favorit waren. Alle Spieler, technisch alle sehr stark, waren permanent in Bewegung und zwangen unsere Jungs zu einem hohen Laufaufwand. Immer wieder zog Erfurt das Spiel auseinander und spielte ständig über die  Flügel. So kam es auch zum schnellen Ausgleich. Durch ein schnelles Passspiel über den rechten Flügel, wohin sich die Abwehr orientierte, stand in der Mitte ein Spieler frei. Dieser wurde prompt angespielt und  verwandelte in der 7. Minute eiskalt zum Ausgleich. Was folgte, war ein Sturmlauf der Erfurter auf unser Tor. Deren Angriffe endeten aber meist vor unserem Strafraum, denn nun stand die Abwehr gut gestaffelt. Die wenigen Schüsse, die aufs Tor kamen, waren eine sichere Beute von Tim, der in der 20. Minute sogar einen Foulstrafstoss in grosser Manier hielt. Unsere Mannschaft versuchte durch Konter zum Erfolg zu kommen, denen aber die notwendige Präzision fehlte, da unsere Mittelfeldreihe von den starken Erfurtern ständig schon bei der Ballannahme gestört wurden und so überhaupt nicht zu Ihrem Spiel fand. Das 2:1 für Erfurt in der 27. Min. war ein Spiegelbild des ersten Tores. Wieder wurde die Abwehr über die rechte Seite aufgerissen, wieder wurde der Spieler in der Mitte angespielt, der dann keine Mühe hatte, den Ball im Tor zu versenken, wobei er diesmal aber im Abseits stand. So ging es in die Pause. Zur zweiten Halbzeit wurden einige Wechsel vorgenommen, Louis kam für den völlig entkräfteten Paul und wenige Zeit später Agenor für Ian, dem heute, wie auch Wendelin, nichts gelang. Dem 1:3, dem endgültigen Knackpunkt der Partie, ging ein folgenschwerer Fehler von Louis voraus, der an der Seitenlinie, statt den Ball ins Aus zu schiessen, diesen vertändelte. Der gegnerische Spieler braucht anschließend den Ball nur in die Mitte zu schieben,  wo er dann gekonnt in unserem Tor untergebracht wurde. Nun machte sich der enorme läuferische Aufwand unserer Spieler bemerkbar. Einige waren mit Ihren Kräften am Ende, sodass die Erfurter noch zu zwei Toren kamen. Einem schönen Fernschuss aus 25 Meter folgte noch einmal ein Treffer nach einer Kombination über Rechtsaussen. In den letzten 5 Min. wurden unsere Angriffe nach der Hereinnahme von Nick noch einmal gefährlicher, so das wir durch Justin nach einer schönen Eingabe von Nick noch auf 2:5 verkürzen konnten. Dieses Spiel zeigte, dass die Mannschaft gegen die Spitzenmannschaften nur eine Chance hat, wenn jeder über sich hinaus wächst. Nächstes Wochenende geht es nach Obermaßfeld, gegen die wir in der 1. Halbserie unglücklich 0:1 verloren haben. Da ist also noch eine Rechnung offen. Mit dem spielerischen Können, welches in den Vorbereitungsspielen gezeigt wurde und der Kampfkraft aus dem Erfurtspiel, sollte ein Sieg möglich sein.

Wir spielten mit : Tim, Ian, Marius, Luca, Paul, Wendelin, Jasper, Nick, Tyler, Justin, Louis, Agenor, Elias, Tobi

DS

  • Share/Bookmark
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

0 Kommentare